Frankreich erwägt Verbot der Burka

Hier konnte man sich über Religion austauschen. Forum geschlossen.
Gesperrt
Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 03 Februar 2010 13:31

Genau, Puistola,

was man nicht sehen kann, gibt es nicht.
Wer das in Zweifel zieht, ist aufklärungsresistent.

So einfach ist das.
Zu einfach?

Alles vertretbar. Keine Frage.
Trotzdem hätte ich von jemandem, der sonst alles hinterfragt, eine etwas andere Antwort erwartet.

Sei's drum.
Sonnige Grüße in die schöne Schweiz

Tim

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 03 Februar 2010 18:20

Tim007 hat geschrieben:Genau, Puistola,

was man nicht sehen kann, gibt es nicht.



Zumindest ist es verdammt schwierig, um nicht zu sagen unmöglich, daraus einen juristischen Anscheinsbeweis zu konstruieren.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 03 Februar 2010 19:32

@ Ralf:

Das Aufgreifen des "Anscheinsbeweises" ist, ebenso wie Deine gestrige Reaktion darauf, ebenso originell wie witzig.

Es fehlt jedoch an einer gewissen logischen Stringenz.

Gruß

Tim

NS:
War das Huhn tatsächlich vor dem Ei da?

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 03 Februar 2010 19:59

Tim007 hat geschrieben:NS:
War das Huhn tatsächlich vor dem Ei da?



a) Dir ist schon klar, dass Du mit dieser Frage zugibst, dass Du von der Evolutionstheorie noch nicht einmal die Grundlagen begriffen hast?
b) Auch diese Frage kann ich Dir bezogen auf Deinen Gott zurückwerfen. Das ist dumme für Euch Christen an dieser Thematik. Egal welche Zweifel Ihr an der Evolutionstheorie aufwerft - Eure Lösung, also Gott, beinnhaltet im Prinzip die gleichen Probleme.

Und bei wessen Argumentation hier die gewisse logische Stringenz fehlt, das wäre dann noch zu klären. Wobei Du dabei, zumindest hier in diesem Forum, eine eindeutige Minderheitenmeinung vertrittst. Aber ich kann Dich beruhigen. So naiv ich persönliche Deine Ansichten auch finde - ich würde hier niemals die Euthanasie als mögliche Lösung vorschlagen bzw. fordern.

t.ali.pan
Beiträge: 68
Registriert: 13 Mai 2009 18:22
Wohnort: Draussen vom Walde komm ich her

Burka

Beitrag von t.ali.pan » 03 Februar 2010 20:07

Wer das Verbot der Burka fordert, fordert auch das Verbot des Nacktlebens.
Denkt mal darüber nach!

Meine Frau ist wie ich auch gläubige Sufi, sie trägt die Burka mit Stolz und darunter trägt sie dann nichts mehr. Könnt ihr das von euren Frauen auch behaupten?

Ralf-abc

Re: Burka

Beitrag von Ralf-abc » 03 Februar 2010 20:16

t.ali.pan hat geschrieben:Wer das Verbot der Burka fordert, fordert auch das Verbot des Nacktlebens.
Denkt mal darüber nach!
Meine Frau ist wie ich auch gläubige Sufi, sie trägt die Burka mit Stolz und darunter trägt sie dann nichts mehr. Könnt ihr das von euren Frauen auch behaupten?


Wenn Du Dir die Beiträge in diesem Thread durchlesen würdest, würde Dir auffallen, dass das Thema bereits sehr differenziert und mit jeder Menge Argumente betrachtet wurde. Dabei wurden auch solche Fälle wie bei Dir angesprochen. Evtl. solltest Du einmal über diese Argumente nachdenken, bevor Du andere dazu aufforderst, dass die über Dein (extrem undifferenziertes) Argument nachdenken.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 03 Februar 2010 21:06

@ Ralf:

Ärgerlich ist es nur, wenn ich alles erklären muss.

Abgesehen davon, dass ich an der Evolutionstheorie nicht zweifel, sollte das Bild vom Huhn nur meinen Spruch verdeutlichen: "Nichts kommt von nichts".

Du: Puff. Alles da. Von allein.
Ich: hm.

Gruß

Tim

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 1866
Registriert: 17 August 2004 23:48
Wohnort: Münster

Beitrag von Pollux » 03 Februar 2010 21:20

@Tim @Ralf

Du: Puff. Alles da. Von allein.
Ich: hm.


Da wir weder ergründen können, ob alles von allein oder von irgendjemand (wobei da wieder die Frage - kommt dieser jemand - von allein ?) kommt - ist es doch schlichterdings irrelevant, diese Frage weiter zu diskutieren.

Vor einigen hundert Jahren hat man diese Frage auch über Blitz und Donner gestellt und konnte sie nicht klären. Heute kann man das. Vielleicht kann man die andere Frage auch irgendwann klären, vielleicht aber auch nicht....

Mittlerweile bin ich auch der Meinung, daß man auch Atheismus wie eine Religion "betreiben" kann (bezieht sich nicht auf Dich, Ralf!).

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 04 Februar 2010 06:59

Tim007 hat geschrieben:Du: Puff. Alles da. Von allein.
Ich: hm.


Du: Puff. Schöpfer da. Von allein.
Ich: hmmmmm

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Schöne Sachen

Beitrag von Puistola » 04 Februar 2010 08:38

Pan meets Lilith hat geschrieben:
Ich meinte auch ... gar keine "Dampfwalze", sondern eine etwas handlichere Dieselwalze aus den Fünfzigern. "Dreirad".

Ja, wirklich handlich, diese portablen Taschen-Dieselwalzen:
Bild
was will so ein nackter Kerl mit einer alten, 50 bis 60 Jahre alten Dieselwalze?

Falten glätten! :D

Bagger betreffend:

Ach ja, Bagger:
Diesen Herbst auf dem Speer (Wiki weiss: mit 1950 m ü. M. der höchste Punkt der subalpinen Molasse) gedacht:
"Sehr schlechter Wanderweg auf diesen Hügel, sollte mal wieder gepflegt werden!"
Und schon grosser Lärm, kommt ein Helikopter und setzt 'nen Bagger auf dem Gipfel ab (leider keine Kamera dabeigehabt, das hier ist von einer anderen Wanderung):
Bild
Übrigens: Der Heli hat mir die bekannte Rotkäppchen-Mütze weg- und über die unzugängliche Speer-Nordwand runtergepustet.


(@Puistola: Die Schweiz hat ja auch viele andere schöne Sachen zu bieten. Zum Beispiel

- gut aussehende Berge:


Siehe oben

- schöne Kühe,

Nicht mehr, die Hörner sind wegBild

Stattdessen
- Alphörner:

Die macht man heute aus Kohlefasern, teleskopierbar.
Kann man auch im Nachtwanderrucksäcklein mitführen und dann vor der Echowand das ganz grosse Horn blasen,
oder baden gehen;Bild

- Heidi:

Die ist nach Frankfurt ausgewandert als Hausmädchen von Acker... ähem, Sesemann.

- Kräuterbonbons:

Die hier sind die richtigen:Bild
Diese anderen können sich meinetwegen Finnen, Britische Fuchsjäger und die Eskimos teilen

- Zumwinkel

Zumwinkel?!

Und noch was:
Bild


Und nun?
Ist das für unser Leben wichtig, ob all dies "Puff - einfach so" entstanden sei, oder "Puff - vom grossen Schöpfer - einfach so gemacht" worden sei.
Es ist nun mal, ob man das mag oder nicht.

Puistola

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 04 Februar 2010 09:09

Hallo Puistola,

das mit Deiner Mütze ist natürlich ein Schock in der Morgenstunde. Ich fühle mit Dir.

Ich stelle mir gerade die Gesichter der Menschen vor, die in 1000 Jahren ein undefinierbares rotes Etwas aus dem ewigen Eis angeln und sich darüber streiten, ob es sich dabei um ein Kultobjekt oder eine Körperbedeckung handeln könne.

Hochdotierte Experten von der Universität Beijing werden dann in seitenlangen Gutachten zu dem Ergebnis kommen, dass die früheren Bewohner dieses Landstrichs kulturell weit weniger entwickelt gewesen sein müssten als angenommen, da keine weitergehenden Kleidungsstücke gefunden worden seien, sie also noch nackt gewesen seien.

Der Verlust der Kopfbedeckung zeuge ferner davon, dass sie noch keine aufrechte Haltung engenommen hätten, da sie andernfalls nicht herabgefallen wäre. Vermutlich handele es sich wegen der auffallenden Farbe um das Kleidungsstück eines Häuptlings. Andere werden hinzfügen, dass dieser einem Seitenarm des Cro Magnons angehört haben müsse, bekannt unter dem Namen "puistola pitecus"

Es grüßt, von großem Schmerz ob dieses Verlustes geschüttelt,

Tim.

Benutzeravatar
Bummler
Beiträge: 2367
Registriert: 05 Dezember 2005 10:10
Wohnort: Lübben

Re: Burka

Beitrag von Bummler » 04 Februar 2010 10:55

t.ali.pan hat geschrieben:
Meine Frau ist wie ich auch gläubige Sufi, ...


Wikipedia:

Der Weg der Sufis folgt vier Stufen...:

1. Auslöschen der sinnlichen Wahrnehmung.
2. Aufgabe des Verhaftetseins an individuelle Eigenschaften.
3. Sterben des Ego.
4. Auflösung in das göttliche Prinzip.


Wieder was gelernt, danke.

...trägt die Burka mit Stolz und darunter trägt sie dann nichts mehr...


Das hatte ich schon weiter oben vermutet. Da seh ich ja jetzt die Burkanerinnen mit ganz anderen Augen.
Mit denen der Freiheit natürlich. :cry:

Ralf-abc

Re: Burka

Beitrag von Ralf-abc » 04 Februar 2010 18:54

YELRAH hat geschrieben:Wikipedia:
Der Weg der Sufis folgt vier Stufen...:

1. Auslöschen der sinnlichen Wahrnehmung.
2. Aufgabe des Verhaftetseins an individuelle Eigenschaften.
3. Sterben des Ego.
4. Auflösung in das göttliche Prinzip.




Was um alles in der Welt soll denn daran erstrebenswert sein ???

Um zu Gott zu kommen, gibt es doch nun wirklich einfachere Wege. Ein klitzekleiner Sprengstoffgürtel und schon ist man bei Allah - und das sogar als Märtyrer, mit allen Vorrechten, die das so mit sich bringt. Als Märtyrer hat man schließlich etwas produktives für die Förderung des Islam und Allah unternommen. Diese Sufis hingegen denken doch offensichtlich nur an sich selbst. (oder haben ich da jetzt etwas falsch verstanden). :twisted:

Aber ganz ehrlich: Von einer solchen Geisteshaltung auf die Rolle der Burka für andere Frauen schließen zu wollen, halte ich schon für sehr vermessen.

fanie123

Beitrag von fanie123 » 16 Juni 2010 13:00

Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn einige Frauen sich verschleiern, in gewissen Regionen in der Welt muss man das ja wohl tun, weil die Sonne zu stark ist. Da muss man einfach den Kopf und den Körper bedecken. Aber dieser Burka ist ja wohl wirklich übertrieben, vor allem verstehe ich nicht, warum er ausgerechnet schwarz sein muss? Das ist ja wirklich eine Quälerei!.

Benutzeravatar
hajo
Beiträge: 3444
Registriert: 19 November 2002 01:05
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitrag von hajo » 16 Juni 2010 21:52

fanie123 hat geschrieben:Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn einige Frauen sich verschleiern,


Ich auch nicht!

Ich könnte Namen nennen... :wink:

:wink:

Gesperrt