Reiseraten - wer war schon dort

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
Gesperrt
Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Beitrag von Puistola » 15 Dezember 2014 14:13

Sandstein!?

Hans H.
Beiträge: 1031
Registriert: 17 Juni 2006 13:49

Beitrag von Hans H. » 15 Dezember 2014 17:27

Gemäß Internet gilt für die gesamte Region: Im Trias lagerte das Meer hier rauhe, dolo­mitische Kalk­schichten ab. Das Gebiet war ca. 125 Milli­onen Jahre von einem Meer be­deckt. Im Jura war das Meer nur flach; Korallen­stöcke bildeten Kalkbänke. Durch Erosion wurden später diese Schichten in Tälern freigelegt.
Welcher Bereich dieser Schichten es gerade auf dem Bild ist, kann ich nicht sagen.

Kartunger
Beiträge: 73
Registriert: 03 August 2014 14:08
Wohnort: Sinzheim

Beitrag von Kartunger » 15 Dezember 2014 18:33

Hallo Hans,

ich dachte nun zuerst an die Adeche - aber ich meine es ist in der Verdonschlucht - und zwar wenn man mit dem Boot auf dem Lac de Sainte-Croix in die Schlucht fährt


43.798011 N, 6.256738 E


https://www.google.de/maps/place/Verdon ... 61a9cce509

auf dem Foto mit weniger Wasser.

Gruß Kartunger

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Beitrag von Puistola » 15 Dezember 2014 19:33

Kartunger hat geschrieben:... Verdonschlucht - und zwar wenn man mit dem Boot auf dem Lac de Sainte-Croix in die Schlucht fährt
Da war ich mit dem Kanadier, doch hab das nicht wiedererkannt.
Villeicht, weil damals gar kein Wasser den Fels runterlief?
Oder weil ich alt und vergesslich geworden bin,
oder damals von schönen nackten Frauen auf so 'nem Pedalo
abgelenkt worden war?

Naja, Gratulation an Kartunger.
Puistola

Kartunger
Beiträge: 73
Registriert: 03 August 2014 14:08
Wohnort: Sinzheim

Beitrag von Kartunger » 15 Dezember 2014 22:47

Danke für die Gratulation. Zur Bestätigung hier auch noch eine Ansicht der Höhlen/Ausspülungen vom zweiten Foto von Hans

https://www.google.de/maps/place/43°47' ... !1s0x0:0x0

Wir haben vor rund 30 Jahren am Lac d' Verdon auf einem FKK-Campingpaltz mehrere Tage verbracht und dann unter anderem auch eine Ausflug zum Lac de Sainte-Croix und der Verton-Schlucht gemacht. Leider hatten wir keine Zeit mehr um mit dem Boot in die Schlucht zu fahren. Ich glaube das müssen wir mal nachholen. Wenn man sich die Bilder anschaut bekommt man Lust hinzureisen.

Kartunger

Hans H.
Beiträge: 1031
Registriert: 17 Juni 2006 13:49

Beitrag von Hans H. » 16 Dezember 2014 00:54

Dann erst einmal Träää räää! Der Schlapphut geht an Kartunger.

Aber das wusstet Ihr ja schon, weil die Beleg-Bilder unter den Links von Kartunger unzweifelhafte Ähnlichkeiten mit meinen Bildausschnitten aufwiesen.

Hier dann also die beiden vollständigen Bilder.
Der Wasserfall müsste in etwa hier gewesen sein: 43.797442, 6.257596
Über die Suche mit "cascade gorges du verdon" findet man mehrere verschiedene Wasserfälle, aber auch mehrere Bilder von diesem, und zumindest in drei Fällen wurde eine ähnliche Position angegeben. Auf dem Bild sieht man, dass es vor dieser Engstelle sein muss.
Bild
Das andere war tatsächlich ganz nah an der Brücke. Aus Erinnerung würde ich sagen, ungefähr in diesem Bereich: 43.800910, 6.253227. Auch hier waren im Sommer 1988 bereits ein paar Nackte, die an diesem Ufer an den ausgehölten Felsen herumgeklettert sind - ich dachte eigentlich, einer wäre auf dem Bild, aber möglicherweise im ganz dunklen Bereich in der einen Aushöhlung und daher nicht erkennbar. Ansonsten begann der zunehmend textilfreie Bereich (aber durchweg unter 30%) erst deutlich tiefer innerhalb der Schlucht.
Bild

Kartunger
Beiträge: 73
Registriert: 03 August 2014 14:08
Wohnort: Sinzheim

Beitrag von Kartunger » 16 Dezember 2014 01:27

Danke Hans,

ich übernehme den Schlapphut, hier das nächste Foto

Bild

Viel Spaß beim Raten

Kartunger

Hans H.
Beiträge: 1031
Registriert: 17 Juni 2006 13:49

Beitrag von Hans H. » 16 Dezember 2014 17:04

Könnte das am Plauer See sein mit der Insel Werder rechts im Bild, Blickrichtung nach Westen?
Ich muss allerdings zugeben, dass es da im Flachland einige andere Seen mit Wald am Ufer gibt, an denen man wohl ähnliche Bilder machen könnte. Allein die von rechts hereingagende Insel verleitet mich zu dieser Vermutung, dass dies die Insel Werder sein könnte, ansonsten ist es sehr schwer, sich an solche Landschaftsstrukturen zu erinnern, bei denen man sich ja nur an den Formen der Bäume orientieren kann. Und ob man nun mit Bildern aus G.-Esrth eine Chande hätte - vielleicht - dazu fehlt mir im Moment die Zeit, denn ich muss gleich wieder ausschalten und weg.

Kartunger
Beiträge: 73
Registriert: 03 August 2014 14:08
Wohnort: Sinzheim

Beitrag von Kartunger » 17 Dezember 2014 00:37

Der Plauer See ist es nicht aber vielleicht hilft diese Foto etwas weiter

Bild

Kartunger

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Beitrag von ad peter » 17 Dezember 2014 13:12

Kartunger hat geschrieben:Der Plauer See ist es nicht aber vielleicht hilft diese Foto etwas weiter

Bild

Kartunger
Es sieht nach einem Fluss/Strom (da Damm/Deich) aus. Da du aus Sinzheim Nähe HD/KA bist, müsste es der Rhein sein. Der Neckar ist eher zu schmal für das Bild. Vielleicht doch der Neckar bei Heilbronn.

Benutzeravatar
Ostfriesenjunge
Beiträge: 76
Registriert: 20 April 2013 22:17
Wohnort: Schlicktown

Einmündung oder Bucht?

Beitrag von Ostfriesenjunge » 17 Dezember 2014 14:30

Moin,

scheint mir auch ein größere Fluß zu sein. Die auf dem ersten Bild zu erahnende Insel ist aber vermutlich keine Insel, sondern vielleicht eher der Rand einer Bucht oder eine Mündung. Ist natürlich nur ein Verdacht.
Wenn es denn tatsächlich heimatnah ist, dann wäre das der Rhein irgendwo bei Fort-Louis vielleicht.

Tja, es fehlt irgendwie so eine markante Sache, die die Aufgabe einfacher machen würde ... .

Gruß
Willi

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Beitrag von Puistola » 17 Dezember 2014 15:57

Ich sehe keinen Fluss, da keine Strömungswirbel auf der Wasseroberfläche.
Im Falle einer Staustufe wären Fahrwassertonnen oder -stangen zu erwarten ...
Die Künstlichkeit des linken Ufers kommt wohl daher, dass es sich hier
um ein Tagebau-Restloch oder einen Kiies-Baggersee handeln könnte.

Einen Tipp, wo das sei, hab ich nicht.

Puistola

Kartunger
Beiträge: 73
Registriert: 03 August 2014 14:08
Wohnort: Sinzheim

Beitrag von Kartunger » 17 Dezember 2014 19:36

Puistola hat geschrieben:Ich sehe keinen Fluss, da keine Strömungswirbel auf der Wasseroberfläche.
Im Falle einer Staustufe wären Fahrwassertonnen oder -stangen zu erwarten ...
Die Künstlichkeit des linken Ufers kommt wohl daher, dass es sich hier
um ein Tagebau-Restloch oder einen Kiies-Baggersee handeln könnte.

Einen Tipp, wo das sei, hab ich nicht.

Puistola
leider liegst du diesmal völlig falsch - ad Peter und Willi sind auf der richtigen Spur.

ad Peter hat wohl nur das Sinzheim mit z mit dem Sinsheim mit s bei Heilbronn verwechselt. Willi hat dann den richtigen Schluss gezogen. Das Bild stammt vom Rhein und zwar von der Staustufe Iffezheim genau gegenüber von Fort-Louis. An dieser Stelle hat der Rhein keine sichtbare Strömung. Die Einbuchtung ist ein kleiner Hafen zur Kiesverladung, im Hintergrund macht der Rhein eine Kurve. Der Fotostandort ist ungefähr hier 48.807229 N, 8.096243 O


Hier noch zwei Fotos:

Bild
Bild

Der Schlapphut gehört Willi–herzlichen Glückwunsch

Kartunger

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Beitrag von ad peter » 17 Dezember 2014 20:36

Kartunger hat geschrieben:
Puistola hat geschrieben:Ich sehe keinen Fluss, da keine Strömungswirbel auf der Wasseroberfläche.
Im Falle einer Staustufe wären Fahrwassertonnen oder -stangen zu erwarten ...
Die Künstlichkeit des linken Ufers kommt wohl daher, dass es sich hier
um ein Tagebau-Restloch oder einen Kies-Baggersee handeln könnte.

Einen Tipp, wo das sei, hab ich nicht.

Puistola
leider liegst du diesmal völlig falsch - ad Peter und Willi sind auf der richtigen Spur.
:-)
ad Peter hat wohl nur das Sinzheim mit z mit dem Sinsheim mit s bei Heilbronn verwechselt.
Ja, es kam mir die Schreibweise schon komisch vor, das mit dem "z". Habe mir aber nicht weiter gedacht. Nun weiß ich, wo das Sinzheim liegt. Da habe ich eine Frage: Wo kann man in Baden-Baden in Baden baden gehen? ;-)
Willi hat dann den richtigen Schluss gezogen. Das Bild stammt vom Rhein und zwar von der Staustufe Iffezheim genau gegenüber von Fort-Louis. An dieser Stelle hat der Rhein keine sichtbare Strömung. Die Einbuchtung ist ein kleiner Hafen zur Kiesverladung, im Hintergrund macht der Rhein eine Kurve. Der Fotostandort ist ungefähr hier 48.807229 N, 8.096243 O

Der Schlapphut gehört Willi – herzlichen Glückwunsch
Auch wenn ich dein Ort mit Z den mit S verwechselt hatte, Rhein stimmte schon mal. Aber wo? ;-)

@"Lütt" aus Ostfriesland: Für einen Nordlicht kennste dich hier in Süden ganz schön gut aus. :-)

Kartunger
Beiträge: 73
Registriert: 03 August 2014 14:08
Wohnort: Sinzheim

Beitrag von Kartunger » 17 Dezember 2014 22:11

ad peter hat geschrieben:
Frage: Wo kann man in Baden-Baden in Baden baden gehen? ;-)
in Baden-Baden baden die Badener wie die Römer :D

http://www.carasana.de/de/friedrichsbad ... imagefilm/

Gesperrt