Seriöses Forum?

Fragen, Anregungen, Kritik, Wünsche, etc. zu dieser Seite
Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Bilderverbote: Das Kind als Mohammed des Westens

Beitrag von Pan meets Lilith » 22 Februar 2014 16:14

WITCH hat geschrieben:Mir ist es lieber es wird ein Thread benutzt und es werden nicht alle anderen dafür missbraucht.

Welche anderen? Andere gibt es doch nicht. Die werden hier doch immer gelöscht. :roll:

Weißt du, nicht der Umstand des "Sexuellen" (Onanierens) störte bei den "Nackt-Skype-Chattern", sollte er denn (wahrscheinlicherweise) vorliegen.
Nein, was STÖRT, ist der Umstand des INHALTSFREIEN (!) ... aber DA sind die "Nackt-Skype-Chatter ja in guter Gesellschaft, nicht wahr?

Ich sehe keine Begründung dafür, warum die Beiträge im Umfeld der sog. Edathy-Affäre gelöscht wurden. Das Thema hat nicht nur kontroverse Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft, sondern im BESONDEREN auf euch FKK-ler. Sich dem Thema zu stellen, am besten in der KONTROVERSEN Auseinandersetzung zwischen Liberalität und Konservatismus, würde euch m.E. ehren und eher eine differenziertes Bild dessen vermitteln, was heutzutage hinreichend blödsinnig als "das FKK / das Freikörperkultur" daherkommt.


Eine guter Essay:
Silke Burmester: Pädophilie-Debatte: Die verlorene Unschuld

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 54729.html



Das Wägen zwischen Sicherheit (?) und Freiheit / Liberalität…


Ich halte es für falsch, dass ihr die Threads im Umfeld der "Edathy-Affäre" gelöscht habt. Das Thema ist essentiell, NICHT NUR für euch "FKK-ler", aber AUCH - und zwar stark!

Indem ihr euch des Themes gestellt hättet, hättet ihr Seriosität, Willen zum Differenziertheit und Ausgewogenheit gegenüber der Öffentlichkeit zum Ausdruck gebracht.

Es ist wie immer ein Wägen zwischen Konservatismus und Liberalität. In der gesamten Gesellschaft. Nur "FKK-ler" scheinen das nicht nötig zu haben ... AUSGERECHNET "FKK"-ler nicht!

Abschließend nochmals ein m.E. guter Kommentar:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 54891.html

(Gut, okay, ich hab NIE was von Sozen gehalten ... nebenbei).

Nun je … statt sich Themen zu stellen, die offenbar die Gesamtgesellschaft bewegen / zu betreffen scheinen - stattdessen wird sich geübt in unendlicher Toleranz gegenüber Menschen, die sich (an ungemäßem Ort!) zu einer so banalen wie natürlichen "Tätigkeit" verabreden, dem Onanieren.
(Nein, ich habe nichts gegen Onanieren, verdammt! Ich mache das selbst bisweilen. Ich möchte nur nicht mit den Körperfunktionen anderer erwachsener (?) Menschen GE-LANG-WEILT (!) werden.

@aryan:
Deine (zu Unrecht) gewähnte Gleichsetzung, meinerseits, von Homosexualität und Pädophilie, bzw. deine Empörung darüber - kann ich nachvollziehen, nachdem ich dies hier gesehen hatte:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 44171.html

(Offensichtlich möchte sich Herr Putin in Szene setzen, indem er (politik-ablenkende) Sündenböcke für die Gesellschaft installiert. Das ist eine ziemlich miese Tour, ja.

Benutzeravatar
Elmar (Admin)
Site Admin
Beiträge: 1914
Registriert: 22 September 2002 00:00
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Elmar (Admin) » 22 Februar 2014 16:40

Der Forenbetreiber steht in der Verantwortung und bestimmt deshalb die Ausrichtung des Forums und über dessen Inhalte und "muß" sich sicherlich keinem Thema "stellen".
Möglicherweise ist das nicht immer im Sinne aller User. Daher bietet das Internet viele Möglichkeiten, die gewünschte Liberalität an anderer Stelle auszuleben.

Gesperrt