Obama darf Internet abschalten (Weltgesetz)

Hier konnte man sich über Politik austauschen. Forum geschlossen.
marinade
Beiträge: 441
Registriert: 17 Juni 2010 20:00
Wohnort: nlöK

Obama darf Internet abschalten (Weltgesetz)

Beitrag von marinade » 21 Juni 2010 11:13

Aus einem Artikel der Daily Mail:

Daily Mail vom 18.06.2010

Das Gesetz wurde vom frueheren Praesidentschaftskandidaten Joe Liebermann eingebracht.

Viele Grüße von Marinade

Ralf-abc

Re: Obama darf Internet abschalten (Weltgesetz)

Beitrag von Ralf-abc » 21 Juni 2010 11:23

marinade hat geschrieben:Aus einem Artikel der Daily Mail:
Daily Mail vom 18.06.2010
Das Gesetz wurde vom frueheren Praesidentschaftskandidaten Joe Liebermann eingebracht.
Viele Grüße von Marinade
Da ich sehr stark bezweifel, dass das überhaupt geht, einfach so auf Knopfdruck das ganze weltweite Internet abzuschalten, halte ich das ganze für eine Zeitungsente

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Beitrag von Klaus_59 » 21 Juni 2010 11:32

Das ist genauso unmöglich, wie den Strom weltweit abzuschalten.

Benutzeravatar
WITCH
Site Admin
Beiträge: 3640
Registriert: 22 September 2002 16:24
Wohnort: Herrenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von WITCH » 21 Juni 2010 13:01

Bild

marinade
Beiträge: 441
Registriert: 17 Juni 2010 20:00
Wohnort: nlöK

Beitrag von marinade » 21 Juni 2010 13:34

An witch:

Huch, die sind ja textiliert :wink:


An Ralf und Klaus,

ja, die BRD ist eine Insel und Höhlenmalerei hat mehr Zukunft als ein virtualisiertes Träumen.

Ich wünschte das Stromnetz wäre mit dem Weltnetz vergleichbar und die Ente wäre wirklich eine. Wer kneift mich mal eben? :wink:

Viele Grüße von Marinade

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 21 Juni 2010 14:03

marinade hat geschrieben:Ich wünschte das Stromnetz wäre mit dem Weltnetz vergleichbar und die Ente wäre wirklich eine. Wer kneift mich mal eben?
Das Internet besteht weltweit aus mehreren Millionen Rechnern. Selbst wenn die Amis, wie in diesem (angebl.) Gesetzesentwurf gefordert, große Firmen wie Google etc. komplett abschalten würden, so wäre damit noch lange nicht das ganze Internet tod.
Um das zu schaffen, müssten die Amis eine weltweite Diktatur nach China-Muster etablieren (nicht, dass ich denen nicht zutrauen würde, dass die das gerne möchten, aber die Durchführbarkeit bezweifel ich dann doch).

Benutzeravatar
holgi-w
Beiträge: 698
Registriert: 03 September 2008 12:29
Wohnort: Weißer Fleck auf der Landkarte
Kontaktdaten:

Re: Obama darf Internet abschalten (Weltgesetz)

Beitrag von holgi-w » 21 Juni 2010 14:53

Ralf-abc hat geschrieben: Da ich sehr stark bezweifel, dass das überhaupt geht, einfach so auf Knopfdruck das ganze weltweite Internet abzuschalten, halte ich das ganze für eine Zeitungsente
Eine Zeitungsente ist es nicht, da dieser Gesetzenwurf bereits zum dritten Mal vorgelegt wird.
Wie man dem Artikel der Daily Mail entnehmen kann soll Obama "lediglich" dazu ermächtigt werden, den "amerikanischen" Teil abschalten zu können.

Hier mal zwei andere Artikel (in deutsch) dazu:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 36,00.html aus Juni 2010
http://abo.wienerzeitung.at/DesktopDefa ... ge11932=13 aus Oktober 2009

Benutzeravatar
holgi-w
Beiträge: 698
Registriert: 03 September 2008 12:29
Wohnort: Weißer Fleck auf der Landkarte
Kontaktdaten:

Beitrag von holgi-w » 21 Juni 2010 15:11

Sch*** 10-Minuten-Regel....


Um auf den Thread-Titel einzugehen:
1. Noch darf Obama (anderweitige Notstandsgesetze, die ihn dazu ermächtigen mal außen vor gelassen) keinen Schalter umlegen.
2. Sollte der Gesetzentwurf wirklich beschlossen werden handelt es sich dabei immer noch nicht um ein "Weltgesetz".

Benutzeravatar
hhnude
Beiträge: 5030
Registriert: 03 Februar 2008 10:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Obama darf Internet abschalten (Weltgesetz)

Beitrag von hhnude » 21 Juni 2010 18:35

holgi-w hat geschrieben:soll Obama "lediglich" dazu ermächtigt werden, den "amerikanischen" Teil abschalten zu können.
Nur, was genau soll das eigentlich bringen?

Wenn die Chinesen lediglich den "amerikanischen" Teil abschalten, ja das wäre mir klar. Aber, was hat die USA davon, sich selbst abzuschalten? Will sie sich selbst eine Wirtschaftskrise inszenieren? Der Handel in der USA wurde durch das Internet regelrecht renoviert. Was vorher durch zig Zeitzonen und zig Tausend Meilen getrennt war, wurde nun verbunden und zusammengeschweißt. Mir kommt zumindest jetzt als Laie die Überlegung, das eigene Netz abschalten zu können, irgendwie doof vor. In einem Kriegsfalle, okay, da kann das sein, dass man ein Internet eventuell in der Hand des Feindes bedrohlich findet. Aber, dann braucht man auch kein extra Gesetz um das abzuschalten.

Weiß jemand, welchen militärischen taktischen Schlag da die USA gegen sich selbst plant um was genau zu verhindern?

hhnude

Ralf-abc

Re: Obama darf Internet abschalten (Weltgesetz)

Beitrag von Ralf-abc » 21 Juni 2010 18:48

hhnude hat geschrieben:Weiß jemand, welchen militärischen taktischen Schlag da die USA gegen sich selbst plant um was genau zu verhindern?

Zu G.W.Bush's Zeiten hätte ich gesagt, die wollen eine Evangelikale-Gottesstaat-Diktatur einrichten incl. der Abschaffung der kompletten Meinungsfreiheit und jeglicher unabhängiger Medien (die haben ja ohnehin nur auf G.W.B. rumgehackt).
Obama schätze ich jetzt aber eigentlich nicht so ein. Von daher habe auch auch keinerlei Ahnung, was die damit erreichen wollen.

Aber was immer es auch sein mag - die Bild-Zeitungswürdige, reisserische Thread-Überschrift
Obama darf Internet abschalten (Weltgesetz)
ist da wohl doch etwas überzogen.

Andreas u. Uta
Beiträge: 1452
Registriert: 14 Juni 2004 22:36
Wohnort: München

Beitrag von Andreas u. Uta » 22 Juni 2010 00:00

Und wo soll nun das Problem sein?

Selbstverständlich ist möglich! Eine Möglichkeit wäre es z.B. alle DNS Server unter seine Kontrolle zu bringen um diese abzuschalten. Schon öfters sind ein oder mehrere DNS Server gehackt worden. Oder diese mit Denial-of-Service-Attacken zu überlasten, so dass keine sinvollen Anfragen mehr bearbeitet werden können.

Ohne Namensauflösung ist das Internet nicht zu gebrauchen.

Und es gibt noch viele andere Beispiele wie sich das Internet abschalten ließe.
Alles nur eine Frage des Geldes, der Politik, oder der kriminellen Motivation.

Andreas

Benutzeravatar
hhnude
Beiträge: 5030
Registriert: 03 Februar 2008 10:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von hhnude » 22 Juni 2010 08:03

Andreas u. Uta hat geschrieben:Und es gibt noch viele andere Beispiele wie sich das Internet abschalten ließe.
Alles nur eine Frage des Geldes, der Politik, oder der kriminellen Motivation.
Das Internet ist und war auch immer ganz ohne DNS nutzbar. Wie der Zufall es will, gibt es diese ganzen domains ja eh nur virtuell, die dann so ein Nameserver auflösen soll. Eigentlich ist ja alles direkt via IP und Ports adressierbar. Ist ja ein Internet, so mit TCP/IP und so. Dass man Webservern auch Namen geben kann, macht eigentlich nicht das Internet aus.

klappt nach dem Kill aller DNS-Server die Adresse

http://www.google.de/

nicht mehr
dann doch immer noch

http://209.85.135.103/

Alles andere ist doch aber eher wohl Spekulation.

dennoch
Internetverteidigung
Nato-Generalsekretär ruft zu den Cyber-Waffen
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 64,00.html

Der "Testangriff" auf Estland hatte ebenfalls nicht das Ziel, das ganze Internet lahm zu legen, sondern lediglich ein Land informationstechnisch auszuschalten. Es geht doch eher dann darum, eben nicht die DNS-Server nur lahm zu legen, sondern ganze IP-Netzwerke

Mögliche erste Ziele sind auch wohl bestimmt (TV,RAdio) Sender, Verlage und Kommunikationsnetzwerke (Fax, Telefon, etc.) , die man eigentlich eher lieber "umpolen" und aushorchen würde als unbedingt zu zerstörten. genau das meinen die Amerikaner nun per Knopfdruck eben verhindern zu wollen. Ob das geht, ist fraglich. Müsste man mal testen - lol. Allerdings eben in den USA und nicht in Estland. Die nächste Frage ist, ob diese Art "verbrannte Erde" Taktik eher schadet als denn wirklich Nutzen der Abwehr hat. Eigentlich ist doch eher unklar, was heute alles über Internet geht, um zu wissen, was genau man da eigentlich abschaltet. Internet sind eben nicht nur Rechner, sondern Netzwerke aller Art, und zwar Menschen in Netzwerken.

Dieser Knopfdruck scheint im Ernstfall doch eine Farce zu sein, als denn einen wirklichen Nutzen zu haben. So ein bisschen Muskelspielchen für die Medien, mehr ist das nicht. Ein Pups im Wind.


hhnude

Andreas u. Uta
Beiträge: 1452
Registriert: 14 Juni 2004 22:36
Wohnort: München

Beitrag von Andreas u. Uta » 22 Juni 2010 11:33

@hhnude

Dann versuche doch mal das Internet nur mit IP Adressen zu nutzen! :roll:
Und du kannst die IP von Google aus dem Kopf ohne die Namensauflösung zu benutzen? - Träume weiter!

Das wäre das gleiche, als wenn du ein Telefonbuch hättest, nur ohne Teilnehmernamen nur mit Nummern. - Viel Spaß jemanden bestimmten nun anzurufen.

Andreas

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 22 Juni 2010 11:57

Andreas u. Uta hat geschrieben: Selbstverständlich ist möglich! Eine Möglichkeit wäre es z.B. alle DNS Server unter seine Kontrolle zu bringen um diese abzuschalten. Schon öfters sind ein oder mehrere DNS Server gehackt worden. Oder diese mit Denial-of-Service-Attacken zu überlasten, so dass keine sinvollen Anfragen mehr bearbeitet werden können.
Schön, dann ist es also technisch möglich, das Internet komplett abzuschalten. Aber das wäre wirklich das letzte, was die USA - selbst in einem Notfall - machen würden. Denn wenn die das Internet komplett abschalten (wie es der Gesetzentwurf wohl fordert) und nicht nur Inhalte kontrollieren, dann bricht in den USA das gesamte Wirtschaftsleben zusammen.

Andreas u. Uta
Beiträge: 1452
Registriert: 14 Juni 2004 22:36
Wohnort: München

Beitrag von Andreas u. Uta » 22 Juni 2010 12:11

Ralf-abc hat geschrieben:
Schön, dann ist es also technisch möglich, das Internet komplett abzuschalten. Aber das wäre wirklich das letzte, was die USA - selbst in einem Notfall - machen würden.
Ich denke schon, dass das Sinn machen kann. Wenn die USA oder andere Länder über das W3 angegriffen werden ist es nur eine Einschätzung des Kosten/Nutzen Verhältnisses. - Schon heute werden z.B. deutsche Firmen massenweise angegriffen und wichtige Firmenunterlagen abgezogen die dann z.B. in Asien genutzt werden um die gleichen Produkte auf den Markt zu werfen, einmal wesentlich billiger und dann noch Wochen oder Monate bevor die deutsche Firma ein Patent dafür angemeldet hat, das reißen sich dann andere unter den Nagel! - Das ist Krieg!!!

Denn wenn die das Internet komplett abschalten (wie es der Gesetzentwurf wohl fordert) und nicht nur Inhalte kontrollieren, dann bricht in den USA das gesamte Wirtschaftsleben zusammen.
Die Weltwirtschaft bricht zusammen. Aber dieser Vorgang ließe sich sicherlich steuern, so das sich nur einige Bereiche des W3 abschalten ließen.

Aber das W3 wurde nie entwickelt um sicher zu sein, oder auch nur den Anschein von Sicherheit zu bieten. Entwickelt wurde es um Rechner miteinander zu vernetzen.

Andreas

Gesperrt