Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 26 September 2017 11:25   

FKK Forum Foren-Übersicht -> Off-Topic

Dokumente des gesellschaftlichen Wandels
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Aria hat folgendes geschrieben::
Und was ist, wenn eine Frau hier eindeutige PNs bekommt oder auch anderswo angemacht wird?


Schön, dass Du versuchst, Dich in eine Frau reinzudenken.

Trotzdem baust Du ein Szenario auf, das von kaum einem hier in Abrede gestellt wird. Plumpe Anmache ist immer störend.

Beitrag 20 Dezember 2014 14:30 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
skyfire



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 12.04.2009
Beiträge: 1073
Wohnort: Tief im Westen


germany.gif

Nö. Aria, wenn das aufdringliche, unerwünschte Posts sind, ist das genauso daneben - nur ehrlich gesagt von diesen ganzen Notgeilis erwarte ich das leider fast (deshalb macht es sogar Sinn, "neue" Frauen in so einem Forum direkt vor den nicht zu beachtenden geiolgreisen zu warnen...). Daß Schwule genauso aufdringlich sein könne, ist leider auch so. Und auc hhier gibt es ein pendant - man schließt von den negativen Erfahrungen leicht auch auf den Rest...

Beitrag 20 Dezember 2014 15:27 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
kristofnrw



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:54

Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 98



germany.gif

Ja, so ist das, skyfire. AUCH ist es so, dass unter denen, die gern über Anmache von Homosexuellen klagen, viele Schwulenhasser sind. Zu Letzteren zählst Du sicher nicht, aber ich bin mir nicht sicher, ob das auch bei allen so rüberkommt, denn, wie Du schon sagtest,:
skyfire hat folgendes geschrieben::
man schließt von den negativen Erfahrungen leicht auch auf den Rest...

Beitrag 20 Dezember 2014 16:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
skyfire



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 12.04.2009
Beiträge: 1073
Wohnort: Tief im Westen


germany.gif

Möglich, Kristof. Mag auch daran liegen, daß einem ja meistens die "negativen" auffallen - die anderen werden ggf gar nicht (zumindest nicht als schwul) wahrgenommen. Ob ein Kerl schwul ist oder nicht ist mir doch als hetero zunächst einmal prinzipiell egal. Hat er was im Kopf, kann man sich mit ihm unterhalten, hat er das nicht, kann man das eben nicht, und wie der "gepolt" ist interessiert den hetero nicht - es fällt also wahrscheinlich erst dann auf, wenn derjenige einer der merkbefreiten ist, der dann plötzlich baggert - und damit am völlig falschen Ufer fischt. Und das wird dann, wenn es aufdringlich genug ist, natürlich nicht gerade als positiv empfunden.
Dementsprechend - in meinem Bekanntenkreis gibt es einige Homosexuelle, der ein oder andere hat auch mal ein nettes Kompliment gemacht, aber auch verstanden, daß das vielleicht nett ist, aber eben nicht mehr, und ich generell an Männern kein Interesse habe. Solche, die aufdinglich werden, finden erst gar nicht in meinen Bekanntenkreis. Und jetzt stell dir vor, sowas geschieht einem hetero, der vielleicht was "konservativer" ist als ich (das bin ich nämlich sicher nicht, ich bin schlicht nur straight)... der verbucht das erst recht unter "unerwünscht", stark negative Konnotation, und dann vermutlich auf Homosexuelle "an sich" übertragen.

Ist im Prinzip auch nicht anders, wie wenn Heteros einander anbaggern (also Männer Frauen und umgekehrt), auch da kann es entsprechende Folgen haben bei entsprechend aufdringlicher und niveauloser "Anmache". Besonders albern wirds, wenn ein entsprechend merkbefreiter Hetero-kerl ne Lesbe versucht anzubaggern... Allerdings... was ich bisher noch nicht irgendwo miterlebt habe... daß eine Frau einen Schwulen anbaggert, weil sie es nicht besser weiß... kommt doch sicher auch vor, oder haben die da eher ein Gespür für, daß die sich da seltener "vertun"? ich kenne einige Hetero-Frauen, die durchaus für Kerle schwärmen, die aber definitiv schwul sind... allerdings wissen diese Frauen das auch, und schmachten diejenigen dann höchstens ab und zu an...

*achselzuck*
Wieso das so ist... wird sicher nie wirklich geklärt werden.

Beitrag 20 Dezember 2014 16:33 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

skyfire hat folgendes geschrieben::
Allerdings... was ich bisher noch nicht irgendwo miterlebt habe... daß eine Frau einen Schwulen anbaggert, weil sie es nicht besser weiß... kommt doch sicher auch vor, oder haben die da eher ein Gespür für, daß die sich da seltener "vertun"?

Ein schwuler Mann stellt für manche Frauen eine Herausforderung dar: Sie glauben nämlich, er hätte noch keine „richtige“ Frau getroffen. icon_cool.gif

Beitrag 20 Dezember 2014 16:40 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

skyfire hat folgendes geschrieben::
Nö. Aria, wenn das aufdringliche, unerwünschte Posts sind, ist das genauso daneben - nur ehrlich gesagt von diesen ganzen Notgeilis

wie mir z.B.
Zitat:
erwarte ich das leider fast (deshalb macht es sogar Sinn, "neue" Frauen in so einem Forum direkt vor den nicht zu beachtenden geiolgreisen

wie mir z.B.
Zitat:

zu warnen...).


Zitat:
Daß Schwule genauso aufdringlich sein könne, ist leider auch so.

Muss ICH ein Schwein haben. Ich bin noch nie blöde von einem Schwulen angemacht worden. Ich weiß ja, ich bin alt, arm und häßlich. DENNOCH halte ich die dauernde Anmache heterosexueller Männer durch schwule Männer für einen Mythos (ob einen solchen unterschwelliger Homosexualität, das sei dahingestellt).

Zitat:
Und auc hhier gibt es ein pendant

wie mich z.B.

Zitat:
- man schließt von den negativen Erfahrungen leicht auch auf den Rest...

wie mich z.B.

Äh, nee, Mooo-MENT! Falscher Film icon_eek.gif

@kristofnrw:
Zitat:
Ja, so ist das, skyfire. AUCH ist es so, dass unter denen, die gern über Anmache von Homosexuellen klagen, viele Schwulenhasser sind.

Hm. Und was ist mit den heterosexuellen Männern, die eigentlich nie von Schwulen angemacht werden, auch keine Schwulen hassen, aber TROTZDEM gern über die fluchen? Vielleicht genauer: Sie als MEDIUM des Fluchs verwenden.

Ich z.B. HABE diese Unsitte. "Gottverfluchte Schwuchtel, verficktes Arschloch, blödes! FAHR jetzt du kleine tuntige Sau!" ist z.B. bei mir ein beliebter Ausdruck insbesondere beim Autofahren. Zwar trifft es meistens heterosexuelle Männer, die wie Frauen fahren (wobei ich annehme, dass es sich dabei um sog. "Lila Pudel" handelt. Oder auch Gegenstände wie penetrante und boshafte Rotampeln.

Das entsprechend meinerseits kritisierte Fahrverhalten gestaltet sich zumeist folgendermaßen:
Entweder demonstrativ provozierendes Kleinwagenfahren mit biederem Gesichtsausdruck (gern in einem "Ford K", egal welcher Baureihe - oder einem rundlichen Ford Fiesta mit Baujahr um 1995 oder 2000 herum) und sichtbarer Verängstigung bei überbordender Vorsicht, bis hin zum unmotiviert einfach Stehenbleiben auf der Fahrbahn ("Könnte zu eng sein." "Vielleicht sieht mich der Liebe Gott oder sogar der Wachtmeister." etc. pp. (dabei sind es nur Google, Markus Zuckerberg und die NSA, also die üblichen Spanner, Loser und Schwuchteln).

Oder diese Weibchen-Typen ... zum TOTschlagen. Meist SUFF-Fahrerinnen (also welche, die sich ihr Geld und ihren Konsum von einem Kerl bezahlen lassen. Der SUFF ist natürlich der Frauenzweitwagen, neben dem 7-er BMW von ihm).
Männliche SUV-Fahrer - AUCH nicht besser: Gucken immer Handy beim Fahren und gehen deshalb auf Tempo 50 auf offener Landstraße runter. Aber sobald man sie überholen will, meinen sie fertig mit ihrer scheiß SMS (anachronistische Müll-Kommunikationstechnik) sein zu müssen.

Das sind das halt Schwuchteln oder Tunten - obwohl es mit hoher Wahrscheinlichkeit gar keine SIND. AUCH interessant, oder?

Vielleicht ist der Grundeffekt DIESER hier:
South Park, fags:
https://www.youtube.com/watch?v=xGyKBFCd_u4

Soll man jetzt aufhören zu fluchten, weil jemand denken könne, man sei ein Schwulenhasser? Nein! Denn Fluchen (in MAßEN!) ist GESUND:

http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/schimpfwoerter-wie-fluchen-schmerzen-lindern-kann-a-1008872.html

Ja, LECK mich am An ... äää anm Armband! icon_wink.gif

@skyfire:
Insgesamt denke ich, dass du als junger Mann in der Blüte deiner Kraft freilich stärker von Tuntenanmachen betroffen bist als z.B. ich als älterer Herr geringen Finanzvolumens und fortgeschrittener Verknitterung.
Apropos Jugend: Sag mal, Skyfire, warst du nicht mal etwas WENIGER noch jünger als ich? Jetzt bin ich schon 11 Jahre älter und quasi grabreif - und du bist IMMER NOCH nur 40?

Ihr werdet alle immer jünger. Nur ich werde immer ständig älter.

@aria:
Wie alt bist DU eigentlich, Aria? Und eher homo- oder eher heterokontemplativ?

Auch, zum Autofahren noch gerade:
Ich weiß nicht wieso, aber IRGENDWIE hab ich ein Faible für Frauen, die einen aggressiven, offensiven, dabei sicheren Fahrstil haben. Sehr selten, übrigens.


Vielleicht könnten wir uns auf DIESE Lesart einigen:
Eine Schwuchtel sei die HÜLLE eines Mannes, aber mit einem weiblichen Gehirn darin verbaut.
In der Realität würde man sich das natürlich genau UMGEKEHRT wünschen, also die Hülle einer Frau, mit einem MÄNNER-Gehirn darin.

SO unperfekt bleibt die Natur!

Beitrag 20 Dezember 2014 16:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Pan meets Lilith hat folgendes geschrieben::


Ich z.B. HABE diese Unsitte. "Gottverfluchte Schwuchtel, verficktes Arschloch, blödes! FAHR jetzt du kleine tuntige Sau!" ist z.B. bei mir ein beliebter Ausdruck insbesondere beim Autofahren.

...

heterosexuelle Männer, die wie Frauen fahren


icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif

Vorsicht, Pan.

Es gibt hier viele humorlose Leute.

Beitrag 20 Dezember 2014 17:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Dunkler



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2011
Beiträge: 314



blank.gif

skyfire hat folgendes geschrieben::

Ich kenne das Problem ja selbst, ab und zu mal "angeschwuchtelt" zu werden - entschuldigt diesen begriff, aber ich bin davon wenn es sich wiederholt dann doch genervt. Ich bin nun mal straight, und mir hat mal ein schwuler guter Bekannter gesagt "ist echt ne Schande, daß du straight bist"



Himmel, Du solltest einfach das oberscharfe Bild von Dir hier nicht mehr einstellen, das macht ja sogar normale, verzeihung hetero-Männer scharf.

Beitrag 20 Dezember 2014 17:32 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
kristofnrw



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:54

Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 98



germany.gif

Pan, schön, wie Du immer wieder klarmachst, dass Du kein purer Geist bist. Deine Distanzierung von eigenen Klischees (ohne die ja unser Menschsein gar nicht erträglich ist) bzw. Deine heitere Selbstironie sind äußerst wohltuend. Kompliment, wie Du mit der Situation umzugehen und auch die Wogen zu glätten vermagst. Das Lehr-Video über die Fags habe ich schon weiter geschickt - an ein paar Leute, denen "lila Pudel" (und die EUdSSR usw....) ungefähr so lieb sind wie Dir! icon_smile.gif

Beitrag 20 Dezember 2014 17:33 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@ Aria
Zitat:
Natürlich geht es darum, denn Du beschuldigst mich, durch meinen Protest Interesse an einer Sache geweckt zu haben.
Glaube mir bitte, ich habe, ich werde und ich denke nicht daran, dich hier zu beschuldigen, einen diesbezüglichen Prozess angestoßen zu haben. Was ich getan habe und was ich bezwecken wollte, ist nur aufzuzeigen, was aufgrund einer solchen hysterischen Angstreaktion hervorgerufen werden kann. Ich habe dieses ausdrücklich unpersönlich aufgeführt, auch wenn ich mich auf eine von dir geäußerte hysterische Angstreaktion bezogen habe. Du erschienst hier also nicht als die verantwortliche Person, für diese hysterische Angstreaktion, sondern nur als eine diese äußernde Person.

Zitat:

Eule hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Aria hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Diese Kirche gesteht ihren Priestern Frauen und Kinder nur zu, wenn das nicht bekannt wird. Wird es bekannt, müssen sie sich von ihren Frauen und Kindern trennen oder sie verlieren ihren Job.

Und du bist der Meinung, ich würde dieses begrüßen? Nun, dann musst du mich ja ganz massiv falsch zu beurteilen.


Es ging gar nicht darum, ob Du Dieses Verhalten der Kirche begrüßt, sondern eine Parallele zu Deinem Verhalten aufzuzeigen.
Selbst mein Verhalten lässt sich nicht in Übereinstimmung bringen mit deinem Vergleich. Hier solltest du dich einer differenzierteren Betrachtungsweise bedienen.
Zitat:

Eule hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Aria hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Ich meine, die deutsche Gesellschaft im viktorianischen Zeitalter oder in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts unterschied sich kaum von der in England, USA oder in Argentinien.

Eine sehr gewagte und leider falsche These von Dir.


Wieso soll diese These falsch sein? Bitte um Begründung.
Machen wir es kurz. Die viktorianische Gesellschaft bediente sich der Kolonien, die deutsche hatte keine. In den 50er Jahren hatte der engl. Adel über das Oberhaus Einfluss auf die Gesetzgebung, der deutsche Adel hat keinen Einfluss. Die US-amerikanische Gesellschaft ist kapitalistisch organisiert, die deutsche nicht. Argentinien bot den NS-Verbrechern Schutz, die deutsche nicht.

@kristofnrw
Zitat:

Eule hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Die Klugheit und die politische Vernunft verlangt (...) die Fähigkeit, auf den rechten Zeitpunkt zu warten und dann ausgewogen zu argumentieren.


"Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben"... Meinst Du, mancher übler Trend lässt sich nur durch Ignorieren und Schweigen im Keim ersticken?
Schau dir doch bitte mal an, was ich gesagt habe und welche Frage du darauf gestellt hast! Wenn ich sage
Zitat:
auf den rechten Zeitpunkt zu warten und dann ausgewogen zu argumentieren.
dann passt der Satz von Gorbatschow
Zitat:
"Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben"
nicht. Somit auch nicht dein Vorwurf an mich
Zitat:
Meinst Du, mancher übler Trend lässt sich nur durch Ignorieren und Schweigen im Keim ersticken?
Meine doch nicht nur, sondern denke vorher mal darüber nach.

Beitrag 20 Dezember 2014 19:49 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
kristofnrw



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:54

Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 98



germany.gif

kristofnrw hat folgendes geschrieben::
Meinst Du, mancher übler Trend lässt sich nur durch Ignorieren und Schweigen im Keim ersticken?
Eule hat folgendes geschrieben::
Meine doch nicht nur, sondern denke vorher mal darüber nach.

Es handelte sich um eine absichtlich rhetorische Frage an Dich, schon allein an dem "nur" zu erkennen.

Im Klartext: Meine Hypothese ist, dass es fahrlässig ist zu glauben, jeder üble Trend lasse sich einfach nur durch Ignorieren und Schweigen im Keim ersticken. Die deutsche Geschichte lehrt doch schon, dass das historische Zeitfenster, in dem man unbedingt einschreiten muss, um schlimme Entwicklungen zu verhindern, schon im Vorfeld erkannt werden muss, da es sehr klein sein kann.

Du empfiehlst nun, erst einmal zu schweigen. Wer garantiert uns denn, dass alle vermeintlichen "Eulen" und ihresgleichen dieses Fenster aus mangelnder Klarsicht nicht einfach vorüberziehen lassen und so verharmlosend argumentieren wie Du jetzt, weil sie womöglich auch gar kein Interesse daran haben, dass man einschreitet.

Deine Vorgehensweise, etwa die abstruse Warnung vor Hysterie, obwohl einige Fakten nicht an die Wand gemalt werden, sondern bereits auf dem Tisch liegen, hat stark realitätsverschleiernde Züge und ist riskant. Die von Dir vorgebrachten inhaltsleeren Argumente, etwa dass in anderen westeuropäischen Ländern um sich greifende Repression kein Grund zur Sorge sei, spielen die aufziehende Gefahr mit einer bedenklichen Strategie herunter. Es ist ziemlich klar, dass von Dir im Ernstfall nicht einmal argumentative Solidarität, geschweige denn persönliche, zu erwarten ist. Im Gegenteil. Deine Strategie und bisweilen subtilen Einschüchterungsversuche sind bedauerlich und alles andere als vertrauensbildend.

Beitrag 21 Dezember 2014 01:10 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@ Kristofnrw
Zitat:
Meine Hypothese ist, dass es fahrlässig ist zu glauben, jeder üble Trend lasse sich einfach nur durch Ignorieren und Schweigen im Keim ersticken.
Habe ich etwa etwas anderes gesagt?
Zitat:
Die deutsche Geschichte lehrt doch schon, dass das historische Zeitfenster, in dem man unbedingt einschreiten muss, um schlimme Entwicklungen zu verhindern, schon im Vorfeld erkannt werden muss, da es sehr klein sein kann.
Ich brauche mich nicht auf die deutsche Geschichte zu berufen. Das tägliche Leben gibt genug Beispiele.

Zitat:
Du empfiehlst nun, erst einmal zu schweigen.
Habe ich das?
Zitat:
Wer garantiert uns denn, dass alle vermeintlichen "Eulen" und ihresgleichen dieses Fenster aus mangelnder Klarsicht nicht einfach vorüberziehen lassen und so verharmlosend argumentieren wie Du jetzt, weil sie womöglich auch gar kein Interesse daran haben, dass man einschreitet.
Au, da hast du unterschiedliche Sachverhalte vorschnell miteinander verbunden. Also, erstens, garantieren kann dir dieses keine der "Eulen" oder sonst wer. Weiter, mangelnde Klarsicht führt m. W. nach immer zum verpassen des rechten Zeitpunktes. "Verharmlosend argumentieren", wo soll ich dieses getan haben? Wer kein Interesse an der Sache hat, beobachtet diese auch nicht. Und weil jemand kein Interesse an einer Sache hat, muss er diese auch nicht verharmlosen. Denn mit einer Verharmlosung wird eine Stellung bezogen und somit ein Interesse bezeugt.

Zitat:
Die von Dir vorgebrachten inhaltsleeren Argumente, etwa dass in anderen westeuropäischen Ländern um sich greifende Repression kein Grund zur Sorge sei, spielen die aufziehende Gefahr mit einer bedenklichen Strategie herunter.
Schreib doch nicht so einen Quatsch. Inhaltsleere Argumente können kein Stellungnahmezu einem Grund zur Sorge abgeben, denn zu einer Stellungnahme gehört immer ein Inhalt, zu den man Stellung nimmt.
Zitat:
Es ist ziemlich klar, dass von Dir im Ernstfall nicht einmal argumentative Solidarität, geschweige denn persönliche, zu erwarten ist.
Nun, ich versuche halt, eine hysterische Sorge insoweit abzufangen, dass aus dieser übersteuerten Sorge eine rational begründbaren Sorge wird oder diese sich auflöst.
Zitat:
Der Mensch ist ein vernuftbegabtes Wesen und er sollte es nicht bei der Begabung belassen!
Das ist auch einer meiner Sprüche, die man von mir hören kann. Mal sehen, ob du diesen Hinweis verstehen kannst?

Beitrag 21 Dezember 2014 03:13 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
kristofnrw



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:54

Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 98



germany.gif

Eule hat folgendes geschrieben::
@ Kristofnrw
Zitat:
Der Mensch ist ein vernuftbegabtes Wesen und er sollte es nicht bei der Begabung belassen!
Das ist auch einer meiner Sprüche, die man von mir hören kann. Mal sehen, ob du diesen Hinweis verstehen kannst?

Ja, ich sehe an Deiner insgesamt etwas diplomatischeren Art zu antworten, dass Du lernbereit bist, außer bei dieser letzten Frage. icon_smile.gif

Beitrag 21 Dezember 2014 03:23 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Auf Deine Antworten, Eule, will ich nicht mehr eingehen, weil Du Dich darin erkennbar zurückgenommen hast, wie das schon Kristofnrw ganz richtig festgestellt hat. Also Schwamm drüber.


kristofnrw hat folgendes geschrieben::
Pan, schön, wie Du immer wieder klarmachst, dass Du kein purer Geist bist. Deine Distanzierung von eigenen Klischees (ohne die ja unser Menschsein gar nicht erträglich ist) bzw. Deine heitere Selbstironie sind äußerst wohltuend. Kompliment, wie Du mit der Situation umzugehen und auch die Wogen zu glätten vermagst.

Das ist wohl dem Weggang Ralfs zu verdanken. Pan hat schon öfter Anzeichen von Selbstironie gezeigt – um wenig später mit der ganzen Power seiner Vorurteile wieder zuzuschlagen. icon_biggrin.gif

Beitrag 21 Dezember 2014 15:12 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

@aria:
Zitat:
Pan hat schon öfter Anzeichen von Selbstironie gezeigt

Vielleicht kann eine junge hübsche Frau aus München ja sogar von einem schlichten Greis (Power? Ömmm ...) vom Lande noch was lernen? icon_wink.gif

@eule:
Zitat:
Und wenn ich mich hier oder anderswo bezüglich des Suchtbegriffes auf den kleinsten gemeinsammen Nenner der Suchtdefinitionen begrenze, also auf den Begriff des Kontrollverlustes

Liebe - die bei Wesen mit einer Physis zwangsläufig auch und vor allem eine körperliche ist - ist IMMER "Kontrollverlust". Das ist in ihrem Grundcharakter so angelegt. :- ) Übrigens der Grund, warum der Menschntypus des Technokraten größte Schwierigkeiten mit der Liebe hat. Und was häufig als "Religion" GETARNT daherkommt, ist zumeist eine überbordende Angst, nicht alles in der Welt kontrollieren zu können.



@eule:
Ich bleibe dabei, dass der Begriff "Sexsucht" ein Kampfbegriff des US-amerikanischen Puritanismus ist. Er, der Begriff, scheint mir bezeichnend für die historische Spaltung der US-Gesellschaft. Bedingt durch die Globalisierung seit 1989 sind wir leider verstärkt konfrontiert auch mit DIESEM groben Unfug.

Ich bin im allgemeinen kein großer Freund der eingeschränkten und mechanistischen Sichtweise der Behaviouristen. Bzgl. der menschlichen SEXUALITÄT scheinen mir Reizschwellen- und Reiz-Reaktions-Modelle jedoch recht hinreichend in der Beschreibung. Was darüber hinausgeht, ist kulturelle Deutung / Überformung.

Ich glaube, Nackidei war es, der hier irgendwo den … Würger von Wolfenbüttel … äh, den Kannibalen von Rotenburg, Armin Meiwes (Mewes?) ins Spiel brachte. DAS - war z.B. ein Fall, wo sich sexuelle Gedankengänge mit religiös-existentialistischen unglückselig paarten. Dass es sich hier um einen HOMO-sexuellen Fall handelte, halte ich, der Sache nach, für zweitrangig. Der Fall einer religiös überhöhten Sexualität für den HETERO-sexuellen Fall ist sogar naheliegender (Gefühl des Getrenntseins zwischen männlichem und weiblichem Grundprinzip).
-> siehe auch Redensart "zum Fressen gern haben".

Kultureller Hintergrund: Fehlendes Vatervorbild, gestörte Rollenfindung als Mann, über-dominante Mutter. Sexueller Hintergrund: Wunsch nach Vereinigung, Nicht-einsam-sein.

War der Mann für den kulturell extrem pervertierten Fall "sexsüchtig"? Nö, der KAM gar nicht bis zu einer erwachsenen Sexualität! Sexuell gesehen blieb der infantil in einer "oralen Phase", wie übrigens viele katholische Geistliche, aufgrund der Ideal-Formulierung des "Zölibats" ("Umwidmung sexueller in geistige Energie.")

@dunkler:
Zitat:
Die ersten Grünen fordern schon, dass man die ganze Genderscheiße und die Erziehung zu sexueller Vielfalt im Kindergarten beginnen möge....

Naja, die Taliban fingen ja AUCH im Kindergarten mit dem Koran an, frei nach dem Motto "Was Hänschen nicht lernt, ...."

"Sexuelle Vielfalt", "Dunkler", ist nicht die Zielrichtung der "Grünen". Das Wortungetüm "Gender mainstreaming" wäre, der vorgeblichen Sache nach, eher begrüßenswert, versteckte sich dahinter nicht das, was bei "Grünen" und Spezialdemokraten seit Jahrzehnten der Regelfall ist: dogmatisches Feminat.

Was es mit "Gleichstellung" de FACTO auf sich hat, kann man sehen, wenn es tatsächlich einmal NICHT um die Bevorteilung von Frauen gehen sollte:

Der Fall Monika Ebeling, Goslar,
gefeuert wg. "falscher Gedanken" (nicht ideologie-konformer Gedanken):

http://www.sueddeutsche.de/karriere/goslar-entlassene-gleichstellungsbeauftragte-kaltgestellte-antifeministin-1.1103406

Der axiomatische GLAUBENSSATZ "Männer sind Täter. Frauen sind Opfer" ist tief in den Köpfen von Politlesbierinnen und Lila Pudeln eingebrannt. Das ist faktisch deren Religion. Und würde man sich dagegen wenden, so betriebe man aus deren Sicht Gotteslästerung. (Naja, wohl eher "Göttinnenlästerung"). Aus "Mein Bauch gehört mir!" (frühe Siebziger) wurde "Die Welt gehört mir!"

Warum studieren heute längst mehr junge Frauen als junge Männer?
(Weil die Jungs "zu doof" sind, per geschlechtlicher Definition womöglich?)

Warum ist die Arbeitslosigkeit bei Frauen geringer als bei Männern? (OBWOHL die Option "Haushalt" für Männer NICHT existiert -> Frauen vereinnnahmen Arbeitsbereiche von Männern, aber nicht umgekehrt. Das heißt: Hier findet kein Tausch statt, sondern ein Verdrängungswettbewerb. Ein MANN wird gesellschaftlich - von anderen Männern wie auch von Frauen - nur über seine LEISTUNG, sein TUN definiert und akzeptiert. Das ist in einer postindustriellen Dienstleistungs- und Wissens-Gesellschaft ein großes Problem. Denn die noch VORHANDENEN Berufe (Bildung, Dienstleistung) werden von Frauen okupiert. (siehe Verhältnis männlicher zu weiblichen Lehrern an den Kindertagesstätten, Kindergärten, Schulen). Da es für die jungen Mütter heute bequemer ist, sich scheiden zu lassen, wachsen seit einiger Zeit komplette Männergenerationen ohne männliches Rollenvorbild auf. (Väter dürften ihre Kinder nur mit Einwilligung der Mütter sehen - sofern es denen in deren Tagesplan passt. Lehrer sind an den Schulen kaum mehr vorhanden, falls doch, ordnen die sich - des beruflichen Überlebens halber - der Übermacht ihrer Kolleginnen unter).

@aria:
Ralf befindet sich in einer Zwickmühle. In der von ihm gewählten Partei "Die Grünen" kann er auf keinen grünen Zweig kommen, wenn er "den Mann macht", zumal: wenn er den "EHE-Mann" macht. Indem er versuchte, mich persönlich zu schmähen, hat er sich selbst argumentativ ad absurdum geführt.
Das Witzige ist ja: Ich verteidigte in der Tendenz ja gerade SEIN Rollenverständnis von Männlichkeit. Was er keineswegs zulassen durfte, da es mit der Politik kollidiert, die zu vertreten ihm aufgenötigt wird.
Na KLAR bekommt ein Baustatiker dann Aufträge für die Planung von Windkrafträdern. Die Kohle stimmt. "Nur" die Identität geht flöten ... icon_smile.gif

Hier noch rasch etwas zum Grundthema des menschlichen Fluchens, bzgl. der frühkindlichen Sexualerziehung im ganztagsschulischen Umfeld des Genderismus:
https://www.youtube.com/watch?v=0bpMUT3UwKA

Problematisch ist NICHT, dass der Schüler "Voze" an die Tafel schreibt. Das Problem ist, WIE er es schreibt. Das Problem ist NICHT, dass der Mensch seine verlängerte Wirbelsäule verloren hat. Das Problem ist, dass die Forensoftware uns glauben machen will, es habe die nie geGEBEN.


TEST:
sch***z
Pimmel

PS: .... YEPP! BINGO! Ich SAG's ja! Die Amis haben Angst vor Darwin! biggrin.gif Vögeln? Ja, gern. Aber NUR wie die Tiere. ... äääääh ... NICHT wie die - anderen - Tiere ...

Beitrag 21 Dezember 2014 15:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK