Bitte empörte Leserbriefe schreiben!

Fernseh- und sonstige Medienanfragen sowie Fensehankündigungen bitte hier rein.
PundV
Beiträge: 887
Registriert: 19 September 2006 13:25
Wohnort: Großraum Frankfurt am Main

Bitte empörte Leserbriefe schreiben!

Beitrag von PundV » 27 August 2014 15:33

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 88148.html

Es ist zwar Satire, aber eine solche Satire dürfte keine Juden, Migranten, Behinderte usw. beleidigen. Aber FKKler beleidigen gehört offenbar zum "guten Ton". Auch die Verharmlosung des Körperbildes der Muslimischen Welt ignoriert, welche Verbrechen (z.B. Genitalverstümmelung) wegen dieses Körperbildes gemacht werden.

Herr Fleischhauer versteht offenbar nichts von Freiheit. Da FKK zumindest in der Praxis nur in dafür ausgewiesenen Gebieten möglich ist, dürfte er sich nicht über Nackte im Englischen Garten beschweren. Wenn er dort solche gesehen hat, dann vielleicht weil er auf der Suche nach einer Wichsvorlage war.

Dieser Mann ist für den Spiegel peinlich!

Benutzeravatar
hajo
Beiträge: 3444
Registriert: 19 November 2002 01:05
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitrag von hajo » 27 August 2014 15:49

Bitte empörte Leserbriefe schreiben!
Bloß nicht!

Wenn du den Autor als Troll entlarven willst, dann füttere ihn nicht noch und rege viele, viele andere an, sich in SEINEM Sinn zu äußern.

TOT-Schweigen - und gut ist.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 27 August 2014 16:05

Hajo hat recht.

Zumal es nichts Schlimmeres als gewollt witzige Kolumnen gibt.
Diese ist nur eines: dämlich.

Gruß
Tim

NS:
Bitte zerfleischt mich jetzt nicht (wi-der-lich, nicht wahr, Klaus?): Obwohl es gerade das Schöne an dem FKK-Gedanken ist (jawohl, sowas gibt es), dass gerade nicht nach körperlichen Unzulänglichkeiten gefragt wird, ist es tatsächlich ein Phänomen: diejenigen, die am wenigsten dem "goldenen Schnitt" entsprechen, pellen sich als erste aus.

Das gleiche Phänomen gab es, als diese schrecklich-grauen Leggins "in" waren. Je dicker die Beine, desto begeisterter wurden Leggins getragen. Möglichst auch noch gestreift, nach Art eines Okapis.

Benutzeravatar
guenni
Beiträge: 1602
Registriert: 24 Juli 2009 19:34
Wohnort: Westsachsen

Beitrag von guenni » 27 August 2014 16:34

der dumme fehler solcher (satirischen) betrachtungen ist, dass die ästhetik nichts mit dem vorhandenen oder nicht vorhandenen wenigen stoff der badebekleidung zu tun hat!

den blödsinn ignorieren!

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Beitrag von Klaus_59 » 27 August 2014 18:13

Tim007 hat geschrieben:wi-der-lich, nicht wahr, Klaus?
Genau das bist du, wie du gerade wieder bewiesen hast. Ein widerlicher Wadenbeißer und Nachtreter. Ich bin dankbar, dass du dich endgültig geoutet hast. Das ist nicht mehr rückgängig zu machen.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 27 August 2014 20:45

Husch, husch in die Ecke.
Schämen!

Benutzeravatar
Nackidei
Beiträge: 2346
Registriert: 31 Juli 2009 22:27
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)

Beitrag von Nackidei » 27 August 2014 21:45

Die Ecke hat ausgedient. Heute geht's auf die stille Treppe!

Benutzeravatar
Bummler
Beiträge: 2367
Registriert: 05 Dezember 2005 10:10
Wohnort: Lübben

Beitrag von Bummler » 28 August 2014 08:49

Also ich finde die Lesermeinungen lustig.
Und! Die Zustimmung hält sich in engen Grenzen, in ganz engen....
:geige:

Benutzeravatar
Zett
Beiträge: 1357
Registriert: 29 März 2010 17:40
Wohnort: Osterland, Sachsen

Beitrag von Zett » 29 August 2014 19:49

Der Autor gehört zur Schar - und bedient mit seinem Artikel die Schar - derer, die aufgrund ihres beschränkten Horizontes - sprich ihres kranken, pornoverseuchtem Nackt-ist-gleich-Sex-Denkens - nicht in der Lage sind, sich FKK getrennt von Sex vorstellen zu können. Wären ihre Auswirkungen nicht so schädlich, würde Mitleid mit diesen Menschen ausreichen.

riedfritz
Beiträge: 1760
Registriert: 17 März 2008 14:40
Wohnort: Rieden

Wiederholung macht´s auch nicht besser

Beitrag von riedfritz » 30 August 2014 09:15

Der Autor gehört zur Schar - und bedient mit seinem Artikel die Schar - derer, die aufgrund ihres beschränkten Horizontes - sprich ihres kranken, pornoverseuchtem Nackt-ist-gleich-Sex-Denkens - nicht in der Lage sind, sich FKK getrennt von Sex vorstellen zu können. Wären ihre Auswirkungen nicht so schädlich, würde Mitleid mit diesen Menschen ausreichen.
Belasse es doch bitte dabei, solch schwachsinnige Stellungnahmen nur in einen Thread zu schreiben, anstatt sie in alle anderen zu kopieren! :oops:


Viele Grüsse,

Fritz

Benutzeravatar
hajo
Beiträge: 3444
Registriert: 19 November 2002 01:05
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Wiederholung macht´s auch nicht besser

Beitrag von hajo » 30 August 2014 10:53

riedfritz hat geschrieben:
Der Autor gehört zur Schar - und bedient mit seinem Artikel die Schar - derer, die aufgrund ihres beschränkten Horizontes - sprich ihres kranken, pornoverseuchtem Nackt-ist-gleich-Sex-Denkens - nicht in der Lage sind, sich FKK getrennt von Sex vorstellen zu können. Wären ihre Auswirkungen nicht so schädlich, würde Mitleid mit diesen Menschen ausreichen.
Belasse es doch bitte dabei, solch schwachsinnige Stellungnahmen nur in einen Thread zu schreiben, anstatt sie in alle anderen zu kopieren! :oops:


Viele Grüsse,

Fritz
Er hat's halt mir der SCHAR....

"Schwerter zu PflugSCHARen" ...

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 30 August 2014 10:57

@pundV:
Es ist zwar Satire
Nein, ist es nicht. Leider.

Einer der schlechtesten und unüberlegtesten Texte, die der gute Jan Fleischhauer je schrieb.

Man muss daZU sagen: Der Mann ist aus Verzweiflung über seine "68-er"-Eltern konservativ geworden. Oder, BESSER: Er VERSUCHT krampfhaft, konservativ zu sein. (Was ihm leider nicht gelingt).

Der Fleischhauer-Text lässt sich spielend demontieren:

@fleischhauer:
Es ist eine der beklagenswerten Grundtatsachen des Lebens, dass sich am Strand und im Theater immer die Falschen ausziehen. Schwer zu sagen, was gerade Menschen, die es sich nicht leisten können, dazu treibt, sich vor aller Augen ihrer Kleidung zu entledigen.
Der Mann scheint noch nie etwas von Marktwirtschaft gehört zu haben. (Ein LIBERALER ist er jedenfalls definitiv NICHT. Kleiner Dummkopf, der).

Gerade DIE Menschen entkleiden sich, DIE es sich leisten können. Ganz einfach deshalb, weil ihre Körperlichkeit keinen (wesentlichen) Marktwert mehr besitzt.
(freilich in erster Linie auf das weibliche Geschlecht bezogen, da hier die ÄSTHETIK der Körperlichkeit eben eine erhobene Rolle spielt).

Fleischhauer hat obendrein - offenbar - wenig Ahnung von Frauen - und ihrer körperlichen Vielfalt, altersunabhängig gesehen. Er trägt eine Schwuchtelbrille wie dieser Steinmeister von der "SPD", also ist er ein Weichei.

@fleischhauer:
Eigenartigerweise spricht kein Mensch über den Missbrauch des öffentlichen Raums durch übermäßige Zurschaustellung.
Hierin offenbart sich der (leider modische) krankhafte Etatist.
@fleischhauer:
Es war immer ein Missverständnis anzunehmen, ausgerechnet der nackte Körper sei besonders aufreizend.
Hier: Aufstellung einer Fremdbehauptung, die aber (zu Recht) überhaupt niemand getroffen hätte.

@fleischhauer:
"Der Striptease ist in einem Widerspruch befangen: die Frau in dem Augenblick zu entsexualisieren, indem man sie entkleidet."
Na, ist doch PRIMA! ZU viel Sex schadet bekanntlich dem männlichen Verstand.
Das müsste doch in des Weicheis' Bild passen! :-)

@fleischhauer:
Wer glaubt, dass die islamische Gesellschaft nichts vom Sex verstehe, hat eine sehr begrenzte Vorstellung über die erotische Welt.
Hier wiederum Nennung einer Fremdbehauptung, die (zu Recht) überhaupt niemand getroffen hat.

@fleischhauer:
Was mich irritiert, ist, dass die arabischen Touristen alle modischen Bedenken fallen lassen, sobald sie in Deutschland sind, jedenfalls was den männlichen Teil betrifft. In ihren Heimatländern kämen die Männer nie auf die Idee, in aller Öffentlichkeit in kurzen Hosen herumzuschlappen. Kaum laufen sie hingegen über die Maximilianstraße, tragen sie nur noch Adidas-Shorts. Offenbar denken die Besucher aus dem Orient, sie müssten sich an den Deutschen ein Vorbild nehmen.
Mehrfach falsche Tatsachenbehauptung.

Diagnose: Der Mann hat zu viel vorm "Internet" gewichst. Er scheint von Weiblichkeit überfordert.
[/quote]

Benutzeravatar
Zett
Beiträge: 1357
Registriert: 29 März 2010 17:40
Wohnort: Osterland, Sachsen

Re: Wiederholung macht´s auch nicht besser

Beitrag von Zett » 30 August 2014 17:56

riedfritz hat geschrieben:...
Take it easy, Dummerchen! :P

Benutzeravatar
homo sapiens
Beiträge: 571
Registriert: 08 März 2010 05:33
Wohnort: wechselnd
Kontaktdaten:

Beitrag von homo sapiens » 30 August 2014 18:12

der letzte buchstabe im alphabet hat geschrieben: Take it easy, Dummerchen!
verwechselt du da was mit deinem spiegelbild...?


homo sapiens
.

Benutzeravatar
Zett
Beiträge: 1357
Registriert: 29 März 2010 17:40
Wohnort: Osterland, Sachsen

Beitrag von Zett » 30 August 2014 18:48

homo sapiens hat geschrieben:
der letzte buchstabe im alphabet hat geschrieben: Take it easy, Dummerchen!
verwechselt du da was mit deinem spiegelbild...?


homo sapiens
.
Nein.
Wenn ich zwei Sätze schreibe und diese 1 (!) Mal in einem anderen Thread, weil es dort gerade gut reinpasst, reinkopiere, dann kopiere ich es ja nicht in "alle anderen".

Wie soll man jemanden bezeichnen, der den Unterschied zwischen 1 und den über 1000 Beiträgen, die ich inzwischen geschrieben habe, nicht kennt?

Gesperrt