Chance für Arbeitslose?

Hier konnte man sich über Politik austauschen. Forum geschlossen.
Momme

@

Beitrag von Momme » 25 März 2010 21:15

Moment mal, auch Nobbi reicht seine kleine Rente nicht aus!

So muß er sich zum Lebensunterhalt auch noch was zuverdienen!!!

http://www.amazon.de/Franka-Nonno-Norbe ... 637&sr=1-2

Das Buch hat er, meines Wissens, aber schon während seiner Zeit als Arbeitsminister geschrieben (oder schreiben lassen?).

Oder vielleicht hat er einfach nur Spaß daran, und beschäftigt sich damit?

mfG

Benutzeravatar
Nacktfrosch2
Beiträge: 151
Registriert: 27 März 2008 07:59
Wohnort: Finsterwalde
Kontaktdaten:

Beitrag von Nacktfrosch2 » 25 März 2010 21:21

Also das mit dem Stundenlohn von 18 Eus aufwärts wurde mal auf N24 gesagt bei einer Reportage über diese Menschen, die jeden Tag auf die Masten klettern, um sie zu kontrollieren, damit wir immer Strom haben. Da hieß es, sie liegen aber noch im Niedriglohnsektor. Aber wenn ich das hier so lese, dann liegen wir ja unterhalb der Armutsgrenze. jetzt weiß chi auch, warum wir so gerne nackt sind. Kleidung können wir uns nicht leisten. :D :D :D

Aber nun bitte zurück zum Thema.

Manuela, inkonsequent

zum eigentlichen thema

Beitrag von Manuela, inkonsequent » 25 März 2010 21:22

ist mir spontan eingefallen
"Schule der Arbeitslosen" von Joachim Zelter

Arbeitslose werden solange zwangs"qualifiziert" in verlogenen fingierten Vorstellungsgesprächen und anderem Scheiss, bis kein staatlicher Topf dem Privat"qualifizierenden" mehr etwas ausspuckt.
dann werden sie nach Sierra Leone ausgeflogen, natürlich ohne ihr Wissen und Ihre Zustimmung.....
;-)

Benutzeravatar
hhnude
Beiträge: 5030
Registriert: 03 Februar 2008 10:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: @

Beitrag von hhnude » 25 März 2010 21:35

Momme hat geschrieben:Das Buch hat er, meines Wissens, aber schon während seiner Zeit als Arbeitsminister geschrieben (oder schreiben lassen?).

Oder vielleicht hat er einfach nur Spaß daran, und beschäftigt sich damit?


Ich sehe, ich sollte vielleicht auch einmal ein Buch schreiben lassen. Danke für den Tipp. Immerhin ein gutes Gegenmittel dafür, dass man womöglich selbst eines schreiben könnte aus Versehen, was ja nicht unbedingt auch wirtschaftlich sinnvoll sein muss.

hhnude

Momme

@hhNude

Beitrag von Momme » 25 März 2010 22:45

Gebe dir noch ein Tipp, kostenlos!

Versuche es mal mit einem Kochbuch. Besuche Politiker und lock denen mal ihre Lieblingsrezepte raus.

Ok, ist Arbeit.....was soll es?!

mfG

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 26 März 2010 04:49

Ein Titelvorschlag für Pan:

"Die Neiddebatte"

Sind die genannten Diäten wirklich das Problem?

Mit nicht unfreudvollen Wochenendgrüßen

Tim

Benutzeravatar
hhnude
Beiträge: 5030
Registriert: 03 Februar 2008 10:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: @hhNude

Beitrag von hhnude » 26 März 2010 06:01

Momme hat geschrieben:Gebe dir noch ein Tipp, kostenlos!


Nichts für ungut, Momme, das ist ein nicht so doller Tipp. Wenn man schon Politiker besucht, dann lohnt es sich, etwas Anderes zu entlocken, als ausgerechnet Rezepte. Glaub mir. Allerdings, wenn einem sonst nichts einfällt, ist es sicher besser als gar nichts. Und natürlich ist es auch Arbeit, sich mal für was einzusetzen und Politiker auf seine Seite zu bekommen. Klar. Weiß ich. Darum setzen sich auch so wenige Leute für etwas ein.

hhnude

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 26 März 2010 13:31

Tim007 hat geschrieben:Ein Titelvorschlag für Pan:

"Die Neiddebatte"

Sind die genannten Diäten wirklich das Problem?

Mit nicht unfreudvollen Wochenendgrüßen

Tim


Mein guter allzeit christlicher Tim! Ein Mann mit Ehre beißt nach oben, nicht nach unten. Von einem Westerwelle-Fan wie dir (Ich darf das aus deiner getroffenen Aussage über deine Wertschätzung des Herrn Otto Graf Lambsdorff logisch schließen) erwarte ich nichts anderes. :D

FREILICH verwundere ich mich NICHT, dass du in diesem Forum hier vorgibst, der Finanzmathematik nicht mächtig zu sein ...

@momme:
Gebe dir noch ein Tipp, kostenlos!

Versuche es mal mit einem Kochbuch. Besuche Politiker und lock denen mal ihre Lieblingsrezepte raus.

Ok, ist Arbeit.....was soll es?!

mfG

Nu, du hast dir hier ausführlich genug geäußert, dass ich mir sicher sein darf: Du meinst das nicht im geringsten ironisch.

Du solltest es mal mit einem Job bei dem privaten US-TV-Sender "Fox News" versuchen. Die brauchen immer solche hochinvestigativen Reißer-Stories über Kochrezepte. :D :D :D (Unsere teutsche Gesellschaft ist ja jetzt durch-RTL-isiert).

Wir machen dann statt "Lanz kocht" eben "Momme kocht" (sowieso, klar). Angst vor der Wahl in NRW? Du, da "oben" im Norden?

Ach, da kann ich dich leider beruhigen. Wer es EINMAL geschafft hat, gegen seine eigenen Interessen die Polit-Sekte "FDP" zu wählen, schafft es auch ein zweites Mal ...

Eines ist GRENZENLOS auf der Welt: die menschliche Dummheit ...

Momme, Wirtschaft funktioniert nicht nach deinen Glaubenssätzen. Henry Ford müsste dir doch - vom Naturell her - sympathisch sein? :D

Sei es drum: "Autos kaufen keine Autos".
(Du darfst statt Autos gern Sonnenkollektoren einsetzen - FALLS das keinen zu hohen Affront für deine Glaubenssätze oder dein Konto bedeutet).

@tim / @momme:
DANKE ! Ihr zwei beide seid mir der stete Quell intellektueller Freude in dunkler Zeit ! 8)

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 26 März 2010 14:15

Hey, Du da, ja, Du da unten,

guter allzeit atheistischer Pan
(was hat der Glaube mit den Diäten zu tun?),

die Stringenz Deiner Gedankengänge ist, nun tja, verbesserungswürdig
(ein anderer Herr würde sagen: "suboptimal").

Ich habe Dich gebissen?
Warum sollte ich? (wenn ich beiße, dann macht's aua).

Ich mag Westerwelle, nur weil ich Lambsdorff schätze?
Warum sollte ich? (obwohl mich die Annahme ereilt hat, dass er nicht der "LIebling der Medien" ist).

Ich habe mich in Finanzmathematik versucht?
Was, wo, wie?

Diese geistigen Ergüsse sind für mich Anlass genug, zur Feier des Tages, Dir zu Ehren, das folgende Gedicht meines geliebten Ringelnatz zu präsentieren, das nach meiner Erinnerung sogar LOGIK heißt:

Die Nacht war kalt und sternenklar,
da trieb im Meer bei Norderney
ein Suahelischnurrbarthaar;
die nächste Schiffsuhr wies auf drei.

Mir scheint da mancherlei nicht klar,
man fragt doch, wenn man LOGIK hat:
Was sucht ein Suahelihaar
denn nachts um drei am Kattegatt?


Vielleicht sollte ich mal versuchen, Deine Plattitüden in Gedichtform zu bringen. Doch was reimt sich auf "ordoliberal"? Tal? Wal? kahl?

In unbändiger Freude,
zu Deinem Labsal beitragen zu dürfen

Tim

Benutzeravatar
hajo
Beiträge: 3444
Registriert: 19 November 2002 01:05
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitrag von hajo » 26 März 2010 15:07

Tim007 hat geschrieben:guter allzeit atheistischer Pan


...ich glaub, da ist ein Dreher drin:

Sollte es nicht heißen "pantheistischer A"?!

:wink:




Gruß

Momme

@Tim007

Beitrag von Momme » 26 März 2010 15:32

Hallo,

für Pan hätte ich was ganz gutes:

Guidobashing

Anleitung hier im fkk.freunde Forum >ggg<

Bashing = eine Form von physischer oder verbaler Gewalt !!!

Übrigens habe ich einen guten Bericht gefunden, der das Bashing von Guido erklärt.

http://cicero.de/97.php?ress_id=9&item=4846

(sorry, ist mal keine links Presse, aber trifft den Nagel auf den Kopf)

Auch die Kommentare, sind treffend.

mfG

Momme

@

Beitrag von Momme » 26 März 2010 15:38

Ich kann es mir nicht verkneifen den Kommentar vo einem Herrn Dr. Keibel zu bringen.

Deutschland hat m.E. ein riesen Problem:
Es wird nicht an Deutschland gedacht. Statt dessen geht es um Personen. - Und Mobbing von Leuten mit Ehrgeiz und neuen Ideen. Sobald irgendjemand eine logische kausale Erkenntnis hat gibt es Zerstörer, welche ihm/ihr das nicht gönnen.
In anderen Ländern betreiben die Wähler, die Medien und die Politik "das Projekt Staat".
Wir sind in der Gobalisierung angekommen, und das ist eine wirtschaftliche Herausforderung! In anderen Ländern werden viel weniger Steuern bezahlt. Wir sind gegenwärtig TEUER und auf lange Sicht nicht wettbewerbsfähig. Deutschland, meine ich!
Wir sind in Deutschland an einem Punkt angekommen, wo Logik nicht mehr zählt. bald 50% der Arbeitnehmer zahlen 50% nicht arbeitende Leistungsempfänger (incl. Rentner)!
Es gibt eine "Sozial-marktwirtschaftlich-demokratische Singularität", bei der die nicht arbeitenden Empfänger in der Absoluten Mehrheit sind. Diese wählen eine Parteil welche gut für sie ist - und schlecht für die Arbeitnehmer, so dass sich Arbeit noch weniger lohnt. Das ist ein selbstverstärkender Effekt, der im Desaster endet, siehe Griechenland. Wir sind auf dem gleichen Pfad!
Wenn ein Westerwelle und ein Rösler Monopole brechen wollen und eine gerechte Marktwirtschaft wollen, dann sollten alle sie unterstützen und nicht Motzen!
Es geht um das Projekt Deutschland und um unsere Zukunft.
Ich will nicht mehr sehen, dass Deutsche Produkte in den USA billiger sind als hier! Diese freiwillige Selbstkasteiung muss aufhören.
Ich sehe es kommen, dass sich Deutschland herunterwirtschaftet, nur weil wir latent "Anti-Personenkult" betreiben und gute Ideen vernichten, weil die Person welche für die Idee eintritt aus einer anderen Partei kommt.
Wir leben in einer Gesellschaft, in der es nicht um die Gesellschaft geht, sondern darum, wer die Wahl gewinnt. Es ist ein Wettbewerb, ein Kampf der Parteien, sonst nix mehr. Wahlversprechen sollten gehalten werden. Westerwelle will das ja, aber man lässt ihn jetz nicht, weil es zu gut ist? Wie absurd ist das?

Wenn das passiert, wandere ich nach China aus! Dort ist Politik ein Projekt. Der Deutsche Transrapid wurde dort einfach gebaut. Fertig!
Hier wird Jahrelang darüber gefaselt, wie man die Bildung verbessern kann. Ohne Ergebnis. Uraltes Equipment in den Schulen.. lächerlich.
Das "not invented here" Syndrom hat Deutschland fest im Griff. Ein Effekt bei dem man dem Anderen seine Ideen nicht gönnt auch wenn's für einen selbst ebenfalls gut wäre.
Lob aus der Opposition (insb. den linken) hab ich noch nie gehört. Nur Motzerei. Dabei hat Künast die Automobilkrise selbst heraufbeschworen! Deutsche Autos seien schlecht, hieß es aus ihrem Munde. Sie ist total ahnugslos, und vernichtet Deutsche Arbeitsplätze und deutsche Wertarbeit. In Wahrheit sind die Deutschen Autos immernoch die Besten der Erde!
Und das Kraftwerk, das Primärenergie effektiver in Strom umsetzt, als es ein Auto in Vortrieb umsetzen kann, das möchte ich mal sehen. Reduzierend kommen noch Wirkungsgrade von Hochspannungsleitungen, Tranformatoren, Ladegeräten, Fahr-Akkus, Leistungselektronik und E-Motor hinzu und giftiger Batteriemüll wenn man Elektroautos fordert! Zumal unsere Kraftwerke sowieso am Limit fahren und zu viel CO² ausstoßen, für das wir uns dann den selbstpropagierten CO² Ablass kaufen müssen ... Es ist alles peinlich undurchdacht von der Opposition.
Die FDP ist die einzige Partei, die sich den Themen mal logisch zugewandt hat. Jetzt kollidiert sie mit dem deutschen Anti-Personenkult und "not invented here"- Syndrom.
prost Mahlzeit, Deutschland!


"Prost Mahlzeit"

Alle noch mal fressen was der Staat hergibt, und anschließend kollektives Kommasaufen!

Schönes Wochenende

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 26 März 2010 16:08

hajo hat geschrieben:
Tim007 hat geschrieben:guter allzeit atheistischer Pan


...ich glaub, da ist ein Dreher drin:

Sollte es nicht heißen "pantheistischer A"?!


Meine höfliche Verbeugung für diese Korrektur, Hajo.
(Atheisten können furchtbare Technokraten sein. - Ich mag lieber die Sinnlichkeit, meinem guten alten Epikur zu Ehren).

Dass Tim mich für ein A_rschloch hält, Hajo, sei ihm gern gestattet. Du darfst das Wort also unbekümmert ausschreiben. Ich muss von Leuten wie Tim nicht geliebt werden. :-)

@tim:
(was hat der Glaube mit den Diäten zu tun?)

Mal abgesehen davon, dass der Begriff "Diät" für die selbst bewilligte Alimentierung deutscher Bundes- und Landtagsabgeordneter durch den deutschen Steuerzahler angesichts der erreichten Himmelsdimensionen wohl kaum trifft (Man assoziiert damit ja meist Weibchen, die sich zu dick wähnen und sich deshalb Wasser verkaufen lassen):
Ach, das willst du WIRKLICH wissen?

Ich sage dir GERN, was der "Glaube" mit den "Diäten" zu tun hat:
Wer "glaubt", er sei einer "höheren (esoterisch gearteten) Instanz" Rechenschaft schuldig statt anderen Menschen, der neigt schnell zu Allmachts-Phantasien. Einem, der sich hier einmal als fundamental-Evangelikaler in Szene meinte setzen zu dürfen, dem brauche ich wahrscheinlich nichts über Calvins "Prädestinationslehre" zu erklären (In Klartext übersetzt besagt die nämlich "Ich trete anderen in die Magengrube. Also liebt mich "Gott").

@momme:
Dass du "Cicero" liest, brauchst du hier nicht zu erklären. Das ist völlig klar. Jedes Massenmedium bedient die Meinung derer, die es als Zielgruppe definiert hat.

Alle noch mal fressen was der Staat hergibt, und anschließend kollektives Kommasaufen!

Is klar. jo. "Spätrömische Dekadenz" - ist mittlerweile ja ein geflügeltes Wort geworden. Wäre es aus einem gemäßeren Mund gekommen, hätte das NICHT passieren können. :D

Dein Kommentar eines "Herrn Dr. Keibel" betreffend:
Witzig und interessant, dass er "Deutschland" bemüht (ein angesichts der Größe dieser Volkswirtschaft äußerst abstraktes Konstrukt übrigens), wenn er die privaten Einnahmen des Herrn Dr. Westerwelle MEINT.

Also, sorry, Momme. Ich bin lt. Pass, von Geburt (und falls wir wieder so weit sind: auch von Genetik :roll: ) her recht eindeutig Deutscher. Ich vermag mich indessen NICHT zu erinnern, einen misanthopischen, vorlauten Bad Honnefer Kasperle, genannt "Dr. Guido Westerwelle" jemals damit beauftragt zu haben, für mich zu sprechen.

für Pan hätte ich was ganz gutes:
Guidobashing

Wie gesagt, ich durfte bereits Mitte der 80-er Jahre Zeuge der "ehrgeizigen und neuen Ideen" des Jura-Studenten Guido Westerwelle sein. Und Leute, die ihn DAMALS schon kannten, erklärten mir, damit ich nicht so befremdet sei: "Reg dich nicht auf. Der war schon als Kind ein Arschloch. Wir kennen den Hansel noch aus der Schule."

Weißt du, die Guido, unsere Bonner Quoten-Schwuppe, das ist so ein kleines Quengel-Mäuschen. Das schreit so lange "ICH! ICh! ICH!", bis man der auch noch das Futter der anderen gibt, damit die nur ENDLICH einmal ihre nervtötende marmeladenverschmierte Schnauze hält.

Momme, ich möchte hier etwas klarstellen: Es geht NICHT darum, "unten" etwas zu verteilen. Es GEHT darum, "oben" wegzunehmen.
Das mag dich stören, weil du dich als "oben" erachtest. (Ob zu Recht oder zu Unrecht, sei dahingestellt).

Indessen, auch, wenn du "oben" wärest, wolltest du es ja bleiben. Deshalb wiederhole ich mich, Henry Ford zitierend: "Autos kaufen keine Autos."

Der Dreh- und Angelpunkt aller Krisen ist in kapitalistischen Wirtschaften, wie der Name bereits unverblümt gesteht: das Kapital. Es geht also um unser Grundverständnis von "Buch"-Geld - und welche Bedeutung wir ihm zumessen.
Zuletzt geändert von Pan meets Lilith am 26 März 2010 16:19, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
helmiz
Beiträge: 821
Registriert: 30 September 2007 14:07
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: @

Beitrag von helmiz » 26 März 2010 16:10

Momme hat geschrieben:Ich kann es mir nicht verkneifen den Kommentar vo einem Herrn Dr. Keibel zu bringen.


Wer ist denn eigentlichen dieser "Herr Dr. Keibel" und wie ist dieser Herr zu seinem Doktortitel gekommen? Mit dem Argumentieren hat er jedenfalls nicht so sehr. In dem Zitat sind nichts als zum Teil hochgradig absurde Behauptung, die noch nicht mal ansatzweise belegt sind. Zugegeben: So einen Schwachsinn zu belegen dürfte wohl auch sehr schwer sein.

So soll zum Beispiel Frau Künast "die Automobilkrise" heraufbeschworen haben.

Dazu fällt einem ja nichts mehr ein.

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 26 März 2010 16:28

@momme:

Du? Ich habe immer so Angst, dass du tatsächlich so blöde bist wie du hier zu sein VORGIBST. :D

Gebet:

Bitte, lieber Gott, wenn es dich DOCH gibt! Mach, dass Momme bloß ein Lobbyist ist und nicht WIRKLICH so dumm!

BITTE! Bosheit und Hinterfotzigkeit sind SO VIEL LEICHTER zu ertragen als Dummheit!

@momme:
Es geht dir um Personen, nicht um Inhalte!

Jo, und wenn die Personen keine Inhalte vertreten?

Klopp dem Schwuppenwelle doch mal an seine BIRNE !

GOOOONNG !


Momme, damit du nicht denkst, ich sei ein Unmensch, der euch rechtsnationalen FDP-Hanseln nur immer eins in die Fresse zurückschlägt:
Ich hätte ebenfalls - gemäß mehrheitlicher FDP-Positionen keinen müden Groschen für Opel übrig - denn ich bin NICHT der Auffassung, dass der deutsche Steuerzahler für ein amerikanisches Management Geld bezahlen solle.
Ebenso teile ich die (meinerseits gemutmaßte) Meinung von CDU und FDP, keinerlei Kreditstützungsgelder für Griechenland locker zu machen.

Wie gesagt, die Verträge von Maastricht und Schengen wurden GEGEN MEINEN Willen unterschrieben. Von dem Geld, dass Herr Dr. Kohl auf seinen Schwarzkonten hat, kann ich mir nichts kaufen.
Zuletzt geändert von Pan meets Lilith am 26 März 2010 16:36, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt