PRO und KONTRA Minderheitsregierung in NRW

Hier konnte man sich über Politik austauschen. Forum geschlossen.

Bist du für oder gegen die Rot-Grüne Minderheitsregierung in NRW?

Umfrage endete am 01 Juli 2010 20:35

Dafür
15
65%
Dagegen
7
30%
Weiß nicht/keine Meinung
1
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 23

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 1866
Registriert: 17 August 2004 23:48
Wohnort: Münster

Beitrag von Pollux » 19 Juni 2010 21:33

Tim007 hat geschrieben:roten Brut


Jajajaja, Diffamierung Andersdenkender, Tim.... :roll:
Hier geht es schließlich um die Linke und nicht um die MLPD, meine Güte !
Ich stelle die CDU ja auch nicht auf eine Stufe mit der DVU....

Etwas mehr Differenzierung wäre angebracht....

Momme

@RalfABC

Beitrag von Momme » 19 Juni 2010 21:45

ich reiche dir nur die Hand!

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 19 Juni 2010 22:38

Pollux hat geschrieben:
Tim007 hat geschrieben:Etwas mehr Differenzierung wäre angebracht....


Du weisst doch - bei Tim wird nur differenziert, wenn es darum geht, dass nicht alle Christen Kinderschänder sind :twisted:

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 20 Juni 2010 02:46

@ Pollux:

Ein DVU-Anhänger würde genauso argumentieren.
Beides sind Parteien, die unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen.

Merkst Du noch was?

@ Ralf:

Bevor Du weiter so einen Unsinn schreibst:
Wie kommst Du darauf, dass 90 % des Vermögens 10 % der Bevölkerung gehören?

Wieder ausgedacht? Oder eine empirische Untersuchung des sog "h"pd?

:roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:

T.

fkkfan1967

Beitrag von fkkfan1967 » 20 Juni 2010 03:34

Pan meets Lilith hat geschrieben:Die beste Lösung für NRW wären übrigens kurzfristig angesetzte Neuwahlen.


Meines Erachtens wären Neuwahlen wirklich angebracht, aber ob "Kurzfristig" oder nicht das ist sicherlich ein Streitpunkt. Ich denke mit einem Gewissen Nachlauf wäre es besser. Also nicht zu kurzfristig. Sollen die sich dort erst mal bischen streiten und kloppen.
Aber ich vertrete die Meinung nicht des Streitenwillens. Ich sehe ein anderes
Problem bei der Kurzfristigkeit.
Und zwar einen gleichen Ausgang der Wahlen und das gleiche Dilemma danach.
Ich selber würde nicht anders wählen als zuvor, und ich denke das dieses
so gut wie alle machen würden. Solange noch keine Regierung zustande gekommen ist und die Parteien nicht zeigen konnten was sie tun oder auch nicht tun, gibt es meines erachtens keinen Grund seinen Wahlzettel zu überdenken.

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 20 Juni 2010 11:14

Tim007 hat geschrieben:Beides sind Parteien, die unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen.

Was für die kath. Kirche eigentlich auch angemessen wäre. Abver lassen wir das Thema lieber, zumal Du ja mit diesem speziellen Verein nichts zu tun hast.




@ Ralf:
Bevor Du weiter so einen Unsinn schreibst:
Wie kommst Du darauf, dass 90 % des Vermögens 10 % der Bevölkerung gehören?


mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa :oops:
Die reichsten 10% der Bevölkerung besitzen nur etwas über 60% des Vermögens.
Ich hätte es lieber noch einmal nachlesen sollen, bevor ich das hier so schreibe, aber die Bemerkung von Charly war mal wieder so etwas von dämlich. Meine Zahl war aber nicht direkt falsch, sondern einfach nur ein Blick ca. 100 Jahre in die Zukunft. :wink:

Aber das ändert natürlich nichts an dem eigentlichen Sachverhalt:
Die obersten 25% besitzen ca. 85% des Vermögens und die obersten 30% dann 90% des Vermögens.
Und da wundert sich ein Schwachkopf wie Charly, dass die obersten 25% auch 80% der Steuern aufbringen müssen.
Verteilt das Vermögen gerechter, dann ist auch das Steueraufkommen gleicher!

Quelle: habe ich letzte Woche in der Frankfurter Rundschau gelesen.
hier steht es aber auch: http://www.spiegel.de/thema/vermoegensv ... utschland/

Benutzeravatar
Bummler
Beiträge: 2367
Registriert: 05 Dezember 2005 10:10
Wohnort: Lübben

Beitrag von Bummler » 21 Juni 2010 11:52

Tim007 hat geschrieben:Dohnanyi etwa versteht es in vorbildlicher Weise, über den Tellerrand zu schauen.
Er hat auch meine absolute Hochachtung.



Ich vermute Du meinst Klaus von Dohnanyi:

Von Dohnanyi ist Mitglied im Club of Rome und Beiratsvorsitzender des Berliner Wirtschaftsverlages Wegweiser GmbH. Zudem war er Kurator der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.


Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft:

Nach Ansicht des Politikwissenschaftlers Claus Leggewie ist das Ziel der INSM weniger „soziale“ Marktwirtschaft als vielmehr „kapitalistische freie Marktwirtschaft“. In diesem Sinne propagiere sie Entstaatlichung „gegenüber Journalisten, gegenüber Schulen, um damit die Gesellschaft für das Thema der Entstaatlichung und Privatisierung bereit zu machen.“[3] Nach Ansicht des Journalisten Thomas Leif gehe es der INSM im Kern um „die Flankierung von Wirtschaftsinteressen durch PR-Maßnahmen“.


Nun ja, bei der Entstaatlichung der DDR Kombinate hat er ja ordentlich Erfolg gehabt.

Und genau deshalb gibt es überhaupt die "linke Brut".
Merkst Du das?

Gruß
Bummler

paar_bruehl

Beitrag von paar_bruehl » 04 Juli 2010 19:29

Ging doch nur darum, auf Druck aus Berlin die Bundesratsmehrheiten zu verändern.

Spätestens beim Haushaltsentwurf benötigt Frau Kraft die absolute Mehrheit, die sie nicht hat. Dann kommen also eh Neuwahlen.

Minderheitsregierung ist also nicht mehr als parteitaktisches Geplänkel.

Wählen kann man sowieso keine Partei mehr.

neptun2005

Beitrag von neptun2005 » 04 Juli 2010 21:45

paar_bruehl hat geschrieben:
Wählen kann man sowieso keine Partei mehr.


Politik ist leider nur noch Schwafelei.

Und die Gier auf Annehmlichkeiten nicht verzichten zu können:

z.B.: <b>Rüttgers will Chauffeur und Dienstwagen noch fünf Jahre behalten</b>
- Focus-Online vom 01.07.2010, 17:23 -
http://www.focus.de/politik/weitere-mel ... 25881.html


Viele Grüße
neptun2005

Suspect
Beiträge: 213
Registriert: 04 August 2008 18:12
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Suspect » 05 Juli 2010 11:29

Schade, daß mein Beitrag fast völlig außerhalb des Themas ("Off-Topic") ist. Wenigstens der letzte Eintrag beschäftigt sich damit. :)

Benutzeravatar
Horst
Moderator
Beiträge: 9262
Registriert: 08 November 2002 14:59
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Horst » 05 Juli 2010 17:07

Suspect hat geschrieben:Schade, daß mein Beitrag fast völlig außerhalb des Themas ("Off-Topic") ist. Wenigstens der letzte Eintrag beschäftigt sich damit. :)


Mich wundert das nicht. :wink:

Gruß
Horst

Momme

@Skyfire

Beitrag von Momme » 06 Juli 2010 09:35

Ich bin mir sicher, deine Hannelore und Konsorten werden deinem Bundesland erheblichen Schaden zufügen!

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 61,00.html

Da zitiere ich doch gerne mal SpOn !!!

Suspect
Beiträge: 213
Registriert: 04 August 2008 18:12
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: @Skyfire

Beitrag von Suspect » 07 Juli 2010 12:43

Momme hat geschrieben:Ich bin mir sicher, deine Hannelore und Konsorten werden deinem Bundesland erheblichen Schaden zufügen!

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 61,00.html
[...]

Die Tatsache, daß ein Bundesland von einer Minderheitsregierung regiert wird, fügt dem Land selbst noch keinen Schaden zu. Ich habe daher den Verdacht, daß du den Artikel des eingefügten Links gar nicht gelesen oder nur überflogen hast. Falsche Politik fügt dem Land Schaden zu. Ob das der Fall ist, weiß jetzt noch niemand.

Momme

@Suspekt

Beitrag von Momme » 07 Juli 2010 13:01

Ich befürchte du hast meinen Satz nicht verstanden!

Ich bin mir sicher, deine Hannelore und Konsorten werden deinem Bundesland erheblichen Schaden zufügen!


Zitat SpOn:
Es ist ein Bettel-Bündnis, das künftig zwischen Rhein und Ruhr regieren will.

Eric

Beitrag von Eric » 11 Juli 2010 19:29

ist der Thread schon zu , zumindest hab ich keinen Knödel gefunden, um meine Stimme abzugeben.


Dafür !!

Gesperrt