Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 18 November 2017 22:26   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK & Recht

Nachtwandern auf Mallorca (Spanien) ERLAUBT!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Der Schreibfehler kommt nicht von mir. Das ist ein per copy & paste eingefügtes Zitat von fant1973.
Geltendes Recht lässt sich relativ leicht prüfen, jedenfalls bei so banalen Dingen. Wo ist das Problem? Nachfrage bei der Gemeinde/Bürgermeister: "Besteht am hiesigen Strand ein Nacktbadeverbot oder im Hinterland ein Nacktwanderverbot?" Nein? Ja, dann ist alles klar.
Wie dann ein jeder mit geltendem Recht umgeht, steht auf einem anderen Blatt. Nur wenn hier schon jemand "Recht spricht" (Threadersteller) dann sollte er auch richtig recherchieren und nicht so daher schwafeln.

Beitrag 25 September 2013 15:12 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Martin Weber



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:47

Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 382



germany.gif

Zitat:
In Spain Nudism is another of yoyr Rights.
At this time there is freedom of nudism in any public area in Spain and no authorization is required. Beaches, rivers, lakes, open fields, tracks, roads, streets, squares, parks, etc. are public areas in Spain.
According to the current legislation, nudism cannot be limited, nor sanctioned and even less so forbidden.
Inform your naturist acquaintances about the contents of this leaflet by either download the PDF web version and photocopying this one.


http://www.naturismo.org/introe.html

Beitrag 27 September 2013 17:36 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Ach du meine Güte! Das ist eine Seite vom spanischen Naturismus–Verband. Das ist aber nichts Offizielles. Der DFK schreibt in seiner Verbandszeitschrift auch hin und wieder Dünnschiss, wenn´s in die eigene Ideologie passt. Im Übrigen ist hier auch nichts Neues zu lesen. In Spanien ist FKK zunächst einmal nicht verboten. Möchte aber eine Gemeine an ihren Stränden keine Nackten sehen, kann diese es für ihren Zuständigkeitsbereich durchaus untersagen bzw. ein Verbot aussprechen. Und das passiert recht häufig.
Ich vertraue da jedenfalls eher der Aussage der offiziellen spanischen Tourismus-Behörde als einem privaten Verein. Das spanische Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt hat sogar eine Seite ins Internet gestellt, in der alle spanischen Badestrände abgerufen werden können. Da sind dann alle möglichen Informationen zu finden, u.a. auch, ob FKK (Nudismo) verboten ist:
http://www.magrama.gob.es/es/costas/servicios/guia-playas/
Jetzt hat man die Möglichkeit, sich durch die Regionen oder Menüs zu hangeln, oder den Ort/Strand direkt einzugeben.
Wird jetzt ein bestimmter Strand gesucht, klickt man auf die entsprechende Region oder tippt den Strand oben rechts ein. Da der Eingangsbeitrag die Region Cala Ratjada betrifft, wäre das der Strand Son Moll. Also eingetippt, und in dem sich öffnenden Fenster Klick auf „Ficha“. Und schon ist man auf dieser Seite:
http://sig.magrama.es/93/ClienteWS/Guia-Playas/default.aspx?nombre=PLAYAS&claves=DGC.PLAYAS.PLY_CO_PLAYA&valores=2473
Und was steht da unter Punkt 2, Tipo de playa, Unterpunkt Nudismo: NO

Sowas aber auch…

Beitrag 27 September 2013 19:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif
Sowas aber auch…

Nackidei hat folgendes geschrieben::
Sowas aber auch…


Wie die Streichung aller Nudismus-Verbote im Süden von Gran Canaria zeigt, kann die Gemeinde auf Küstengebiet keine Regeln erlassen. Das Küstengebiet, also auch alle Strände, unterstehen der Zentralregierung in Madrid, und die kennt keine Gesetze mit Kleiderordnung.

Nun, das ist die Rechtslage, und die FEN wäre froh, wenn es wieder mal einen Prozess gegen ein Bussgeld geben könnte, um die Nacktheit in weiteren Gebieten durchzusetzen.
Andererseits dürfte das schwierig werden, wenn man kein Spanisch spricht. Die Zivilgardisten fordern Nackte auf, sich mit Pantalones zu bekleiden. Dann ziehen sie ab, ohne Bussgelder zu kassieren, also prozesssicher ...

Du hast wohl recht:
Für Touristen ist es durchaus sinnvoll, für wiederholte Besuche jene Strände aufzusuchen, auf denen keine (widerrechtlichen, weil es keine anderen gibt) Kleidungsvorschriften bestehen.
Ich bade und wandere dort nackt, wo ich mag. Das hat mir schon mehrfach Kontakte mit den Zivilgardisten eingetragen, aber kein Bussgeld. Allerdings bin ich selten zweimal hintereinander am gleichen Strand.

Puistola

Beitrag 27 September 2013 19:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif
Re: Sowas aber auch…

Puistola hat folgendes geschrieben::

Wie die Streichung aller Nudismus-Verbote im Süden von Gran Canaria zeigt, kann die Gemeinde auf Küstengebiet keine Regeln erlassen. Das Küstengebiet, also auch alle Strände, unterstehen der Zentralregierung in Madrid, und die kennt keine Gesetze mit Kleiderordnung.

Das stimmt soweit. Sie räumt den regionalen Behörden aber das Recht ein, FKK-Verbote zu erlassen. Glaubst du, dass ein spanisches Ministerium der Regierung Mist im Internet verbreitet und die Seite ein nettes Späßchen eines wirren Beamten in irgendeiner spanischen Amtsstube ist?

Beitrag 27 September 2013 20:04 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Ich wollte ja auch lediglich auf die gesetzlichen Tatsachen hinweisen. In der Realität sieht dann natürlich vieles anders aus. In den 1970er und teils noch Anfang der 80er Jahren hatte die Guardia Cevil auf den Balerearen das Sagen. Und die war seinerzeit äußerst gefürchtet bei den Touristen. Die machten gegenüber nackten Turisten sogar von ihrem Knüppel Gebrauch. Bei Zuwiderhandlungen bei untersagter Nacktheit kam es insbesondere auf Formentera hin und wieder vor, das Touris auf der Stelle ihre Koffer packten mußten und auf Ibiza in den nächsten Flieger Richtung Heimat gesetzt wurden. Mittlerweile ist es aber um die Guardia Cevil in den Urlauberregionen ruhig geworden und die regionale Polizei wacht über Gesetz und Ordnung. Diese aber haben, weils gesünder ist und ein längeres Leben verspricht, eher die griechische Beamtenmentalität angenommen und ziehen es vor, die Siesta wenn möglich, über den ganzen Tag hinzuziehen. Und somit bleiben in der Tat die Nackten meist ungeschoren. Es sei denn, die werden allzu unverschämt und meinen, nackt auf der Strandpromenade flanieren zu müssen. Dann wacht auch ein spanischer Dorfsherrif auf.

Beitrag 27 September 2013 20:34 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Calcit






Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 1342



blank.gif
Strandseite des spanischen Umweltministeriums ist nicht rechtlich verbindlich

Die Seite des spanischen Umweltministeriums mit den Strandinformationen und speziell die Einstufung "Nudismo: Si/No" ist zwar ganz gut, aber man sollte sie nicht als rechtsverbindlich ansehen, sie dient der Information und beschreibt historisch gewachsene Zustände. Die Information kann zudem fehlerbehaftet sein wie ein Wikipedia-Eintrag, da jeder dem Ministerium seine Erkenntnisse mitteilen kann. Es ist also (meist) nicht so, daß beim Eintrag "Nudismo: No" behördliche Finsterlinge sich über spanisches Recht hinweg gesetzt haben indem sie für ihren Hoheitsbereich ein explizites Nacktverbot am Strand erlassen haben. Erinnert sei an die historische Bauchlandung der Gemeindeverwaltung von Granadilla, die für den Tejitastrand auf Teneriffa ein Nacktverbot aussprechen wollte, es aber wegen Kollision mit Landesrecht nicht konnte. Ein Ergebnis war, daß Strandbeschilderungen mit einem Pictogramm durchgestrichener Nacktheit an allen Orten zumindest im Süden von Teneriffa ersetzt werden mußten durch solche, die nur noch z.B. durchgestrichene Zelte, Kofferradios und Hunde zeigen:
Ministerio de Agricultura, Alimentación y Medio Ambiente, 20131210, hat folgendes geschrieben::
"Los contenidos mostrados en este Catálogo no presuponen cumplimientos de objetivos de calidad ambiental legalmente establecidos, ni cualquier otro relacionado con el uso de las playas y sus aguas. Sus fines son exclusivamente de carácter divulgativo e informativo del Patrimonio español de playas".
Acceso al folleto “Lo que todos debemos saber sobre las playas”. Si desean aportar algún dato no duden en contactar con el Ministerio de Agricultura, Alimentación y Medio Ambiente a través del Servicio de Información Ambiental.
http://www.magrama.gob.es/es/costas/servicios/guia-playas/

Es ist nützliche Information zum historisch gewachsenen örtlichen Brauchtum, ob ein Strand von Nackten genutzt wird, nützlich deshalb, weil die meisten sich nicht nackt in das sonst volltextile Getümmel eines typischen Touristenstrandes begeben wollen. Ein "Nudismo: Si" Eintrag ist aber noch keine Garantie, daß dort andere Nackte vorhanden sind. Als Beispiel dafür nenne ich das Ergebnis meiner kürzlichen zweimaligen Überprüfung des für mich neuen Eintrages zum mir bis dahin auch namentlich nie aufgefallenen Strand "Los Enojados" auf Teneriffa, Lage laut Ministeriumsangabe bei N28.00872, W16.66335 . Bei gutem Wetter und richtiger Tageszeit waren zwar jeweils ca. 20 Besucher dort, aber keiner von denen nackt, also nichts mit lokalem Brauchtum, und Touristenrummel war auch nicht als Hinderungsgrund vorhanden, nicht einmal die neue kleine Strandbude wäre ein Abschreckungsgrund:
Ministerio de Agricultura, Alimentación y Medio Ambiente, 20131210, hat folgendes geschrieben::
Nombre de playa: Los Enojados / Los Sajonados ...
Grado ocupación: Bajo ...
Playa de arena oscura poco visitada por los bañistas y que no ofrece ningún servicio ...
Nudismo: Sí ...
Coordenadas: 28° 00' 31.38'' N 16° 39' 48.06'' W ...
http://sig.magrama.gob.es/93/ClienteWS/Guia-Playas/Default.aspx?nombre=PLAYAS_WEB&claves=DGC.PLAYAS.PLY_CO_PLAYA&valores=648
Das ist so ein Fall, wo allmorgendlich vor den Textilen auftauchende Besucher die Ministeriumsangabe allmählich zur Realität werden lassen könnten, der Strand wäre schon geeignet.

Hier, ebenfalls auf Teneriffa, stimmt die Angabe mit der Realität überein:
Ministerio de Agricultura, Alimentación y Medio Ambiente, 20131210, hat folgendes geschrieben::
Nombre de playa: La Tejita ...
Grado ocupación: Medio ...
Nudismo: Sí
Coordenadas: 28° 01' 52.60'' N 16° 33' 13.06'' W ...
http://sig.magrama.gob.es/93/ClienteWS/Guia-Playas/Default.aspx?nombre=PLAYAS_WEB&claves=DGC.PLAYAS.PLY_CO_PLAYA&valores=677

Am bereits oben erwähnten Tejita Strand bedeutet das "Si" nicht, daß dort Nacktheit explizit erlaubt ist, sie ist einfach nicht verboten, trotz des früheren Versuches, siehe:
http://fkk-freun.de/viewtopic.php?t=13631
Eine fehlende explizite Erlaubnis zum Atmen auf Gemeindegebiet bedeutet nun mal nicht, daß dort Atmen verboten ist. - Wie man im damaligen Thread übrigens nachlesen kann stand das "Si" bereits vor dem Verbotsantrag auf der Ministeriumsseite.

Ich freue mich immer wieder über das erwähnte Eigentor der Gemeinde mit dem Verbotsversuch: Wo früher vor dem Verbotsversuch die Nackten sich am östlichen Ende in einer traditionellen kleinen Bucht drängten haben sie jetzt im Sinne von friedlicher Koexistenz mit den Textilen zusätzlich den ganzen langen Tejita Strand erobert, ich finde es angenehm, die ca. 900m am Strand entlang zu schwimmen und trocknend auf dem steinfreien Sand zurück gehen zu können ohne das Gefühl zu haben, sich dem Risiko des Angemotzwerdens auszusetzen. Nur bedauerlich, daß die Bauwut trotz Immobilienblase sich aktuell (201312) dem Westende des Strandes nähert, den seit ca. 20 Jahren dort bestehenden geisterhaften Straßen mit Laternen in der Halbwüste wird gerade Leben eingehaucht, hoffentlich wird nicht irgendwann auch das bisherige Naturschutzgebiet hinter dem Strand noch zugebaut.

Beitrag 10 Dezember 2013 18:27 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Mit dem letzten Absatz deines Beitrags sprichst du eine traurige Entwicklung an. Ich bereise seit Mitte der 1970er Jahre Fuerteventura. Mein Lieblingsstandort war damals das kleine Fischerdorf Morro Jable im südlichen Jandia. Es gab dort gerade mal vier Hotelanlagen: Die oben am Hang befindlichen Anlagen Matorral, Casa Atlantica und das Stella Canaris sowie unten am Strand der Robinson-Club. Die Strasse vom Flughafen dorthin war lediglich eine Schotterpiste. Ab Ende der 1970er ging es dann richtig los. Es herrschte Goldgräberstimmung. innerhalb weniger Jahre entstand dort eine regelrechte Hotelstadt, um der ich heute einen großen Bogen mache. Wer noch das beschauliche Fischerdörfchen kennt, wo man als Gast des Restaurants in die Küche geführt wurde um sich dort "seinen" Fisch auszusuchen, weiß, was ich meine. Heute wird die gesamte Restauration von internationalen Konzernen kontrolliert. Die Mikrowelle und die Fritoese beherrschen das Bild. Da kriege ich hier im heimischen Imbiss Nordsee eine bessere Seezunge serviert als die frittierte in der deutschen Urlauberkolonie. Schade!

Beitrag 11 Dezember 2013 01:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK