Die Rückkehr der Toten

Hier konnte man sich über Religion austauschen. Forum geschlossen.
Gesperrt
Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Die Rückkehr der Toten

Beitrag von Pan meets Lilith » 02 August 2010 10:48

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/ ... 88,00.html

Der unmenschlich gewordene Mensch

Doch es gibt auch gravierende Unterschiede: Während die Wiedererweckung des beseelten Leibes die größte Hoffnung der Gläubigen darstellt, ist die Wiedererweckung des unbeseelten Körpers der schlimmste Horror des modernen Menschen. Zugleich gemahnt ihn diese seelenlose Existenz an eine sehr zeitgenössische Angst: in entfremdeten Arbeitsabläufen selbst zu einem wandelnden Toten zu werden - machtlos, fremdbestimmt und ohne Hoffnung.

marinade
Beiträge: 441
Registriert: 17 Juni 2010 20:00
Wohnort: nlöK

Beitrag von marinade » 02 August 2010 11:55

Die "seelenlosen Existenzen" bestimmen schon seit langem unser Leben. Siehe Zeitgeist.

VGvM

Eule
Beiträge: 1711
Registriert: 08 Juli 2009 21:39
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » 03 August 2010 00:41

Pan, deinem Zitat kann ich voll und ganz zustimmen!

rise and shine

jö! die zombies kommen!

Beitrag von rise and shine » 03 August 2010 09:45

also das zitat ist wohl direkt aus dem sommerloch 8).
pan, das hätt' ich erst gar ned zitiert, so schwach ist das.
aber immerhin, wir können gespannt sein, wann und wie g.v.hagens plastinate zu den liedchen von lady gaga zu beben, krabbeln und klappern anfangen, sich in einen neuen chrysler (gibts die überhaupt noch?) hocken und zum jux nach washington d.c. rattern, um obama ihre aufwartung zu machen. "sculls and bones" werden endlich wieder zulauf bekommen, so dass die rasch einen numerus clausus einführen müssen, wonach georg.doppelv.strauch endgültig raus ist: das einizige opfer der geschichte.

Gesperrt