Atom-Mafia-Staat CDU/FDP-Deutschland

Hier konnte man sich über Politik austauschen. Forum geschlossen.
Gesperrt
Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Atom-Mafia-Staat CDU/FDP-Deutschland

Beitrag von Pan meets Lilith » 19 Juni 2010 11:19

Gorleben als Symbol der Dauerdistanz zwischen Regierung und Bürgern.
Leistungsschau der Polizei:

http://www.spiegel.de/video/video-1062789.html

Dies anlässlich der Unverschämtheit der in Deutschland aktiven Atomkraft-Gebietsmonopolisten E-on, RWE, Vattenfall, EnBW, mit denen die amtierende Korruptionsregierung Merkel-Schwesterwelle kollaboriert (siehe regierungsseitig zugebilligte Laufzeitverlängerung der Meiler):

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 65,00.html

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 19 Juni 2010 12:38

Wieso? - ist doch alles kein Problem.
Wir machen das einfach wie Momme, der hat das alles nämlich voll im Griff.
Wir wechseln einfach den Stromanbieter und schon gehen RWE, E-oN, EnBW und Vattelfall pleite. :wink:

charly192
Beiträge: 423
Registriert: 20 Oktober 2008 00:16

Beitrag von charly192 » 19 Juni 2010 16:18

Ich frage mich was das alles soll. Bei mir kommt der Strom aus der Steckdose, wozu dann noch Atomkraftwerke?

Und wenn der Strom nicht ausreicht dann kaufen wir den Atomstrom aus dem Ausland.

Achso, wir bauen ja Kohlekraftwerke und nehmen den Strom von dort?

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 19 Juni 2010 21:26

charly192 hat geschrieben:Ich frage mich was das alles soll. Bei mir kommt der Strom aus der Steckdose, wozu dann noch Atomkraftwerke?
Und wenn der Strom nicht ausreicht dann kaufen wir den Atomstrom aus dem Ausland.
Achso, wir bauen ja Kohlekraftwerke und nehmen den Strom von dort?


Und den ganze Atommüll vergraben wir erst für 20 Jahre in einem absolut sicheren Salzstock und wenn der dann absäuft holen wir den für mehrere Milliarden wieder raus und bringen den woanders hin (Charlys Keller??)
Ist ja auch soooo umweltfreundlich und kostengünstig, der Atomstrom.

Gesperrt