Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 22 November 2017 10:22   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK & Recht

Polizei warnt: Nacktjogger werden "konsequent verfolgt&
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
alfred
Ehemaliger User










Entschuldige Michael,

da ist mir was schiefgelaufen!

Du solltest nicht zitiert werden!

Beitrag 21 Mai 2006 21:18 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:46

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif

Kann so sein, muß aber nicht!
Wozu sonst 2000€ Bußgeld androhen?
Um dem "ganzen Spuk" ein Ende zu bereiten?
Sicher lobenswert mit "harmlos" und so weiter, aber kann es nicht sein, das Aufgrund aller genannten Vorfälle nun gewisse Stellen die "Spinnerten" loswerden wollen um Ruhe im Forst zu haben?
Die nächsten Wahlen?
Verunsicherte Touristen?
Irgendwas muss man doch tun?

Ich hoffe ja das es harmlos bleibt, wir werden sehen!

Die Meldungen stammen aus dem Archiv des Donaukuriers unter Pfaffenhofen!

Beitrag 21 Mai 2006 21:35 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
alfred
Ehemaliger User










Im Klartext: ich lebe im Gegensatz zu Walter verdammt nah an den Landkreisen Schrobenhausen und Pfaffenhofen/Ilm! Beide Landkreise sind auch nicht sog. , sondern sogar real existent!

Und wenn ich nackt wandere, dann bin ich mittendrin!

Und ... ich jogge nicht .... hab ich noch nie gemacht.... kann ich auch seit einer Bandscheiben-OP auch nicht!

Ich wandere...oder zum besseren Neudeutschverständnis: ICH WALKE! (ohne Stegga!)

Ich werbe auch nicht für „bayrische Nackt-Events“ bei welchen Begegnungsmöglichkeiten mit ReiterINNEN, Wanderen, Landwirten usw. angepriesen werden.

Ich finde es, um Dieter Bohlen eimal wirklich gerechtfertigt zu zitierten, MEGASCHEISSE, wenn jemand seine HP irgenwie nach Mensch und Natur usw. benennt und dann Werbung für weit gespreizte Frauenbeine auf eben dieser HP macht!

Schätze Dich glücklich lieber Walter, daß Du Presseberichte der Pfaffenhofener Art nicht aus Deiner Praxis heraus bestätigen kannst!

Da es in der örtlichen Presse nichts von Dir zu lesen gibt, hat es den Anschein, daß Du wenn du alleine unterwegs bist, vorsichtshalber eher den Rückzieher vor Kontakten bevorzugst! (schreibst Du selbst).

Abschließend möchte ich alle zu einer gemeinsamen Wanderung durch die wunderschönen Wälder und Wiesen des LK Pfaffenhofen einladen, alledings begegnet man hier nicht Reiterinnen usw. sonderen eher absolut höflichen und kompetenten Polizeibeamten, welche seit Neuestem auf Anweisung des Landratsamtes zur Meldung an dieses über Nacktwanderer, -jogger, usw. verplichtet wurden.

Scheißlangweilig Walter, oder?

Beitrag 21 Mai 2006 22:34 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

@alfed:

Lass mich bitte nachfragen, in welche Richtung du zu zielen beabsichtigst.

Deine Kritik an Walter mag ich nicht nachvollziehen. Und Oscars Argwohn scheint mir, jenseits aller "Verfolgungsseligkeit", die man unterstellen könnte, AUCH nicht sooo abwegig.

Doch, es gibt leider durchaus eine Tendenz, dass sich Politik (bis hin auf regionale / lokale Schauplätze auf Scheinprobleme verlegt, weil sie vor den tatsächlichen Problemen (Arbeitslosigkeit, Migrationen, Radikalisierungen, Einkommensschere) die Segel gestrichen hat.

Wo ich dir Recht geben mag (obwohl ich bayerische Polizisten nicht kenne): die Mehrzahl heutiger Polizisten dürfte recht modern / gelassen / souverän sein (Es gab in den letzten Jahren entsprechende Schulungen in dieser Richtung).

Allerdings bleibt ein kritischer Punkt: Die Polizei ist und bleibt ausführendes Organ (Exekutive eben). Kritisch wird es, wo eine gelassene überlegte Exekutive von einer ideologisierten Politik gesteuert wird, die mit dem Schielen auf Wählerstimmen einen gemutmaßten "Zeitgeist" hofiert.

Die momentane Gesetzeslage bleibt zunächst Fakt - und das ist schädlich für unsere Idee, unser Ideal:
Ein bewusst nackter Mensch in der sog. Öffentlichkeit ist der Willkür und Gnade eines Exekutiv-Vertreters ausgeliefert.

Das IST momentan (leider) Fakt: Es ist keine objektive Störung Dritter durch Nackte VONNÖTEN.

Und das bedeutet, aus unserer Sicht, dass wir aktiv politisch einschreiten müssen, SOFERN wir das ändern wollen.

Die Argumente liegen auf Sachebene vor. Werden sie von politischer Seite demonstrativ ignoriert, spricht das m.E. eine klare Sprache.

Beitrag 22 Mai 2006 00:47 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

@alfred (in Ergänzung):

Zitat:
Abschließend möchte ich alle zu einer gemeinsamen Wanderung durch die wunderschönen Wälder und Wiesen des LK Pfaffenhofen einladen, alledings begegnet man hier nicht Reiterinnen usw. sonderen eher absolut höflichen und kompetenten Polizeibeamten, welche seit Neuestem auf Anweisung des Landratsamtes zur Meldung an dieses über Nacktwanderer, -jogger, usw. verplichtet wurden.


Möchtest du dort bekleidet wandern?
Ich schließe das aus dem zweiten Satzteil, aus dem ich (missverständlicherweise vielleicht ?) eine Drohung herauslese. (Hat sich die "bayerische Staatsregierung" - selig die CSU! - in der Panik erst mal fleißig zum Datensammeln und "prophylaktischen Erfassen" entschlossen - und dabei die Polizei "in die Pflicht" genommen? DAS lese ich (zu Unrecht?) aus deiner Äußerung.

Klar, freilich kann man die Bürger des Staates bewachen und erfassen, während daneben ungestört die Bomben hochgehen. Allerdings haben wir unter uns Nackten so gar keine ideologischen Selbstmordattentäter zu bieten. Kommt dir gar nicht der Gedanke, dass da eine ziemlich "neo-etatistische" Anmaßung vorliegen könnte? (Klingt jedenfalls alles ziemlich restaurativ).

Was ist denn bei euch in Bayern los? Eskalieren bei euch die Probleme schon vorzeitig? Oder probt Stoiber im Todeskampf noch die Vorwärtsverteidigung unterm Kreuzritterbanner?

Lass mal hören, ob ich dich womöglich missverstehe.

Beitrag 22 Mai 2006 01:07 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Walter
Ehemaliger User










Hey Pan,

dont't worry...

für Alfreds Beitrag bleibt mir nur ein müdes Lächeln ...
ich hoffe allerdings, dass er seine Strumpfhosen auch ab und an mal wäscht icon_wink.gif

Gruss
Walter

Beitrag 22 Mai 2006 08:18 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

@walter:
Und dennoch.

@alfred:
Zitat:
Ich werbe auch nicht für „bayrische Nackt-Events“ bei welchen Begegnungsmöglichkeiten mit ReiterINNEN, Wanderen, Landwirten usw. angepriesen werden.

Könnte mich nicht erinnern, dass Walter jemals eine solche "Anpreisung" gemacht hätte.

Zitat:
Ich finde es, um Dieter Bohlen eimal wirklich gerechtfertigt zu zitierten, MEGASCHEISSE, wenn jemand seine HP irgenwie nach Mensch und Natur usw. benennt und dann Werbung für weit gespreizte Frauenbeine auf eben dieser HP macht!

Abgesehen von der Banalität des behaupteten Umstands: M.W. gehören Frauen zur Gattung Mensch. (Ich weiß, dass diese Theorie von einigen Geisteswissenschaftlern bisweilen bestritten wird). Und auch dann, wenn die Beine gespreizt sind, bleiben sie natürlich. Vielleicht sind sie es GERADE dann.
Selbst, wenn er "Werbung für gespreizte Frauenbeine" gemacht HÄTTE: DU bist erst mal nur der Anonymus hier. Deinen Aussagen, zumal sie auf Polemik gehen, kommt insofern wohl kaum Gewicht zu.

Zitat:
alledings begegnet man hier nicht Reiterinnen usw. sonderen eher absolut höflichen und kompetenten Polizeibeamten, welche seit Neuestem auf Anweisung des Landratsamtes zur Meldung an dieses über Nacktwanderer, -jogger, usw. verplichtet wurden.

Hui, Stoiber hat ganz Bayern - mit Ausnahme von Walter und dir - in den sicheren öffentlichen Dienst befördert? Klar, die Wählerstimmen. Da wird noch die letzte Reiterin zum höflichen Polizisten.

Zitat:
Scheißlangweilig Walter, oder?


Scheißkindisch Alfred, oder?

Beitrag 22 Mai 2006 10:13 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Berichterstatter
Ehemaliger User










fein

Posten möglich?

Nachdem ich einige Intelligente hier im Forum angeschrieben habe, kann ich wieder posten, dies ist erfreulich.

Beitrag 22 Mai 2006 20:55 
 
 
  Antworten mit Zitat  
NackterAnrainer
Ehemaliger User










Also, als ich einmal nackt durch die Wälder gestriffen bin, wo ich niemanden erwartet habe, begegnete ich einem Jäger. Er forderte mich auf, mir ein Blatt vor die Scham zu halten, oder er riefe die Polizei... Ich habe dem Folge geleistet.

Jetzt meine Frage : Ist es rechtens von einem Jäger, dass er mir "Befehle" gibt ? Es ist ja sein Wald... Und zweitens : ist es verboten im Wald nackt zu sein ?Da is ja keiner...

Kann mir einer helfen, ich überlege nämlich ob ich gegen den Jäger vorgehe !?

Beitrag 29 Juni 2006 12:45 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Walter
Ehemaliger User










@NackterAnrainer

gegen den Jäger vorgehen? NEIN! Das wäre sicherlich falsch. Damit erreichst Du herzlich wenig. Du hast Dich unterbuttern lassen und das ist nicht sein Problem. Hier muss man stets situationbedingt abwägen. Eine pauschale Empfehlung zu geben wäre ebenso unklug (Ausnahme siehe unten).

Aber eines möchte ich dennoch korrigieren: Es ist nicht immer des Jägers Wald, wo der Jäger ist. Oftmals sind es Privatwälder und der Jäger verfügt lediglich über eine Jagdpacht!

Aber eine Empfehlung erlaube ich mir dennoch: egal wie und von wem Du angegangen wirst ... Freundlichkeit zahlt sich aus ... und somit kannst Du ja das nächste Mal freundlich fragen, wem denn der Wald gehöre ...

Gruss
Walter

Beitrag 29 Juni 2006 12:56 
 
 
  Antworten mit Zitat  
NackterAnrainer
Ehemaliger User










also meinst du, ich sollte einfach auf das Blatt verzichten und weggehen ? Der hat doch ein Gewehr...

Beitrag 29 Juni 2006 13:02 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Walter
Ehemaliger User










NackterAnrainer hat folgendes geschrieben::
also meinst du, ich sollte einfach auf das Blatt verzichten und weggehen ? Der hat doch ein Gewehr...

Das darf er nur zum Zwecke der Jagd einsetzen, alles andere wäre strafbar...

...und er muss davon ausgehen, dass er Dich u.U. zur Notwehr zwingt!

So weit würde, glaube ich, kein Jäger gehen...

Gruss
Walter

PS: waren denn dort überhaupt soooo grooosse Blätter? icon_wink.gif

Beitrag 29 Juni 2006 13:03 
 
 
  Antworten mit Zitat  
NackterAnrainer
Ehemaliger User










Also dieser Jäger hat so ein Rasen in den Augen gehabt - ich glaube er hasst Nackte... Er hat das Gewehr schon am Anschlag !

Beitrag 29 Juni 2006 13:11 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Donald



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:52

Anmeldungsdatum: 13.05.2003
Beiträge: 1780
Wohnort: Berlin


blank.gif

NackterAnrainer, du veralberst uns doch?

Beitrag 29 Juni 2006 14:08 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:46

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif

NackterAnrainer hat folgendes geschrieben::

Jetzt meine Frage : Ist es rechtens von einem Jäger, dass er mir "Befehle" gibt ? Es ist ja sein Wald... Und zweitens : ist es verboten im Wald nackt zu sein ?Da is ja keiner...

Kann mir einer helfen, ich überlege nämlich ob ich gegen den Jäger vorgehe !?


Weiß ja nicht wie das mit dem Zutrittsrecht aussieht, hab nur das hier gefunden!

Zitat:
BNatSchG 2002 § 56 Betreten der Flur
Die Länder gestatten das Betreten der Flur auf Straßen und Wegen sowie auf
ungenutzten Grundflächen zum Zweck der Erholung auf eigene Gefahr. Sie können
weitergehende Vorschriften erlassen. Sie können auch das Betreten aus wichtigen
Gründen, insbesondere aus solchen des Naturschutzes und der Landschaftspflege, des
Feldschutzes und der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung, zum Schutz der
Erholungsuchenden oder zur Vermeidung erheblicher Schäden oder zur Wahrung anderer
schutzwürdiger Interessen des Grundstücksbesitzers einschränken sowie andere
Benutzungsarten ganz oder teilweise dem Betreten gleichstellen. Die erlaubnisfreie
Benutzung von oberirdischen Gewässern richtet sich nach den §§ 23 und 24 des
Wasserhaushaltsgesetzes sowie den Wassergesetzen der Länder.
BNatSchG 2002 § 57 Bereitstellen von Grundstücken
(1) Der Bund stellt in seinem Eigentum oder Besitz stehende Grundstücke, die sich
nach ihrer Beschaffenheit für die Erholung der Bevölkerung eignen, wie
1. Ufergrundstücke,
2. Grundstücke mit schönen Landschaftsbestandteilen,
3. Grundstücke, über die sich der Zugang zu nicht oder nicht ausreichend
zugänglichen Wäldern, Seen oder Meeresstränden ermöglichen lässt,
im angemessenen Umfang für die Erholung bereit, soweit dies mit einer nachhaltigen
Nutzung und den sonstigen Zielen von Naturschutz und Landschaftspflege vereinbar ist
und eine öffentliche Zweckbindung nicht entgegensteht.
(2) Die Länder sollen für ihren Bereich sowie für die Gemeinden, Gemeindeverbände und
sonstige Personen des öffentlichen Rechts in sinngemäßer Anwendung des Absatzes 1
Vorschriften über das Bereitstellen von Grundstücken zum Zweck der Erholung erlassen.

Beitrag 29 Juni 2006 14:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK