Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 29 Juli 2017 13:34   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Urlaub

Landschafts-Bilderraten-2, auch für Hobby-Geologen und Koordinatenrechner!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Hans H.






Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 1031



blank.gif

Die neuen Bilder helfen mir zwar nicht weiter, aber etwas anderes fällt mir jetzt auf:
Das Fahrzeug im unteren der ersten drei Bilder hat kein Nummernschild. Das deutet darauf hin, dass es sich wohl um eine der Auto-freien Inseln in der Nordsee handelt, auf der nur einige kleine Elektrofahrzeuge, zum Beispiel zum Gepäcktransport vom Hafen zur Unterkunft fahren dürfen.
Die Strandkörbe auf dem letzten Bild, die anscheinend auf der Terasse vor dem Haus stehen, wären ein Anzeichen dafür, dass man sich hier sehr in Strandnähe befindet.

Beitrag 11 Dezember 2014 14:40 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Kartunger



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 03.08.2014
Beiträge: 73
Wohnort: Sinzheim


germany.gif

Kann es sich bei dem grünen Anhänger um ein Pferdefuhrwerk handeln, mit dem das Gepäck der Gäste, die mit der Fähre anlanden, zu den Unterkünften transportiert wird?

Die würde die Theorie von Hans - Nordseeinsel - untermauern.

Beitrag 11 Dezember 2014 15:38 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Calcit






Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 1342



blank.gif

Meine Reaktionen zum 1. Bild mit dem Gold-G: Ratlosigkeit, Informationsgehalt für mich aber >0, da Verdacht auf ziegeleifreundliche Geologie der Umgebung, obwohl heutzutage könnten Ziegelsteine für Snobs auch aus Indien eingeflogen worden sein.

Zum 2. Bild: Das könnte ein traditionsbewußter Einkaufsladen sein mit Inhabernamen ...ko Ge..., Suche über Telefonverzeichnis bei schon Ortsvermutung würde aber nichts bringen, da Nachnamentrunkierung erst nach mindestens vier Buchstaben verwendbar ist, also Sackgasse bisher.

Zum 3. Bild: Verdacht der ziegeleifreundlichen Geologie verfestigt sich. Zusammen mit Schopfwalmdach / Krüppelwalmdach könnte das auf Ostfriesland hinweisen. Dort hatte man ja schon lange genug Ausgangsmaterial mit Kleimarsch und Torf zum Ziegelbrennen, siehe z.B. die noch in Betrieb befindliche Ziegelei mit Torfverheizen bei N53.58935, E07.42123 (auf dem Satellitenbild ist der Schornstein scheinbar so schiefstehend wie der Leuchtturm von Maspalomas):
http://www.nordwestreisemagazin.de/torfbrand-klinkerwerk/herstellung.htm

Zum 4. Bild: Sofortige Assoziation, schon lange vor den vorstehenden DJH-Beiträgen, daß das ein Jugendherbergswagen für Gepäcktransport sein könnte auf einer der ostfriesischen Inseln ohne öffentlichem Motorverkehr. Webseite der Jugendherberge Langeoog zeigt sogar einen ähnlichen Wagen als Pferdefuhrwerk:
http://www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/langeoog584/portraet
Allerdings ist auch Wangerooge autofrei, und die dortige Jugendherberge schreibt auf ihrer Webseite, daß für Gepäcktransport gesorgt wird, der nicht abgebildete Transportwagentyp könnte ähnlich dem von Langeoog sein:
http://www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/wangerooge565/anreise
Soweit ich weiß, hat Wangerooge keinen offiziellen FKK-Strand, das würde passen zur im Startbeitrag gegebenen Information. Der Abstand von max. 500m zwischen allen Bildern könnte dann passen, wenn der Transportwagen zeitweise auch in Ortsnähe gesichtet wird beim Abholen des Gepäcks von der Inselbahn weil bei zwar kürzerem Weg direkt vom Hafen dort Sortierprobleme vermieden werden sollen.
In Anbetracht der größeren geographischen Nähe des Rätselerstellers riskiere ich ganz dreist den Vorschlag Wangerooge, und Restaurantstrandkörbe stehen eher auch in Strandnähe als im Binnenland.

Beitrag 11 Dezember 2014 15:41 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ostfriesenjunge



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 20.04.2013
Beiträge: 76
Wohnort: Schlicktown


germany.gif
Wangerooge?

Moin,

das sind ja alles schon sehr gute Ideen. Und in der Tat, der Anhänger hat kein Nummernschild, sowas aber auch. Und richtig, er wird von einem PS gezogen, von einer Pferdestärke. Nein falsch, die haben das Ding getunt, zwei PS ... .

Und das goldene "G" bzw. KO GE, das ist echt ein traditionsbewußter Laden, obschon er kürzlich innen umgebaut wurde, schade eigentlich. Auf Wangerooge gibt es traditionsbewußte Läden.

Klinker, ja das klingt nach Norddeutschland, und da liegt auch Wangerooge.

Und der DJH-Anhänger bringt die Koffer zur Jugendherberge und die Verpflegung und andere Dinge. Und es hat Zeiten gegeben, da kam man über Wege kaum zum Wangerooger Anleger, sondern eigentlich nur per Bahn. Und die Jugendherberge - der Westturm auf Wangerooge - ist sogar aus Klinker erbaut. Der Anhänger wurde übrigens tatsächlich nicht im Bereich DJH aufgenommen, sondern eher Ortsmitte. Die DJH liegt ja auf Wangerooge ein bißchen weiter im Westen.

Und ja, es gibt Strandkörbe auf Wangerooge, nicht nur am Strand, auch im Ort.

Das einzige Problem dabei ist, keines der gezeigten Fotos ist auf oder in Wangerooge entstanden.

Aber hier noch ein weiteres Bild, die Lösung ist nicht mehr fern ... .



Gruß
Willi

Beitrag 11 Dezember 2014 19:20 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Hans H.






Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 1031



blank.gif

Nun, dann gehe ich mal nach Langeoog in die Hauptstraße, Ecke Barkhausenstraße und finde da ein Bild von diesem Laden:
http://www.panoramio.com/photo/76892725
In der Mitte das KO und das GE sehen schon recht passend aus für das erste Bild.

Beitrag 11 Dezember 2014 20:19 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Hans H.






Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 1031



blank.gif

Beitrag 11 Dezember 2014 20:37 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ostfriesenjunge



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 20.04.2013
Beiträge: 76
Wohnort: Schlicktown


germany.gif
Langeoog

Tusch,

ja, es ist Langeoog, alle Fotos entstanden im Ort, die Jugendherberge liegt abseits in Inselmitte (die Ortschaft ist im Westen der Insel) und das Pferdefuhrwerk ist somit auch im Ort anzutreffen, muß doch alles aus dem Ort herangekarrt werden. Einen offiziellen FKK-Strand gibt es dort nicht, aber der kilometerlange weiße Strand bietet genügend Möglichkeiten östlich des eigentlichen Badestrandes, sich auch hüllenlos zu sonnen ... .

Fokko Gerdes ist inmitten des Ortes und hat sein äußeres Erscheinungsbild in den letzten Jahrzehnten kaum geändert. Da gab es irgendwie alles vom Förmchen und der Schaufel für den Strand über Strümpfe, Socken, Teller und Tassen bis bin zum Wiking-Auto. Eine Filiale gab es auch mal in der Nähe des Hauptbadestrandes. Aber auch derzeit, nach einem Umbau im Inneren, gibt es dort noch so allerlei ... .

Der Schutthaufen stammt übrigend von der alten Insel-Schule, später noch "Tagungszentrum", jetzt abgerissen.

Das grünbewachsene Gebäude ist das Rathaus, an der Hauptstraße.

Die Strandkörbe stehen vor dem Hotel Upstalsboom an der Hauptstraße, der DJH-Anhänger wurde am Bahnhof abgelichtet und der Backfisch wird ebenfalls an der Hauptstraße angeboten.

Hier noch ein paar auszugsweise bekannte Bildchen ... .









Und da Calcit zwar Langeoog in Erwägung gezogen hat, sich aber für Wangerooge entschieden hat, bekommt den Schlapphut nun Hans H., aber gut festhalten, ist windig draußen ... . Aber er wird bestimmt so oder so jemandem anderen zufliegen demnächst ... .

Gruß aus dem Norden
Willi

Beitrag 11 Dezember 2014 21:01 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Hans H.






Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 1031



blank.gif

@Calcit: danke für die Fehlentscheidung icon_lol.gif Hättest du nicht von Langeoog und Wangerooge geschrieben, hätte ich in G.-Earth vor der Suche auf Langeoog erst noch auf Norderney herumgeklickt. So habe ich direkt Langeoog gewählt und geschaut, wo denn wohl das Zentrum des Ortes liegt und man einen passenden Laden finden könnte. Da sah die Barkhausenstraße irgendwie im G.-Earth Bild am interessantesten aus - und so waren es gerade mal 5 oder 6 Klicks auf die dort positionierten Bilder. Also mit etwas Glück beim Blick auf Langeoog hatte ich das richtige Bild sehr schnell gefunden.

Jetzt zum Neuen: Da Ausschnitte hier zum Raten immer beliebter werden, habe ich auch einen Bild-Ausschnitt gewählt. Nur um zu zeigen, dass es sich um einen textilfrei-geeigneten Strand handelt, habe ich den rechten Rand nicht noch weiter abgeschnitten. Wesentlich ist ja der Hintergrund: wo sind diese verfallenen alten Anlagen an der Küste. Irgendwann hatten die ja mal eine Funktion.

Beitrag 12 Dezember 2014 00:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ostfriesenjunge



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 20.04.2013
Beiträge: 76
Wohnort: Schlicktown


germany.gif
Keine Nordsee

Oha,

kein kilometerlanger weißer Sandstrand, dann ist es schon mal nicht die Nordsee. Das sieht dann doch eher nach Teneriffa/Kanaren etc. aus. Aber wo es ist, keine Ahnung im Moment und auch die Funktion der im Hintergrund ersichtlichen Anlagen erschließt sich mit im Moment noch nicht. Nicht das das womöglich noch 'ne ehemaligen Filiale von Fokko Gerdes war ... . icon_wink.gif Aber irgendwann wird irgendwer schon die Lösung präsentieren.

Gruß
Willi

Beitrag 12 Dezember 2014 01:21 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Hans H.






Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 1031



blank.gif

Richtig: Farbe passt nicht für die Nordsee, auch nicht für die Ostsee und wohl ebensowenig für die Südsee. Bleibt also die Westsee icon_rolleyes.gif Auch wenn es die nicht gibt, ist etwas Wahres dran an dem Wort. Immerhin liegt der von Ostfriesenjunge genannte Tip deutlich weiter im Westen (genauer natürlich: Süd-Westen), als Mitteleuropa und die Sandfarbe ist damit schon recht gut gedeutet.

Beitrag 12 Dezember 2014 02:38 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Calcit






Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 1342



blank.gif

Mein Vorschlag für ungefähre Position des Grünhauses, vermutlich Fischerbau, mit Google-Maps-Koordinaten:
N28.53498, W16.12970
Die Neigung der Basaltschicht und das hellere Liegende würde passen zu:
http://www.panoramio.com/photo/42953130
Was beim aus der Ferne aufgenommenen Panoramiobild jedoch fehlt ist die grüne Wandfarbe, aber vielleicht war es zu weit entfernt.
Die gewinkelte Anordnung der Kegelstumpf- und Zylinderartefakte einschließlich ihrer Anzahl würde zum Satellitenbild passen. Dort ist auch ein Palmenschatten erkennbar, vielleicht der Schatten der Rätselbildpalme. Sandverwehungen passen auch zum Satellitenbild, ebenso die Ufermauer.
Da war ich noch nicht, das ist aber als Ziel schon länger geplant.

Beitrag 12 Dezember 2014 14:05 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Calcit






Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 1342



blank.gif

Nachtrag: Auch das Kriterium der Nacktüblichkeit oder -möglichkeit ist erfüllt:
Wikipedia hat folgendes geschrieben::
Su belleza natural y su difícil acceso hacen de esta playa destino frecuente para los senderistas y aficionados al nudismo.
http://es.wikipedia.org/wiki/Playa_de_Antequera

Wanderhinweise, leider nicht englisch:
http://www.rutasdetenerife.com/antequera.php

Mit Boot sich dorthin fahren zu lassen fände ich stillos.

Beitrag 12 Dezember 2014 14:47 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Ostfriesenjunge



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 20.04.2013
Beiträge: 76
Wohnort: Schlicktown


germany.gif
Dasselbe in grün ...

Die Fischerbuden, Verkaufsbuden oder was auch immer das mal war haben wohl im Laufe der Zeit ziemlich gelitten ... . Gab ja mal eine offensichtlich nette überdachte Terasse dort in der idyllischen, schwer zu erreichenden Bucht ... .

https://lh6.googleusercontent.com/-c2nXVb1VonA/Uz5Z4QfnZPI/AAAAAAAATPc/2_ghQkFPZGk/w1185-h889-no/P1120301.JPG

Gruß
Willi

Beitrag 12 Dezember 2014 15:29 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Hans H.






Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 1031



blank.gif

Und der Schlapphut geeeht aaan --- Calcit
Der Vorschlag zeigte ja klar den Strand und damit war das Rätsel gelöst.

Es gibt zwei Wege dorthin. Der erste ist mit Bild in http://www.nacktbaden.de/1881-0-teneriffa-playa-de-antequera.html beschrieben. Der andere Weg, von Igueste zuerst im Tal nach Norden, ist in Bezug auf den Weg leichter, aber länger, weil man noch 100 Höhenmeter mehr aufsteigen muss, ungefähr über diesen Punkt: 28.547, -16.152 und dann die in G.-Earth sichtbare Schlucht mit recht leichtem Weg hinunter. Der Weg hinab ist in G.-Earth mit ein paar gut positionierten Bildern klar markiert (die Bilder zeigen einen guten Eindruck von dem Weg). Die Runde zu machen, hinzu auf diesem längeren Weg, zurück den an der steilen Bergflanke, ist insgesamt eine sehr schöne Tagestour. Ein Abstecher hier hinauf auf die Passhöhe (nur 50 m über Meeresspiegel): 28.5359, -16.1298 lohnt sich. Es ist ein grandioser Blick auf die Küste auf der anderen Seite (Ostseite), die bunten Lavafelsen (s. einige zu findende Bilder in G.-Earth, z.B. www.panoramio.com/photo/100957395) und den ganz einsamen Strand auf dieser Seite. Dort bin ich ein Stück hinabgestiegen, das wurde nach unten hin auf extrem steilen lockeren Geröll zu gefährlich - s. folgendes Bild. Dazu sollte man sich besser anseilen, und zwar von der Kante aus, wo die Pflanzen auf dem Bild enden und man den steilen weiteren Verlauf nicht direkt sieht. Solche Ausrüstung hatte ich natürlich nicht dabei. Hier ist nur Kiesstrand zu sehen. Der Sandstrand beginnt gleich links daneben.


Insgesamt hatte ich ca. 1,5 Std. Pause am Strand, knapp 5 1/2 Std. FKK-Wandern und ca. 1,5 Std. in Sport-Short beim Auf- und Abstieg nahe Igueste (Aufstieg zuerst recht lange auf der Straße). Das sind die Zeiten einschließlich der Umwege und dem Versuch des Abstiegs auf der Ostseite - es geht also auch etwas schneller, ich denke, 3,5 Std der längere und 2,5 Std der kürzere Weg bei guter Wandergeschwindigkeit.

Bilder vom Strand sind genügend in G.-Earth zu finden, so dass ich mir die Einstellung weiterer Bilder sparen kann. Auch vom Weg und warum man schwindelfrei sein sollte, habe ich ein Bild gefunden: http://www.panoramio.com/photo/6861074 Von ähnlichen Stellen habe ich auch Bilder, aber die brauche ich dann ja jetzt nicht herauszusuchen - dieses zeigt deutlich, womit man rechnen muss. Das gilt nur für den direkten, kürzeren Weg. Der andere führt nicht über solche Abgründe. Dort habe ich aber auch Leute getroffen, die für ihr Berglauf-Training diesen Weg in schnellem Jogging-Tempo durchlaufen! Die waren nur am Strand nackt, auf dem Weg nicht.

Diese Anlagen dort unter dem Felsen: wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass dort eine befestigte Fahrspur angelegt war, die bis ganz rechts außen unter den Felsen führt. Am linken Ende ist sie voll mit Sand verschüttet. Da soll nach Angaben der Einheimischen außen am Felsen im Krieg ein Beobachtungsposten gewesen sein - deshalb diese befestigte Fahrspur. Diese Gebäude waren in dieser Zeit für Boote und Materiallager angelegt. Jetzt sind zwei kleine Häuschen in der Bucht zeitweise bewohnt, und da scheint einer den einen Raum wieder zu nutzen. Deshalb ist der auf neueren Bildern grün angestrichen, auf älteren nicht.

Beitrag 12 Dezember 2014 21:03 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Calcit






Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 1342



blank.gif

Vor dem Heraussuchen neuer Bilder kommt erst noch etwas zur "Archäologie" der abgebildeten Gemäuer. Die erinnerten mich schnell an etwas bereits aus der Ferne Gesehenes, so im Detail damals natürlich nicht erkennbar durch den Abstand, aber Telephoto und Nachvergrößerung sind ein nachträglicher Fernglasersatz.

Für einen Freund der Vermessungssäulen war natürlich die mit der Bezeichnung "Semaforo" ein Ziel. Den Namen bekam sie von der nicht weit entfernten, leider auch verfallenden historischen Station einer optischen Signalübertragung, einem Semaphor, nach Google Maps gelegen bei:
N28.52332, W16.14544
Gebaut wurde dieser "Semáforo de Anaga" oder auch "Semáforo de Igueste" 1880-1895 (laut "El Dia"-Zeitungsartikel 1870-1880) und in Betrieb war er bis 1971:
http://es.wikipedia.org/wiki/Sem%C3%A1foro_de_Anaga
Dazu ganz interessant zu lesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Optische_Telegrafie
http://en.wikipedia.org/wiki/Semaphore_line

Die Vermessungssäulenposition im REGCAN95 Datum, fast identisch mit ETRF89, findet man bekanntlich bei:
http://www.ign.es/ign/layoutIn/geodesiaVertices.do
Dort liefert Eingabe von Provincia: Santa Cruz de Tenerife und Municipio: ebenfalls Santa Cruz de Tenerife die Säule Nr. 108936 (bis 2013 Nr. 109056) mit folgender Position, angegeben in Grad, Minuten, Dezimalbruchsekunden und von mir umgerechnet in Dezimalgrad:
N28.52994418, W16.14589678 426.027m NN
Das derzeitige Google Maps Satellitenbild ist dort gut positioniert, da hat das Höhenproblem mit Schrägansicht nicht zugeschlagen.

Photostandort war dicht bei dieser Vermessungssäule, das 2. Bild ist ein vergrößerter Ausschnitt aus dem 1. und man erkennt den Zustand der Gemäuer zum Zeitpunkt 20060317, also nichts mit grüner Wand, da war die Wand wie Hans H. oben bereits schrieb noch weiß. Durch den Blick hinunter aus der Höhe von 426m NN hat man außerdem einen dreidimensionaleren Eindruck, besser als beim Bild vom Boden aus oder senkrecht vom Satelliten aus.

Blick von Vermessungssäule Semaforo aus 426m Höhe:


Blick von Vermessungssäule Semaforo aus 426m Höhe, Ausschnittvergrößerung:


Abstandsberechnung Photostandort - Haus, Koordinatenabfolge so als Ganzes in den Eingabekasten des darunterstehenden Rechen-Links reinkopieren:
28.52994 -16.14590 28.53498 -16.12970
Gibt Ergebnis: 1681m Horizontalkomponente
http://geographiclib.sourceforge.net/cgi-bin/GeodSolve?type=I&input=44.5+0+45.5+0&format=g&azi2=f&prec=3&radius=6378137&flattening=1%2F298.257223563&option=Submit:
Photoentfernung mit Pythagoras für Höhendifferenz von ca. 426-3=423m
(1681^2+423^2)^0.5 = 1733m

Der Strand machte damals aus der Ferne einen trübsinnigen Eindruck und erschien wie ein reiner Geröllstrand, zu anderen Zeiten ist das anscheinend ein ordentlicher Sandstrand.

Durch den "deja vu"-Effekt war ich diesmal klar im Vorteil und hatte es leicht mit der Lösung.

*** *** ***
@Hans H.: An der vorigen Aufgabe war ich gescheitert, weil ich die Namenfragmente an der Mauer trotz längerer Mühen nicht auf einem Panoramiobild finden konnte obwohl ich auch im etwas weiteren Umkreis um der Bahnhof von Langeroog herumgesucht hatte. Seltsam finde ich, daß bei dem von Dir angegebenen Panoramiobild von dem Laden die laut Bildeindruck richtige Position für den Photostandort angegeben ist, aber dort und auch im Umfeld finde ich bei den Quadratbildchen nicht das genannte Bild. Ist das einer von den Fällen, wo das Bild sonstwo auf die Karte gesetzt wurde? Kannst Du mir bitte die Koordinaten liefern wo Du es gefunden hast? So blieb mir eben nur Raten, wodurch ich die schon gefundene richtige Lösung wenigstens der Insel fast münzwurfartig wieder verloren hatte.

Beitrag 13 Dezember 2014 02:53 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK