Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion befasst sich mit dem ‚C’.

Hier konnte man sich über Religion austauschen. Forum geschlossen.
neptun2005

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion befasst sich mit dem ‚C’.

Beitrag von neptun2005 » 28 September 2010 09:41

Ein Artikel vom 28. September 2010, 09:56
Die Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Maria Flachsbarth, sagte, Deutschland habe christliche Mission nötig.
...
<li> http://www.kath.net/detail.php?id=28297

---
neptun2005

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 28 September 2010 17:08

Nanu.
Pans Nachfolger?

Gruß
Tim

Benutzeravatar
Oscar
Beiträge: 4331
Registriert: 12 April 2005 20:08
Wohnort: auf dem Vulkan

Beitrag von Oscar » 28 September 2010 17:18

Geschützt werden müsse auch das Ende des Lebens: So dürfe es keine aktive Hilfe zum Sterben geben, sondern Hilfe, Unterstützung und Beistand beim Sterben.
Genau so schlimm. Bei Tieren sprechen die immer von "erlösen" aber ich soll mich bis zum letzten Atemzug quälen oder mich mit Opiaten voll stopfen.
Nicht jeder hat das Glück, einfach um zufallen.

Er betrachte mit großer Sorge, dass Christen die am meisten bedrängte Religionsgemeinschaft der Welt seien.
Wenns nicht so doof wäre, ich könnte brüllen vor lachen.

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 28 September 2010 17:56

Dass mit der Missionierung wird in kürze genau so beschlossen wie die Atomkraft-Laufzeitverlängerung: Ein paar geheime Verträge unter Umgehung des Bundesrates und gegen der Willen der Bevölkerungsmehrheit.
Da müssen wir und bei DIESER Regierung doch wohl keine weiteren Gedanken mehr machen. Was interessiert diese Verbrecher denn die Verfassung, gem. der Staat und Kirche getrennt sind.

Und im nächsten Schritt werden dann die Scheiterhaufen für Ungläubige wieder eingeführt. Tim, Norbert, Kantianer & Co. - ihr könnt schon mal anfangen Reisig zu sammeln.

Die Kirche muss halt zusehen, dass sie hier in Deutschland wieder an Einfluß gewinnt - als Ausgleich für den sinkenden Einfluß in Polen, denn dort wacht die Bevölkerung gerade auf.
http://www.neues-deutschland.de/artikel ... locke.html

neptun2005

Beitrag von neptun2005 » 28 September 2010 19:00

Tim007 hat geschrieben:Nanu.
Pans Nachfolger?
@Tim007:

Falls du meine Beiträge in den letzten Jahren verfolgt hast, wirst du leicht erkennen, dass ich religionskritisch eingestellt bin. Wir in der heutigen Zeit brauchen keine Religion. Ich plädiere daher auch für den strikten Verbot von Religionsunterricht in der Schule. Ich z.B. hatte in der Schule anstatt Religionsunterricht in der Unterstufe "Ethik" und in der Oberstufe "Philosophie". Schon der gute Ludwig Feuerbach sagte: "Denn nicht Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, wie es in der Bibel steht, sondern der Mensch schuf, wie ich im »Wesen des Christentums« zeigte, Gott nach seinem Bilde."

<b>Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet!</b> (Friedrich Nietzsche)

neptun2005

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 28 September 2010 19:35

Ralf-abc hat geschrieben:Und im nächsten Schritt werden dann die Scheiterhaufen für Ungläubige wieder eingeführt. Tim, Norbert, Kantianer & Co. - ihr könnt schon mal anfangen Reisig zu sammeln.

Obwohl - wartet damit lieber noch etwas.
Der Spuk dieser Regierung wird uns nur noch 3 Jahre heimsuchen.
Mit ein wenig Glück sind dann nur noch 4 Parteien im Bundestag vertreten. Und auch wenn Tim sich nichts sehnlicher wünscht - es werden nicht die Linken sein, die rausfliegen :wink:

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 1866
Registriert: 17 August 2004 23:48
Wohnort: Münster

Beitrag von Pollux » 28 September 2010 21:56

@Tim007

Ich würde den Pluralis Majestatis an Deiner Stelle nun wirklich mit etwas mehr Vorsicht verwenden. Die Diskussion über "Werte" wird ja nun glücklicherweise nicht nur in diesem Forum geführt. Dieses Land basiert auf einem Grundgesetz und auf Menschenrechten und nicht auf der Scharia oder den zehn Geboten. Und da werden hoffentlich Du und Deine evangelikalen Freunde nichts mehr dran ändern können.

Eule
Beiträge: 1711
Registriert: 08 Juli 2009 21:39
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » 28 September 2010 23:50

Ralf schreibt:
Und im nächsten Schritt werden dann die Scheiterhaufen für Ungläubige wieder eingeführt. Tim, Norbert, Kantianer & Co. - ihr könnt schon mal anfangen Reisig zu sammeln.
und dann:
Obwohl - wartet damit lieber noch etwas.
Da habe ich ja noch einmal Glück gehabt. Reisig habe ich hier im Wald genug, aber dieses ist jetzt feucht!

Ralf, dein Beitrag ist ein klassicher Fall von Thema verfehlt!

neptun2005, das C in der CDU wurde schon häufiger in der CDU hinterfragt.

Ich denke, die liebe Frau hat da etwas verwechselt. Es geht nicht darum, dass Deutschland christlich missioniert werden müsste, sondern darum, dass die türkische Regierung an die Toleranz im Islam erinnert werden sollte.

Aber dieses Thema ist hier falsch einsortiert, es sollte, wenn überhaupt, im Bereicht Politik eingeordnet werden.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 29 September 2010 07:26

@ neptun:

Das ist natürlich Dein gutes Recht.
Natürlich kenne ich Deine Einstellung und weiß auch, dass Du gleichwohl die Form zu wahren verstehst (nicht wahr, Polli?).

Trotzdem: Ist nicht bereits alles gesagt?
Oder bereitet es so gro0e Freude, in irgendwelchen religiösen Veröffentlichungen so lange zu suchen, bis wieder irgend ein Unsinn als Beleg für die böse, böse Religion gefunden worden zu sein scheint?

Was soll das?
Ich hätte null Schwierigkeiten, auf irgend welchen atheistischen Seiten gleichfalls Schrottiges zu finden. Doch sollte das nach dem bisherigen "Schlagabtausch" nicht unter unserer Würde sein?

Beste Grüße

Tim

neptun2005

Beitrag von neptun2005 » 29 September 2010 18:41

Tim007 hat geschrieben: Was soll das?
Ich hätte null Schwierigkeiten, auf irgend welchen atheistischen Seiten gleichfalls Schrottiges zu finden. Doch sollte das nach dem bisherigen "Schlagabtausch" nicht unter unserer Würde sein?
@Tim007:

Ich bin kein strikter Atheist, ich fühle mich partiell im Agnostizismus und im Nihilismus zu Hause.

Viele Grüße
neptun2005

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 1866
Registriert: 17 August 2004 23:48
Wohnort: Münster

Beitrag von Pollux » 29 September 2010 18:45

Tim007 hat geschrieben:Natürlich kenne ich Deine Einstellung und weiß auch, dass Du gleichwohl die Form zu wahren verstehst (nicht wahr, Polli?).
Jaja, Timmischatzilein, für Dich geht die Form über den Inhalt... :wink:

Eule
Beiträge: 1711
Registriert: 08 Juli 2009 21:39
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » 30 September 2010 14:17

@neptun
Wir in der heutigen Zeit brauchen keine Religion.
Und mit deinem Pseudonym zeigst du das Gegenteil!
Ich z.B. hatte in der Schule anstatt Religionsunterricht in der Unterstufe "Ethik" und in der Oberstufe "Philosophie".
Schön für dich. Aber Religionsunterricht geht darüber hinaus.

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 30 September 2010 15:01

Norbert Boxberg hat geschrieben:Schön für dich. Aber Religionsunterricht geht darüber hinaus.
Und einem Teil von diesem "mehr" ist es zu verdanken, dass in den letzten 2 Jahrtausenden Millionen von Menschen bei religiös motovierten Auseinandersetzungen ums Leben gekommen sind.
Und genau dieses "mehr" wollen wir nicht und daher ist neptun2005 vermutlich froh, dass ihm das in der Schule erspart geblieben ist.

Das kann doch so schwer nicht zu verstehen sein.
Warum habt ihr Religionsfreaks eigentlich immer so Probleme, zu akzeptieren, dass es Menschen gibt, die in der Lage sind, auch ohne eine solche geistige Krücke wie Religion zu leben? Nur weil Ihr eine solche Krücke braucht, gilt das noch lange nicht für alle anderen Menschen.

Kantianer
Beiträge: 419
Registriert: 28 August 2010 20:24
Wohnort: Altbayern

Beitrag von Kantianer » 30 September 2010 17:09

Ralf-abc,
wenn schon Kritik, dann nur im Einklang mit dem neuen Testament

Und einem Teil von diesem "mehr" ist es zu verdanken, dass in den letzten 2 Jahrtausenden Millionen von Menschen bei religiös motovierten Auseinandersetzungen ums Leben gekommen sind.

Nehmen wir doch einfach eine Anleihe bei Matthäus, Kapitel 22
31 Habt ihr im übrigen nicht gelesen, was Gott euch über die Auferstehung der Toten mit den Worten gesagt hat:
32 Ich bin der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs ? Er ist doch nicht der Gott der Toten, sondern der Gott der Lebenden.
Im Klartext bedeutet dieser zweitausend Jahre alte Text, die Suche nach der Wahrheit für die Zukunft (künftige Generationen oder Ewigkeit) ist die Aufgabe von (Christen-)Menschen.

Nicht die Vergangenheit ist als die Wahrheit hinzustellen und sie zur Brandmarkung benutzen.

Wir sollten nicht vergessen die Asche der Scheiterhaufen unbeachtet zu lassen. Führt die Tatsache einer Verfehlung in der Vergangenheit in eine bessere Zukunft?

Bestimmt nicht! Die Vernunft läßt uns erkennen, was falsch gelaufen ist und wie wir es besser machen können.

Da hilft das ewig sinnlose anschwärzen keinen Deut weiter.

Aber neue Scheiterhaufen aufzurichten, damit sie angezündet werden können?. :?:

Ist das die Wahrheit die unsere Kinder und Enkelkinder befähigt ein Mehr an Menschlichkeit (Mensch sein) und Zuwendung zu leben. :?:

Benutzeravatar
Oscar
Beiträge: 4331
Registriert: 12 April 2005 20:08
Wohnort: auf dem Vulkan

Beitrag von Oscar » 30 September 2010 17:14

Dann lebt es doch vor! Reformiert erst mal den alten Haufen da in Rom bevor auch nur Ansatzweise damit zu rechnen ist, so was wie die Religionen ernst zu nehmen.
Mein Kind soll nämlich nicht nach "diesen" Regeln zu "eurer" Menschlichkeit erzogen werden.

Gesperrt