Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 18 November 2017 07:30   

FKK Forum Foren-Übersicht -> Religion

Unsere lieben Stasi-Katholiken
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:46

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif
Unsere lieben Stasi-Katholiken

Man Tim, habt ihr die Kirche eigentlich auf Ex-Stasi-Kirchenheinis untersucht oder brauchtet ihr die noch?

Der Artikel hier, haut dem Fass den Boden aus.

Zitat:
Arbeitgeber Kirche
Angestellte in Gottes Hand

Zusammen sind die Kirchen nach dem Staat der zweitgrößte Arbeitgeber in Deutschland, doch Mitarbeiter in Diözesen und Diakonie haben weniger Rechte als Kollegen in anderen Wirtschaftszweigen. Ein uneheliches Kind kann leicht zum Kündigungsgrund werden.

München - Der Detektiv leistete ganze Arbeit: Er konnte nicht nur die weibliche Zielperson in einem verdächtigen Wagen filmen. Es gelang ihm auch, den Namen des ihr offenkundig sehr vertrauten Mannes zu ermitteln, mit dem sie unterwegs war. Auftraggeber dieser Observation vor ein paar Wochen war allerdings nicht der eifersüchtige Ehemann - sondern die Diözese Augsburg.

...............
Grundgesetz gilt nur bedingt

.....


http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,649991,00.html#ref=rss



Beitrag 23 September 2009 17:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Auch auf die Gefahr hin, dass Tim das jetzt gleich wieder als Beweis für eine atheistische Verschwörung wertet:


Beitrag 23 September 2009 18:58 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

Nu! Das Pfaffenpack in seinen tuntigen Frauenklamotten ist während der Französischen Revolution ja nicht aus Langeweile aufgeknüpft ... äh, sorry, Tradition fast vergessen! - kurzgemacht worden.

Sie waren 2.000 Jahre lang Arschlöcher. Warum sollte sich das spontan geändert haben? Man könnte eher den Eindruck gewinnen: ganz im Gegenteil.

Zunächst bleibt die Faktenlage:

Eine militante Esoterik-Sekte, die sich (bewusst möglichst verschwommen) "Kirche" nennt, betreibt ein Paralleluniversum am deutschen Staat vorbei.

(Man könnte zwar sagen: Was soll`s? Frau Merkel hat den deutschen Staat bereits komplett nach Brüssel verkauft. Da gibt es wenigstens keine Einflussmöglichkeiten mehr für Wähler. Das hat man hinzunehmen, was von dort kommt. CDU-Köhler, unser Finanz-Spezi auf dem Präsidenten-Thron, hat jüngst den Lissabon-Vertrag unterzeichnet).

In Erinnerung bleibt, wie vehement Frau Bundes-Merkelin mit ihrem Christ-Genossen Barosso und den dubiosen Restgestalten des europäischen "Konservatismus" ihren Gottes-Bezug in der EU-Verfassung durchsetzen wollte ...

Ich meine das nicht als Scherz: Die "Kirchen" (ob die sich "christlich" nennen oder Hitzliputz") sind Konzernstrukturen, die kartellrechtlich zerschlagen gehören. Und arbeitsrechtlich vors Gericht.


So was wie christliche Kirchen, wo man schwul zu sein hat und Schwule hetzen muss, Frauen vorschreibt, wie viel Kinder in welcher Bumsstellung sie zu zeugen hätten und Zellklumpen als menschliches Leben betitelt, das gab es - glaub ich - vergleichbar nur noch beim Ford-Konzern in den USA.

Wenn Henry Fords Lieblingsfarbe kackbraun war, dann war man da als Mitarbeiter gut beraten, als absolute Lieblingsfarbe kackbraun anzugeben. Sowohl VOR als auch NACH Unterschrift unter den Arbeitsvertrag.

Beitrag 23 September 2009 23:29 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
charly192



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 423



germany.gif

Wieso geht das nicht in euren Kopf rein das es "die christliche Kirche" als menschliche Organisation nicht gibt. Alle Organisationen von denen hier die Rede ist sind nicht authorisiert im Namen Gottes zu reden. Maßgeblich ist immer nur das was die Bibel aussagt, und das auch nicht einfach so aus dem Zusammenhang gerissen.

Beitrag 24 September 2009 01:13 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










charly192 hat folgendes geschrieben::
Maßgeblich ist immer nur das was die Bibel aussagt, und das auch nicht einfach so aus dem Zusammenhang gerissen.



Ach, Du bist in Besitz des Biblischen Originaltextes und kannst den auch in der Originalsprache lesen?
Deine deutsche Bibelübersetzung hat mit diesem Originaltext nachweislich nur noch ca. 50% gemeinsam. Aber so etwas interessiert natürlich keinen echten Kreatonisten.

Beitrag 24 September 2009 05:48 
 
 
  Antworten mit Zitat  
charly192



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 423



germany.gif

Ralf-abc hat folgendes geschrieben::
Deine deutsche Bibelübersetzung hat mit diesem Originaltext nachweislich nur noch ca. 50% gemeinsam..

doch, mich interessiert jetzt dein Nachweis.

Beitrag 24 September 2009 17:32 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










charly192 hat folgendes geschrieben::

doch, mich interessiert jetzt dein Nachweis.




Nö, den liefere ich Dir nicht.
Ich habe dazu in den vergangenen Jahren mehrere Artikel gelesen. Die zu recherchieren ist mir jetzt zu viel Zeitaufwand - zumindest für Dich, denn wenn ich mir überlege wie viele konkrete Fragen ich Dir schon gestellt habe und noch immer auf eine Antwort warte ...


Nur mal so aus dem Stehgreif:
Maria war im Original keine Jungfrau, sondern eine junge Frau. Die Geschichte mit der Jungfrau kam erst später bei der Übersetzung in Griechische. Das war entweder ein einfacher Übersetzungsfehler oder eine bewusste Veränderung um die Bibel in den Kulturkreis der Griechen besser einführen zu können (dort waren Geschichte von Göttern, die mit Menschenfrauen ein Kind zeugen ja schon etwas länger recht beliebt).
Somit ist ein zentrales Element des christlichen Glaubens - die unbefleckte Empfängnis - nicht aus dem Original der Bibel abzuleiten!


Du kennst doch mit Sicherheit das Kinderspiel "stille Post"
Nun musst Du Dir nur noch überlegen, dass die Bibel fast 1400 Jahre lang ausschließlich durch handschriftliches abschreiben vervielfältigt wurde. Dabei erfolgte eine mehrfache Übersetzung von einer Sprache in eine andere verbunden mit einer Übersetzung von einem Kulturkreis in einen anderen. Das Grundprinzip der "stillen Post" kann ohne weiteres auch auf diese Vervielfältigung der Bibel angewandt werden. Da muss man kein Statistiker sein um sich vorzustellen, wie groß die inhaltliche Veränderung der Bibel über die Jahrhunderte war.
Die absichtlichen Veränderungen um die Bibel für die Ziele der Kirche besser nutzbar zu machen sind dabei noch gar nicht berücksichtigt.

Beitrag 24 September 2009 19:03 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Lieber Oscar,

ich lade Dich irgendwann zu einem Bier ein, und dabei erläutere ich Dir gerne, soweit Interesse besteht, warum ich diese Art der Diskussion für überflüssig halte.

Beste Grüße

Tim

Beitrag 24 September 2009 19:14 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
charly192



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 423



germany.gif

Ralf-abc hat folgendes geschrieben::
Nur mal so aus dem Stehgreif:
Maria war im Original keine Jungfrau, sondern eine junge Frau. Die Geschichte mit der Jungfrau kam erst später bei der Übersetzung in Griechische. Das war entweder ein einfacher Übersetzungsfehler oder eine bewusste Veränderung um die Bibel in den Kulturkreis der Griechen besser einführen zu können (dort waren Geschichte von Göttern, die mit Menschenfrauen ein Kind zeugen ja schon etwas länger recht beliebt).
Somit ist ein zentrales Element des christlichen Glaubens - die unbefleckte Empfängnis - nicht aus dem Original der Bibel abzuleiten!


Du kennst doch mit Sicherheit das Kinderspiel "stille Post"

Ich wollte einen Nachweis und nicht so ein dummes Zeugs. Das Argument mit der "Stillen Post" wurde noch vor kurzem durch einen Schriftenfund widerlegt der sehr alt und vom Inhalt her identisch mit anderen Schriftrollen ist.

Ich empfehle dir mal den Besuch im Bibelmuseum in Wuppertal.

Beitrag 24 September 2009 19:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










charly192 hat folgendes geschrieben::

Ich wollte einen Nachweis und nicht so ein dummes Zeugs. Das Argument mit der "Stillen Post" wurde noch vor kurzem durch einen Schriftenfund widerlegt der sehr alt und vom Inhalt her identisch mit anderen Schriftrollen ist.


Kann wissenschaftlich nicht so bedeutend gewesen sein, sonst hätte ich etwas darüber gehört.


Zitat:

Ich empfehle dir mal den Besuch im Bibelmuseum in Wuppertal.


Wuppertal ist schon mal gut. Dann musst Du bei Deinem nächsten Besuch nur noch ca. 30 km weiterfahren, dann kommst Du nach Mettmann. In dem dortigen Neandertalermuseum kannst Du kleiner Kreatonist sehr viel über die Evolution lernen. Wirklich äußerst empfehlenswert

Beitrag 24 September 2009 20:02 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










charly192 hat folgendes geschrieben::

Ich wollte einen Nachweis und nicht so ein dummes Zeugs.



Wieso widerlegst Du das mit der unbefleckten Empfängnis eigentlich nicht? Wenn das doch alles dummes Zeug ist, kann das für Dich doch nun wirklich nicht viel Arbeit sein.

Beitrag 24 September 2009 20:08 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:46

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Lieber Oscar,

ich lade Dich irgendwann zu einem Bier ein, und dabei erläutere ich Dir gerne, soweit Interesse besteht, warum ich diese Art der Diskussion für überflüssig halte.

Beste Grüße

Tim


Au ja, gehen wir dann in die Oase??

Beitrag 24 September 2009 20:32 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
hhnude



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 03.02.2008
Beiträge: 5030
Wohnort: Hamburg


germany.gif
Wessen Bibel denn nun?

Ralf-abc hat folgendes geschrieben::


Nur mal so aus dem Stehgreif:
Maria war im Original keine Jungfrau, sondern eine junge Frau. Die Geschichte mit der Jungfrau kam erst später bei der Übersetzung in Griechische. Das war entweder ein einfacher Übersetzungsfehler oder eine bewusste Veränderung um die Bibel in den Kulturkreis der Griechen besser einführen zu können (dort waren Geschichte von Göttern, die mit Menschenfrauen ein Kind zeugen ja schon etwas länger recht beliebt).
Somit ist ein zentrales Element des christlichen Glaubens - die unbefleckte Empfängnis - nicht aus dem Original der Bibel abzuleiten!



Da gibt es noch was kurz vor der Sintflut

Zitat:

Schlachter Bibel 1951, Buch Mose, Kapitel 6
http://www.bibel-online.net/bibel_1_2/01.1-mose/6.html

Die Verderbtheit der Menschen

Als sich aber die Menschen zu mehren begannen auf Erden und ihnen Töchter geboren wurden, sahen die Söhne Gottes, daß die Töchter der Menschen schön waren und nahmen sich von allen diejenigen zu Weibern, welche ihnen gefielen. Da sprach der HERR: Mein Geist soll den Menschen nicht ewig darum strafen, daß auch er Fleisch ist, sondern seine Tage sollen hundertundzwanzig Jahre betragen! 4Die Riesen waren auf Erden in jenen Tagen, und zwar daraufhin, daß die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen kamen und diese ihnen gebaren. Das sind die Helden, die von alters her berühmt gewesen sind. 5Als aber der HERR sah, daß des Menschen Bosheit sehr groß war auf Erden und alles Gebilde der Gedanken seines Herzens nur böse allezeit,

da reute es den HERRN, daß er den Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen. 7Und der HERR sprach: Ich will den Menschen, den ich erschaffen habe, vom Erdboden vertilgen, vom Menschen an bis auf das Vieh und bis auf das Gewürm und bis auf die Vögel des Himmels; denn es reut mich, daß ich sie gemacht habe!

Noah aber fand Gnade vor dem HERRN.


Die Söhne Gottes nahmen sich bereits Menschenweibchen.

Das ist AT und nicht NT. Wir Griechen hatten damit nicht angefangen. Aber, man muss auch mal sehen, mit den Griechischen Göttinnen anzubändeln war auch nicht so einfach. Was sollten wir denn tun. Uns blieben nur die Menschenfrauen.

Was ich sagen wollte, ist eigentlich, dass es in der griechischen Lehre nicht um die unbefleckte Empfängnis ging. Für Griechen ist das nicht so ein Rätsel, wenn mal eine Frau ein Kind bekommt und nicht weiss von wem. Das mag vielleicht die Barbaren verwirren. Sondern, was die für ein Wunder hielten, war die Wiederauferstehung von den Toten. Griechische Christen feiern Ostern, nicht Weihnachten, wo der heilige Geist noch offenbar persönlich die Geschenke vorbei bringt.

bzgl der Bibel, welches außer denen in Griechisch geschriebenen Orginalen des neuen Testaments gibt es da eigentlich?

Zitat:

Evangelische Pfarrgemeinde Judenburg

Der Bibel auf der Spur
http://www.evang-judenburg.com/index.php?option=com_content&view=article&id=72&Itemid=110

Zwischen unseren Bibeln heute und den Originalschriften damals gibt es einige augenfällige Unterschiede. Der griechische Schreiber zum Beispiel schrieb auf Pergament, einer Art Tierhaut, wir haben heute Bibeln aus Papier. Auch die Sprachen waren andere. Das Alte Testament wurde in Hebräisch geschrieben, das Neue Testament in Griechisch.


Codex Sinaiticus
Älteste vollständige Schrift des Neuen Testaments aus dem 4 Jhdt.


kann man sogar online drin rumlesen
http://www.codex-sinaiticus.net/de/
(Teilweise auch deutsche Übersetzungen)

Zitat:

Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Bibel#Neues_Testament_.28NT.29

Das NT entstand zwischen 50 und ca. 130 n. Chr. im jüdisch-christlichen Umfeld des östlichen Mittelmeerraums. Es ist fast durchgängig in einer damals weit verbreiteten umgangssprachlichen Form des Griechischen, der so genannten Koiné, verfasst. Zudem enthält es einige aramäische Begriffe und Zitate. Aramäisch war die damalige Umgangssprache im Land Israel und zeitweise lingua franca des antiken Nahen Ostens.


Hieronymus übersetzte die Bibel dann ins Lateinische, Vulgata
http://de.wikipedia.org/wiki/Vulgata
Allerdings hatte der als Grundlage der Codex Alexandrinus (ebenfalls auf Griechsisch)
http://de.wikipedia.org/wiki/Codex_Alexandrinus

Tja, aber, was alle immer so vergessen. Bischof Wulfila (311 bis 383) übersetzte den Goten eine Bibel in Runenschrift. Das teil ist älter als die lateinische Schrift.

Wulfilabibel

http://www.wulfila.be/gothic/browse/

hhnude

Beitrag 24 September 2009 21:35 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

@ Oscar:

... daran wäre zu denken.

Der Vorteil: dort kannst Du kein Stilett in Deinen Schaftstiefeln verstecken icon_lol.gif .

Beste Grüße

Tim

Beitrag 24 September 2009 22:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:46

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
@ Oscar:

... daran wäre zu denken.

Der Vorteil: dort kannst Du kein Stilett in Deinen Schaftstiefeln verstecken icon_lol.gif .

Beste Grüße

Tim


????

Beitrag 24 September 2009 22:26 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK