Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 September 2017 21:39   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK & Recht

Behördliche Satzungen - eine Gefahr für die freie Nacktheit ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
20°C
Ehemaliger User










Behördliche Satzungen - eine Gefahr für die freie Nacktheit ?

es besteht ja - gut so - immer mehr ein konsens darüber, daß nacktheit nicht als ordnungswidrig im sinn des bundesweiten §118 owig zu ahnden ist.

allerdings scheint es einzelnenorts dafür bestrebungen zu geben, für bestimmte areale satzungen durch untere behörden, gemeinde- oder kreisbehörden zu erlassen,siehe
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=6932
in denen z.b. nacktbaden verboten und ein verstoß somit ordnungswidrig ist. auf welchen rechtlichen füßen steht sowas ?

Beitrag 25 Februar 2013 10:42 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Lokale Nacktbadeverbote stehen grundsätzlich auf wackligen Füßen, bleiben aber bestehen solange niemand dagegen klagt bzw. von einem Gericht Recht bekommt. Das allerdings ist schwierig bis unmöglich, da unteren Gerichte gerne konservativ urteilen und die obersten Gerichte sich dazu lieber nicht äußern, sprich die Revisionen nicht annehmen. Das müssen sie auch nicht, sofern die unteren Gerichte ihre Entscheidungen richtig begründen und dabei keinen (Form-)Fehler begehen.

Solange BHG hierzu nicht geurteilt hat, werden (Nicht-)Nacktbadeverbote von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich gehandhabt.

Meine Meinung dazu: Im Gegensatz zu Nacktradlern, die man auf öffentlichen Straßen ehe nicht erwartet, muss man heute mit völlig nackten Menschen an öffentlich zugänglichen Seen rechnen. Daher entfällt hier das Hauptargument, die völlige Nacktheit könnte Schamgefühl anderer Menschen verletzten, weil diese eben nicht unerwartet auftrete.

Beitrag 25 Februar 2013 16:49 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
innocent



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:43

Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 870



germany.gif

Beitrag 25 Februar 2013 18:52 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Bummler



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:61

Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 2367
Wohnort: Lübben


germany.gif

Aria hat folgendes geschrieben::


Solange BHG hierzu nicht geurteilt hat,



Ach, dürfen die das? Ich hole da immer Strünke und Rindenmulch.

Zum Thema. Das gibt es in Lübben auch. Da wurde ein Kanurastplatz mit Badestelle gebaut und in der Benutzungsordnung wird betont:

Zitat:
(4) Beim Aufenthalt in der Badestelle und beim Baden ist die übliche Sport- und Badebekleidung zu tragen.


Außerdem steht da noch:
Zitat:
§ 11 Ordnungswidrigkeiten
(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig gegen die Ge- oder Verbote (§§ 3 - 7) dieser Ordnung verstößt.
(2) Für das Verfahren gelten die Vorschriften des Gesetzes über die
Ordnungswidrigkeiten (OwiG) der jeweils gültigen Fassung. Zuständige
Behörde im Sinne des § 36 Abs. 1 Nr. 1 OwiG ist der Bürgermeister. Die
Geldbuße beträgt Gern. § 17 OwiG mindestens fünf Euro
und, wenn das Gesetz nichts anderes bestimmt, höchstens eintausend EURO.


Witzig nicht? Zuständige Behörde ist der Bürgermeister!

Immerhin gibt es auch noch Ausnahmen:

Zitat:
§ 12 Ausnahmen
Die Benutzungsordnung gilt für den üblichen Betrieb. Für Nutzungen, die über den üblichen Betrieb hinaus gehen, können Ausnahmen zugelassen werden, ohne dass es einer besonderen Aufhebung der Benutzungsordnung bedarf.
Ausnahmegenehmigungen können nur auf schriftlichen Antrag durch die Stadt Lübben (Spreewald) erteilt werden


Gruß
Bummler

Beitrag 26 Februar 2013 09:40 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
20°C
Ehemaliger User










Aria hat folgendes geschrieben::
muss man heute mit völlig nackten Menschen an öffentlich zugänglichen Seen rechnen. Daher entfällt hier das Hauptargument, die völlige Nacktheit könnte Schamgefühl anderer Menschen verletzten, weil diese eben nicht unerwartet auftrete.


na, mit nackten an öffentlichen seen rechnet die behörde ja, sonst hätte sie nicht die satzung mit dem expliziten verbot in kraft gesetzt.
ich seh auch nicht, daß so eine satzung überhaupt von argumenten gestützt werden muß
icon_question.gif

Beitrag 26 Februar 2013 19:40 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Klaus_59



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5424



germany.gif

Bummler hat folgendes geschrieben::
Zitat:
(4) Beim Aufenthalt in der Badestelle und beim Baden ist die übliche Sport- und Badebekleidung zu tragen.

Das ist schon aufgrund der Formulierung ziemlich sicher nicht rechtskräftig. Der Bürgermeister wird wohl dulden müssen, wenn jemand im Frack badet.

Beitrag 26 Februar 2013 20:28 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
ad peter



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 30.07.2003
Beiträge: 2005
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde


germany.gif

Zitat:
(4) Beim Aufenthalt in der Badestelle und beim Baden ist die übliche Sport- und Badebekleidung zu tragen.

Für einen Nudisten ist die übliche Bade"kleidung" keine Kleidung. Wenn man mit Nackten am See rechnen muss, ist das Baden ohne Kleidung auch üblich.

Beitrag 26 Februar 2013 21:42 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
20°C
Ehemaliger User










normalität ?

na gut radfahren oder radiohören z.b. ist an sich auch normal, aber wenns die satzung im erholungsgebiet verbietet, dann ist es ordnungswidrig. also wie willkürlich können solche satzungen verfaßt sein ?

Beitrag 26 Februar 2013 22:23 
 
 
  Antworten mit Zitat  
20°C
Ehemaliger User










Beitrag 16 Mai 2013 15:40 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif
Alles in bester Ordnung

Damit wir alle wissen, worum es hier geht, zitiere ich hier Artikel 146 GG:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


Das heißt: Das Grundgesetz ist auch nach Wiedervereinigung für das gesamte deutsche Volk voll gültig. Es bleibt das auch, bis eine (andere) Verfassung in Kraft tritt. Eine Aufforderung, eine (andere) Verfassung zu schaffen bzw. zu verabschieden, kann ich aus diesem Artikel nicht herauslesen.

Beitrag 20 Mai 2013 17:40 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif
Re: Alles in bester Ordnung

Aria hat folgendes geschrieben::
Damit wir alle wissen, worum es hier geht, zitiere ich hier Artikel 146 GG:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


Das heißt: Das Grundgesetz ist auch nach Wiedervereinigung für das gesamte deutsche Volk voll gültig. Es bleibt das auch, bis eine (andere) Verfassung in Kraft tritt. Eine Aufforderung, eine (andere) Verfassung zu schaffen bzw. zu verabschieden, kann ich aus diesem Artikel nicht herauslesen.


So ist es.

Zuerst sollte die Vorläufigkeit zum Ausdruck gebracht werden. Mit dem 3.10.90 ist dieser Zusatz entfallen.

Zudem sind die entscheidenden Art. 1-20 GG unabänderlich, was gleichfalls typisch für eine Verfassung ist. Davon einmal abgesehen, ist das Grundgesetz inhaltlich großartig.

Siggi, dass Du keine Ahnung hast, finde ich nicht so tragisch.
Schlimm sind nur Deine verbalen Exzesse. Das solltest Du Dir abgewöhnen. Oder hast Du Dir was beim Bügeln verbrannt?

Beitrag 20 Mai 2013 18:42 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:45

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif
Re: Alles in bester Ordnung

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Aria hat folgendes geschrieben::
Damit wir alle wissen, worum es hier geht, zitiere ich hier Artikel 146 GG:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


Das heißt: Das Grundgesetz ist auch nach Wiedervereinigung für das gesamte deutsche Volk voll gültig. Es bleibt das auch, bis eine (andere) Verfassung in Kraft tritt. Eine Aufforderung, eine (andere) Verfassung zu schaffen bzw. zu verabschieden, kann ich aus diesem Artikel nicht herauslesen.


So ist es.

Zuerst sollte die Vorläufigkeit zum Ausdruck gebracht werden. Mit dem 3.10.90 ist dieser Zusatz entfallen.

Zudem sind die entscheidenden Art. 1-20 GG unabänderlich, was gleichfalls typisch für eine Verfassung ist. Davon einmal abgesehen, ist das Grundgesetz inhaltlich großartig.

Siggi, dass Du keine Ahnung hast, finde ich nicht so tragisch.
Schlimm sind nur Deine verbalen Exzesse. Das solltest Du Dir abgewöhnen. Oder hast Du Dir was beim Bügeln verbrannt?


Ich finde es erstaunlich, das sich niemand an diesem Satzzusatz stört!!!!???
Es ist mehr als hinfällig eine Verfassung in Kraft zu setzen.

Zitat:
verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist


Wo ist die freie Entscheidung des deutschen Volkes?????????????????????????

Beitrag 20 Mai 2013 18:46 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif
Re: Alles in bester Ordnung

Oscar hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
Wo ist die freie Entscheidung des deutschen Volkes?????????????????????????

Die Frage ist einfach zu beantworten: Das deutsche Volk ist anscheinend so sehr zufrieden mit dem Grundgesetz, dass es bisher keine Veranlassung sah, sich eine neue Verfassung zu geben bzw. sie vom Volk beschließen zu lassen. Die einzigen, die mit dem GG nicht zufrieden sind, sind die Nazis – weil es sie an ihrer Entfaltung hindert.

Grundgesetz wird nicht anders behandelt als jedes andere Gesetz bzw. Gesetzbuch: Es gilt solange, bis ein neues kommt.

Beitrag 20 Mai 2013 20:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
WITCH
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 22.09.2002
Beiträge: 3640
Wohnort: Herrenberg


germany.gif

Zitat:
Allerdings waren diese "Beiträge" vom Naturfan von so hoher Qualität, dass deren Beseitigung sicherlich keinerlei negative Folgen für den Fortbestand der Republik haben werden.

Für meine Begriffe sind die Äußerungen des Naturfans verfassungsfeindlich und müssen von den Betreibern des Forum nicht geduldet werden.


Werden sie auch nicht. Das weiß auch er auch. Er versucht es halt trotzdem immer wieder.

Ich werde die letzten Beiträge nachher abhängen.

Beitrag 20 Mai 2013 22:14 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:45

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif
Re: Alles in bester Ordnung

Aria hat folgendes geschrieben::
Oscar hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
Wo ist die freie Entscheidung des deutschen Volkes?????????????????????????

Die Frage ist einfach zu beantworten: Das deutsche Volk ist anscheinend so sehr zufrieden mit dem Grundgesetz, dass es bisher keine Veranlassung sah, sich eine neue Verfassung zu geben bzw. sie vom Volk beschließen zu lassen. Die einzigen, die mit dem GG nicht zufrieden sind, sind die Nazis – weil es sie an ihrer Entfaltung hindert.

Grundgesetz wird nicht anders behandelt als jedes andere Gesetz bzw. Gesetzbuch: Es gilt solange, bis ein neues kommt.


nee, liebe, das deutsche Volk ist eines von Meckerern ohne Rückgrat!!
Selbst schon in der Firma erlebt, große Fresse jede Pause, wurde dann eine Aussprache mit dem Chef anberaumt, waren nur noch 3 Mann da.
Das ist das deutsche Volk.
Und genau so ist es wenn du auf bild.de schaust. Haufen Kommentare und gemecker, aber nach der nächsten Tasse Kaffee lockt doch wieder die Couch.
Das ist kein Volk, das sind Konsumzombies und Werbeopfer.

Beitrag 20 Mai 2013 22:42 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK