Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 23 August 2017 08:04   

FKK Forum Foren-Übersicht -> Politik

Hessen: Ministerpräsident Koch tritt zurück
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Momme
Ehemaliger User










Zitat:
Von was für Sportvereinen redest Du hier? Kannst Du Beispiele nennen? Ich kenne keinen Sportverein, der auch nur ansatzweise so hohe Beiträge verlangt, dass das den Begriff "versnobt" rechtfertigen würde. (Golfclubs sind meines Wissens nach für Kinder ohnehin nicht besonders attraktiv).


Skyfire verwechselt wohl Sportverein mit kommerziellen Fitnessstudio icon_lol.gif
(Sorry, arbeitet nur die linke Gehirnhälfte)

uuups , da kam doch der Rassist bei mir durch >gg<

Beitrag 28 Mai 2010 11:52 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Re: @Skyfire

Momme hat folgendes geschrieben::

Kopfschüttel icon_eek.gif
ist das wieder verarsche?
icon_eek.gif



Verarschen, Ich? - definitv nicht meine Art.
Die Frage kam mir beim lesen Deines Beitrages einfach so in den Sinn.

Beitrag 28 Mai 2010 12:02 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Fred
Ehemaliger User










wikipedia hat folgendes geschrieben::
Die Partei Die Linke entstand aus der Verschmelzung der Linkspartei.PDS, die bis 1989 unter dem Namen Sozialistische Einheitspartei Deutschlands als regierende Staatspartei der DDR fungierte, und der WASG, die 2004 regierungskritische SPD-Mitglieder und Gewerkschafter zunächst als Verein gründeten. Die Partei sieht sich „in einer parteipolitischen Traditionslinie, die auf Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zurückreicht“.

Die LINKE ist daher die Nachfolgepartei der SED, die als alleinige Regierungspartei unter anderem die ca.245 Maueropfer zu verantworten hat.

Die LINKE steht, ebenso wie die NPD, unter Beobachtung des Verfassungsschutzes und ist, ebenso wie die NPD, nicht verboten.

Würdest Du daher ebenso empört reagieren, wenn man (meiner Meinung nach zutreffend) behaupten würde, in der NPD seien hauptsächlich Neonazis am Werk, deren Ideologie auf die NSDAP zurückgeht?

Vermutlich wäre das auch deshalb zutreffend, weil sich die die NPD nicht wirklich überzeugend von der "Politik" der NSDAP distanziert, es ganz bewusst vermeidet, die Regierungspolitik und die Machenschaften im "Dritten Reich" zu verurteilen, richtig?

Insofern ist es zumindest nicht völlig absurd, zu behaupten, ein Mitglied der LINKEN sei ein Teil der Organisation, die damals die DDR regierte und die sehr sparsam mit Distanzierungen von den damaligen Verhältnissen umgeht.

Für dumme Menschen ist diese Erkenntnis vermutlich schwerer zu ertragen als "Drecksack" genannt zu werden, das kann ich schon verstehen. Allerdings ist das eine eine politische Auffassung, die man in Deutschland zum Glück noch ungestraft äußern darf, das andere eine primitive Beleidigung, und das ist in Deutschland, ebenso zu Recht, illegal.

Beitrag 28 Mai 2010 14:55 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Fred hat folgendes geschrieben::

Insofern ist es zumindest nicht völlig absurd, zu behaupten, ein Mitglied der LINKEN sei ein Teil der Organisation, die damals die DDR regierte und die sehr sparsam mit Distanzierungen von den damaligen Verhältnissen umgeht.



Ohlala, dass muss man sich aber mal so richtig auf der Zunge zergehen lassen, was Du hier gerade über Forenmitglieder wie Pollux, Skyfire, aber auch über (zum Glück) nichtforenmitglieder wie Lafontaine ablässt. Das hat so richtig was.
Über die ganzen strammen Nazis, die in den 50er Jahren in der CDU/CSU waren, wollen wir hier lieber nicht anfangen. (eine gewisse Grundeinstellung, die ja bis heute in der CDU/CSU nachwirkt - siehe Schäuble und Koch etc.).
Und über die verbrecherische Vergangenheit der Kirche und auch deren Mitarbeit bei den Nazis wollen wir hier auch nicht reden. Was geht da immer ein Aufschrei der Empörung durch deren Reihen, wenn man davon anfängt. Und vor allem der Aufschrei, wenn man den ganz normalen Christen auf die ganze Mißbrauchsfälle anspricht. Aber nein, lassen wir das lieber. Das sind ja nach Ansicht von Menschen wie Dir gaaaanz andere Themen, die überhaupt nicht vergleichbar sind.

Habe ich Dir schon mal gesagt, dass mich Menschen mit einer so einseitigen bzw. vereinfachenden Betrachtungsweise wie Du einfach nur anekeln?

Aber weisst Du was - ich klinke mich hier aus der Diskussion aus. Ich habe alles gesagt, was ich dazu zu sagen habe und sehe keinen Grund, davon auch nur ansatzweise abzuweichen.
Ich kann dazu nur sagen, dass mir die linksextremistische kommunistische Plattform als Teil der Linken sympatischer ist, wie der äußerste rechte Flügel der CSU/CDU (unsympatisch sind mir die alle beide, aber der eine halt ein bißchen weniger).

Aber das ganze geht mich ohnehin nur indirekt etwas an, da ich die Linke ohnehin nicht wähle (das liegt aber nicht an der Vergangenheit, sondern eher an Leuten wie Lafontaine).
Die restliche Diskussion sollen die direkt betroffenen führen. Ich denke, Sky, Pollux etc. haben Dir da das ein oder andere mitzuteilen.

Beitrag 28 Mai 2010 15:28 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Fred hat folgendes geschrieben::
[
Allerdings ist das eine eine politische Auffassung, die man in Deutschland zum Glück noch ungestraft äußern darf, das andere eine primitive Beleidigung, und das ist in Deutschland, ebenso zu Recht, illegal.


Eine Ergänzung noch:

Ist evtl. ein Jurist hier, der sich mit dem Thema auskennt?
Ein jüngerer Mensch kann altersbedingt mit den Verbrechen der SED nichts zu tun haben. Wenn nun dieser Mensch die Linke politisch bevorzugt und dieser junge Mensch wird deshalb mit den SED-Verbrechen in Verbindung gebracht - ist das eine politische Auffassung oder eine ehrabschneidende Beleidigung?

Beitrag 28 Mai 2010 15:38 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Momme
Ehemaliger User










@RalfABC

Zitat:
aber auch über (zum Glück) nichtforenmitglieder wie Lafontaine ablässt


weißt du das? Er wird sicher ein Pseudo benutzen und lacht sich hier kaputt.


Zitat:
ber die ganzen strammen Nazis, die in den 50er Jahren in der CDU/CSU waren, wollen wir hier lieber nicht anfangen.


Was ? Warum nicht? Ist doch erst 60 jahre her! Würde mich als "Ausländer" mal interessieren.


ZITAT RALFABC !!!
Zitat:
Ich kann dazu nur sagen, dass mir die linksextremistische kommunistische Plattform als Teil der Linken sympatischer ist,


Jetzt haben wir es schwarz auf weiß !

Nun bin ich damit durch. Forenmitglieder/Bürger als Rechtsextremisten abstempeln und selber ein Sympatisant Linksextremer sein. Danke!

Der Kreis schliest sich!

Beitrag 28 Mai 2010 16:18 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Momme
Ehemaliger User










Beitrag 28 Mai 2010 16:21 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Re: @RalfABC

Momme hat folgendes geschrieben::
ZITAT RALFABC !!!
Zitat:
Ich kann dazu nur sagen, dass mir die linksextremistische kommunistische Plattform als Teil der Linken sympatischer ist,

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß !
Nun bin ich damit durch. Forenmitglieder/Bürger als Rechtsextremisten abstempeln und selber ein Sympatisant Linksextremer sein. Danke!
Der Kreis schliest sich!



Oh Momme, böses Faul!
Zitate sinnentstellend aus dem Zusammenhang reissen
Böses, böses Faul!

Ralf-abc hat folgendes geschrieben::

Ich kann dazu nur sagen, dass mir die linksextremistische kommunistische Plattform als Teil der Linken sympatischer ist, wie der äußerste rechte Flügel der CSU/CDU (unsympatisch sind mir die alle beide, aber der eine halt ein bißchen weniger).


Damit hast Du Deine innere Einstellung gegenüber jeglicher auch nur halbwegs fairer Umgangsweise entgültig entlarvt.


Aber um das klar zu stellen:
Wenn ich mir aussuchen müsste, ob ich in einem Deutschland leben möchte wie sich das die kommunistische Plattform vorstellt oder der äußerste rechtee Flügel der CDU/CSU - ich wüsste, was mir lieber ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kommunistische_Plattform

Beitrag 28 Mai 2010 16:30 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Momme
Ehemaliger User










@RalfABC

Zitat:
Oh Momme, böses Faul!
Zitate sinnentstellend aus dem Zusammenhang reissen
Böses, böses Faul!


Oh nein, habe ich nicht. Ich habe nur genauso agiert wie ihr, ich bin lernfähig icon_wink.gif

Aber der Satz von dir ist schon so komisch zweideutig! >ggg<

Also zum einen sympatischer als.... und zum zweiten sind sie es doch nicht??? icon_eek.gif

Naja SED Bonzengeschwafel >loool< alles in einem Satz und alle glaubens.

Beitrag 28 Mai 2010 17:09 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Fred
Ehemaliger User










Ralf-abc hat folgendes geschrieben::
Fred hat folgendes geschrieben::

Insofern ist es zumindest nicht völlig absurd, zu behaupten, ein Mitglied der LINKEN sei ein Teil der Organisation, die damals die DDR regierte und die sehr sparsam mit Distanzierungen von den damaligen Verhältnissen umgeht.
Über die ganzen strammen Nazis, die in den 50er Jahren in der CDU/CSU waren, wollen wir hier lieber nicht anfangen. (eine gewisse Grundeinstellung, die ja bis heute in der CDU/CSU nachwirkt - siehe Schäuble und Koch etc.).

Doch, gerne können wir über Altnazis reden. Und über Altkommunisten.

Aber Schäuble und Koch zu unterstellen, sie hätten eine Grundeinstellung, die mit "strammen Nazis" zu vergleichen wäre, ist natürlich großartig.

Ich würde denken, dass sich die genannten Herren immerhin von den Untaten des Nazi-Regimes distanzieren und diese nicht gutheißen. Wie das eben jeder Demokrat im Hinblick auf jedes vergangene oder gegenwärtige Unrechtsregime tun sollte.

Zitat:
Und über die verbrecherische Vergangenheit der Kirche und auch deren Mitarbeit bei den Nazis wollen wir hier auch nicht reden. Was geht da immer ein Aufschrei der Empörung durch deren Reihen, wenn man davon anfängt. Und vor allem der Aufschrei, wenn man den ganz normalen Christen auf die ganze Mißbrauchsfälle anspricht. Aber nein, lassen wir das lieber. Das sind ja nach Ansicht von Menschen wie Dir gaaaanz andere Themen, die überhaupt nicht vergleichbar sind.

Also, dafür dass Du davon nicht reden willst, ist es erstaunlich, dass Du in jedem Thread über jeden Hühnerzüchterverein genau von diesen Christen anfängst. Und nicht müde wirst, jedes Thema zielstrebig in Richtung Christenhass umzulenken, meistens als Steigbügelhalter Deines ideologischen "Führers".

Wenn man über DDR-Unrecht redet, ist es genau so irrelevant, die Roten Khmer ins Feld zu führen, die ja auch schlimme Sachen getan haben. Oder wenn man über Boatengs Foul an Ballack diskutiert, muss man nicht zwangsläufig auf Schumacher gegen Battiston ausweichen, um es zu relativieren. Oder wenn ein rechtsextremistischer Mord geschieht, ist es tatsächlich uncool, diesen zu relativieren indem man auf irgend einen linksextremistisch motivierten Mord verweist (oder umgekehrt), da sind wir uns doch sicher einig? Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Außer dass beides schlimm ist. Diese Verbindung alleine ist aber ungeeignet, um das eine oder andere zu relativieren.

Zitat:
Habe ich Dir schon mal gesagt, dass mich Menschen mit einer so einseitigen bzw. vereinfachenden Betrachtungsweise wie Du einfach nur anekeln?

Tja, jedem das seine. Ich für meinen Teil finde dumme Menschen, die einfach nicht aufhören zu brüllen, gleichfalls zum Würgen.

Beitrag 28 Mai 2010 17:13 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Fred hat folgendes geschrieben::
Ralf-abc hat folgendes geschrieben::
(eine gewisse Grundeinstellung, die ja bis heute in der CDU/CSU nachwirkt - siehe Schäuble und Koch etc.).

Aber Schäuble und Koch zu unterstellen, sie hätten eine Grundeinstellung, die mit "strammen Nazis" zu vergleichen wäre, ist natürlich großartig.


Das etwas nachwirkt, heisst, da ist noch etwas von zu spüren. Das ist nicht das selbe wie "zu vergleichen".
Aber lassen wir das. Bzgl. Deiner sehr mangelhaften Deutschkenntisse wurde hier schon genug gesagt.


Momme hat folgendes geschrieben::
Also zum einen sympatischer als.... und zum zweiten sind sie es doch nicht???

Dir als Däne, sei das mit der Sprachkenntnis verziehen icon_wink.gif
Ich kann auch zw. zwei völlig unsympatischen Dingen jederzeit eine Wertung vornehmen, wer von beiden sympatischer ist. Das hat mit dem absoluten Grad der Sympathie nichts zu tun.
Ich könnte ja auch eine Wertung vornehmen, wer menschlicher (im Sinne von humaner) war - Hitler oder Stalin - obwohl das zweifelsohne ein Begriff ist, der absolut gesehen auf keiner dieser beiden Personen auch nur ansatzweise zutrifft.

Beitrag 28 Mai 2010 19:41 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Fred hat folgendes geschrieben::
meistens als Steigbügelhalter Deines ideologischen "Führers".


Heil Dir, Pan, mein großer Führer *hackenzusammenschlag und Arm zum Gruße*
Du oberster Priester der Kirche der heiligen Vagina

Beitrag 28 Mai 2010 19:44 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Fred hat folgendes geschrieben::

Wenn man über DDR-Unrecht redet, ist es genau so irrelevant,


Es ist aber nicht irrelevant, dass die weitaus meisten Mitglieder der Linken mit dieser ganzen DDR-Scheiße nichts zu tun haben, sondern einfach nur das aktuelle Programm der Linken gut finden. Aber das wollen so ideologisch verblendete Menschen wie Du natürlich nicht wahr haben.
Die Linke ist eine direkte Ausgeburt des Bösen und muss daher mit allen demokratischen und undemokratischen Mitteln vernichtet werden (der Zweck heiligt dabei jedes Mittel) - so einfach ist dass für Gutmenschen wie Dich.

Beitrag 28 Mai 2010 19:50 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

"Dass etwas nachwirkt..." (Doppel-S)
"sympathisch" (mit "h")
"so einfach ist das für Gutmenschen..." (ein "s")
...

Wollen wir uns tatsächlich wechselseitig mangelnde Deutschkenntnisse vorwerfen? Und das, obwohl zuvor groß herausgestellt worden war, dass es allein darauf ankäme, "was" geschrieben wird?

Bitte lasst uns nicht auf diesem Niveau argumentieren.

Und dass es Dir gleichgültig ist, dass die "Linke" aus der SED hervorgegangen ist, hat zwischenzeitlich jeder mitbekommen. In einem freien Land darfst Du das natürlich vertreten. In der DDR wärest Du -umgekehrt- eingebuchtet worden. Mit dem Segen der SED.

Doch was soll's.

T.

Beitrag 28 Mai 2010 19:53 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ralf-abc
Ehemaliger User










Tim007 hat folgendes geschrieben::
"Dass etwas nachwirkt..." (Doppel-S)
"sympathisch" (mit "h")
"so einfach ist das für Gutmenschen..." (ein "s")
...
Wollen wir uns tatsächlich wechselseitig mangelnde Deutschkenntnisse vorwerfen? Und das, obwohl zuvor groß herausgestellt worden war, dass es allein darauf ankäme, "was" geschrieben wird?
Bitte lasst uns nicht auf diesem Niveau argumentieren.


Nein Tim, der Vergleich passt nicht.
Dass meine Rechtschreibung in Zeiten der Textverarbeitungsprogramme mit automatischer Rechtschreibprüfung sehr stark nachgelassen hat, ist etwas anderes, als eine falsche Auslegung von Textinhalten. Letzteres ist sinnverfälschend und lässt sich daher nicht einfach mit dem Hinweis auf zu geringes Niveau beiseite schieben.
Wobei ich hier ja noch so nachsichtig bin, Fred mangelnde Deutschkenntnisse zuzugestehen. Die Alternative wäre, dass ich ihm Vorsatz vorwerfe. Such Dir selber aus, welche Begründung die harmlosere ist.


Zitat:
Und dass es Dir gleichgültig ist, dass die "Linke" aus der SED hervorgegangen ist, hat zwischenzeitlich jeder mitbekommen.

Warum auch nicht. Wenn Dir die verbrecherische Geschichte der Kirche (hier in Deutschland schon länger her) und auch die Mißbrauchsfälle innerhalb der Kirche (noch nicht so lange her, wie die SED-Verbrechen) egal sind ...

Beitrag 28 Mai 2010 20:35 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK